Passspiel in 2 Vierecken

  • Organisation

    Es werden ein großes Viereck und darin ein kleines Viereck aufgebaut. An jedem Hütchen steht ein Spieler, das Starthütchen ist doppelt und mit einem Ball besetzt.

  • Durchführung

    Das Passspiel wird mit einem diagonalen Pass eröffnet. Der Spieler, der den Ball erwartet, lässt den Ball zum ihm gegenüberstehenden Spieler prallen. Dieser passt den Ball aus dem Mittelviereck in die Tiefe nach Außen. Diese drei Passvarianten werden ständig wiederholt. Jeder Spieler läuft seinem Pass hinterher, und positioniert sich an dem Hütchen, zu dem er gespielt hat.

    Alternative: Zuerst mit maximal drei Kontakten, dann mit zwei Kontakten und zuletzt direktes Spiel. Wenn die Übung gut beherrscht wird, kann ein zweiter Ball eingesetzt werden. Gestartet wird gleichzeitig am Hütchen A und Hütchen B. In dieser Variante sind, wegen der 2 Bälle, 10 Spieler notwendig. Am jeweiligen Starthütchen, d.h. A + B, stehen jeweils zwei Spieler. Jetzt müssen die Spieler auch auf den anderen Ball achten, um gleichmäßig im Rhythmus den Abstand zu halten.

  • Hinweis

    - Wenn die Übung zunächst mit zwei Kontakten gespielt wird (Ballannahme + Pass), sollte die Fußhaltung beim Stoppen und Passen des Balles korrigiert werden. - Der ballerwartende Spieler macht immer einen Schritt zurück in einer dynamischen Sprungbewegung und geht dann dem Ball einen Schritt entgegen. - Pässe scharf, genau und flach spielen. - Beim prallen lassen den Fuß leicht anheben.

  • Feldgröße

    Äußeres Hütchenviereck: 24 x 24 Meter

  • Hütchenabstände

    Die äußeren Hütchen sind jeweils 24 Meter voneinander entfernt. Zu den inneren beträgt der Abstand 6 Meter. Die Abstände der Hütchen des inneren Vierecks betragen jeweils 11 Meter.

Technik:

Passspiel, Dribbling, Torschuss, Finten/Tricks, Ballannahme und –mitnahme, Balltechniken, Ballkontrolle


Taktik:

Angriffs-/Abseitsvariante, Unter-/Überzahl, Stellungsspiel

Abwehr-/Angriffsverhalten [1 gegen 1]

Spielzüge [Einfacher Spielzug]


Kondition:

Schnelligkeit, Aktionsschnelligkeit mit Ball, Schnelligkeitsausdauer, Bewegungsschnelligkeit ohne Ball, GAT II

Kraft [Abdruckkraft, Schnellkraft]


Koordination:

Wahrnehmungsschnelligkeit, Antizipationsschnelligkeit, Entscheidungsschnelligkeit, Handlungsschnelligkeit, Reaktionsschnelligkeit


Trainingsaufbau:

Einstimmen/Aufwärmen, Hauptteil/Schwerpunkt


Beispiele:

Spielformen [Aufwärmspiele]


Altersstufe:

U14 - U19

U6 - U13 [U 13 (D-Junioren), U 12 (D-Junioren), U 11 (E-Junioren, U 10 (E-Junioren), U 09 (F-Junioren)]


Dauer:

45 min


Spieleranzahl:

> 10 Spieler

1 - 5 Spieler [5 Spieler, 4 Spieler, 3 Spieler, 2 Spieler]

6 - 10 Spieler [6 Spieler, 8 Spieler, 9 Spieler]


Trainingsform:

Gruppentraining, Mannschaftstraining, Stationstraining, Einzeltraining


Beteiligte Spieler:

Ganze Mannschaft


Torhüter:

1 Torhüter, 2 Torhüter


Intention:

Defensivverhalten, Offensivverhalten, Einzeltraining, Gruppentraining, Mannschaftsverbund


Spielstärke:

Profi, Anfänger, Fortgeschritten


Raumverhalten:

Halber Platz, Begrenztes Spielfeld, Doppelter Strafraum


Trainingsort:

Kunstrasen, Rasenplatz, Halle, Wald/Gelände, Hartplatz

Autor: Christian Kaltenbach


Ähnliche Übungen - Trainingsteil:

Einstimmen/Aufwärmen, Hauptteil/Schwerpunkt

Dribbelstation
Passen - "Schweinchen in der Mitte"
Ballmitnahme mit Gegner und Tor im Rücken

Ähnliche Übungen - Dauer:

45 min

Laufkoordination intensive Intervallmethode
Spielform um die Flügellastigkeit zu verringern
Umschalten von Angriff auf Abwehr

Ähnliche Übungen - Ersteller:

Christian Kaltenbach

Biathlon 1
Grundlagenausdauerparcours Dribbling-Torschuss


Laden...