Passen im Viereck Variante I

  • Organisation

    Aufbau eines Hütchenvierecks. Die Startposition (Spieler mit Ball) muss doppelt besetzt sein.
  • Durchführung

    Der Passablauf ist immer der Gleiche: Der ballführende Spieler passt zum nächsten Mitspieler, der dem Ball entgegen kommt. Der Mitspieler lässt den Ball zurückprallen, läuft um das Hütchen herum und empfängt den Doppelpass. Anschließend spielt er zum nächsten Spieler. Die Akteure laufen nach ihrem zweiten Pass immer eine Hütchenstation weiter. Alternative: Den ersten Pass spielt der Praller direkt, den zweiten Ball (nachdem er das Hütchen umkurvt hat) kann er mit derm ersten Kontakt mitnehmen und anschließend passen.
  • Hinweis

    Diese Übung benötigt eine gewisse Anlaufzeit! - Der ballerwartende Spieler startet seine Gegenbewegung gleichzeitig mit der Ausholbewegung des Passspielers. - Der Praller muss sein Lauftempo an der Passgeschwindigkeit orientieren. - Das Standbein nicht zu weit vom Ball entfernt platzieren und darauf achten, dass die Spieler nicht in Rückenlage gehen. - Das Passtiming und Starttiming ist entscheidend. - Oftmals laufen die Spieler schneller als sie passen. - Passschärfe und -genauigkeit einfordern. Weitere wichtige Merkmale: - Das Standbein sollte in 30 - 40 cm Entfernung seitlich neben bzw. auf Höhe des Balls platziert sein. - Beim Innenseitpass zeigt die Fußspitze nach oben, dass Fußgelenk ist fest angespannt und der Oberkörper leicht nach vorne über den Ball gebeugt. - Auf dem Fußballen stehen, Spielfuß leicht anheben und den Ball mittig treffen. Körper über den Ball bringen und nicht ins Hohlkreuz nach hinten gehen (nach gleicher Vorgehensweise geschieht die Ballannahme- und mitnahme). - Nach Treffen des Balles das Bein durchschwingen. - Auf die Arme achten! Beim Passen mit der rechten Innenseite geht der linke Arm zur rechten Hüfte, bei linker Innenseite der rechte Arm zur linken Hüfte! - Beim Vollspannpass ist das Fußgelenk aufgeklappt, Zehenspitzen zeigen zum Boden und der Oberkörper ist leicht über den Ball gebeugt. - Beim Spielen des Balles mit dem Außenrist kann leicht in Rückenlage gegangen werden. - Beim Innenseitstoß bewegt man sich seitlich versetzt zum Ball, der Körper geht in eine Schräglage. - 4 Hütchen
  • Feldgröße

    12 x 12 Meter
  • Hütchenabstände

    Entfernung zwischen den Hütchen: 12 Meter

Technik:

Balltechniken

Passspiel [Direktpassspiel, Doppelpass]


Kondition:

Kraft [Schnellkraft]


Trainingsaufbau:

Einstimmen/Aufwärmen, Hauptteil/Schwerpunkt


Altersstufe:

U14 - U19

U6 - U13 [U 09 (F-Junioren), U 10 (E-Junioren), U 11 (E-Junioren, U 12 (D-Junioren), U 13 (D-Junioren)]


Dauer:

15 min


Spieleranzahl:

1 - 5 Spieler [5 Spieler]


Trainingsform:

Gruppentraining, Gruppentraining, Einzeltraining


Beteiligte Spieler:

Ganze Mannschaft


Intention:

Einzeltraining, Gruppentraining, Gruppentraining


Spielstärke:

Fortgeschritten, Profi, Anfänger


Raumverhalten:

Begrenztes Spielfeld


Trainingsort:

Rasenplatz, Halle, Wald/Gelände, Hartplatz, Kunstrasen

Autor: System e2c


Ähnliche Übungen - Trainingsteil:

Einstimmen/Aufwärmen, Hauptteil/Schwerpunkt

Aufwärmen Wettbewerb (Mit Dribbeltechniken)
6 gg 6 im doppelten Strafraum
Schnelles Pass- und Kombinationsspiel

Ähnliche Übungen - Dauer:

15 min

Passen im 6 gegen 6 plus 6
Spieleröffnung / Spielneuaufbau über AV / IV
Spielform: Passspiel mit korrektem Timing

Ähnliche Übungen - Ersteller:

System e2c

Spielform 2 - 8 gegen 8 + Torhüter in einer Spielhälfte auf 2 große Tore
Übung der Woche 17: Zweifacher Doppelpass
Passen im Viereck Variante III


Laden...