Verbesserung des Abwehrverhaltens auf dem Flügel

  • Organisation

    Auf Höhe der 16m-Linie wird der Flügel bis zur Mittellinie abgeschnitten. Die Breite erstreckt sich von der Außenlinie bis zur Höhe des 16er. Am 16er wird eine Dribbellinie für den Angreifer markiert und an der Mittellinie werden zwei Minitore positioniert. Ein Tor auf der Mittellinie am Flügel, das andere Tor richtung Zentrum eingerückt. Zwei Verteidiger (A,B) stehen an der Dribbellinie, der Angreifer (C) positioniert sich auf Höhe der Mittelinie. Ein Anspieler (D) steht zwischen Mittelkreis und markiertem Spielfeld außerhalb des Feldes.
  • Durchführung

    Anspieler D spielt den Angreifer C mit einem Druckpass an. Der Angreifer nimmt den Ball an und mit und versucht im 1:2 über die Dribbellinie zu gelangen. Der Pass von "D" ist das Startzeichen für "A" und "B"...sobald der Ball ins Feld gespielt wird, starten die Verteidiger in Richtung Angreifer, um die Distanz zum Tor möglichst groß zu halten und die eigene Distanz zum Gegner zu verringern. Erobern die Verteidiger den Ball, so sollen sie möglichst schnell und Zielgericht den Ball in eines der beiden Minitore passen. Hierdurch soll eine schnelle Spielfortführung über den Flügel oder das Zentrum simuliert werden. Variation: Nun Postieren sich zwei Angreifer auf Höhe der Mittellinie und ein weiterer Verteidiger (6er) positioniert sich außerhalb des Feldes bei dem Markierungshütchen. Mit dem Pass von "D" starten die Angreifer nun in ein 2:2. 3 Sekunden nachdem der Pass gespielt wurde, darf der 6er in das Feld starten, um eine 3:2 Überzahl herzustellen und in die Eroberung zu gehen. Der restliche Ablauf bleibt gleich.
  • Hinweis

    - Im Überzahlspiel agieren die Verteidiger und gehen aktiv in die Balleroberung - Mit dem Pass von D starten die Verteidiger in Richtung Angreifer, um die Distanz zum Tor möglichst groß zu halten und die eigene Distanz zum Gegner zu verringern -Die Verteidiger agieren in einer leichten Tiefenstaffelung, der Ballnahe Verteidiger verhindert mit einer leicht schrägen Stellung den Durchbruch an der Außenseite und lenkt den Verteidiger nach innen auf den zweiten Verteidiger, sodass dieser in die Balleroberung gehen kann -Nach der Balleroberung schnelle Spielfortsetzung Variation: -Nach dem Herausrücken spielen die Verteidiger zunächst eher mannorientiert -Die Verteidiger agieren nicht auf einer Höhe, der Spieler mit der größeren Distanz sichert in der Tiefe leicht diagonal ab -Auch hier wird versucht mit einer leicht schrägen Stellung den Angreifer zum Mitspieler zu lenken -Bei einem Querpass wird zur Passrichtung verschoben -Der 3.Verteidiger kommt hinzu und schafft die Überzahl, um dann wieder wie bei 2:1 aktiv in die Eroberung gehen zu können.

Trainingsaufbau:

Hauptteil/Schwerpunkt


Altersstufe:

Senioren (ab 18)


Dauer:

15 min


Spieleranzahl:

6 - 10 Spieler [8 Spieler]


Trainingsform:

Gruppentraining


Spielstärke:

Beliebig

Autor: Dennis Offermann


Ähnliche Übungen - Trainingsteil:

Hauptteil/Schwerpunkt

Koordination 12
Kombo Passübung 2
Passweg verschließen

Ähnliche Übungen - Dauer:

15 min

Dreieckslauf
HB Umschalt Rondo
Cooper-Test.

Ähnliche Übungen - Ersteller:

Dennis Offermann

HIT-Läufe
Passrundlauf - "Tief "und "Klatsch" - Positionswechsel
Passrundlauf, Lösen vom Gegner mit Spielverlagerung


Laden...