U9 – U13: Trainingswoche 11

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    Besonders in der F- und E-Jugend wirken Spielformen noch sehr stark wie lauter isolierte 1 gegen 1-Situationen. Meist haben die Spieler erstmal nur ein Auge für ihren eigenen Gegenspieler. Dagegen ist auch erstmal nicht so viel einzuwenden, da die Spieler dadurch ein gutes Zweikampfverhalten entwickeln.

    Doch spätestens ab der D-Jugend sollte dann gelernt werden, gemeinsam gegen den Ball zu arbeiten. Dabei wird es erstmal um die absoluten Grundlagen gehen. Die Spieler werden lernen…

    • …sich gegenseitig abzusichern
    • …den Ball zusammen zu attackieren und dabei eine Überzahl in der Nähe des Balles herzustellen
    • …den Spielraum enge machen, indem Anspielstationen abgeschnitten werden
    • …sich durch einfache und knappe Kommandos zu unterstützen

    Nicht vergessen!

    Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    Der Hauptfokus der heutigen Trainingseinheit liegt auf dem ballorientierten Verteidigen. Dadurch sind die Spieler dazu gezwungen, bei der Arbeit gegen den Ball, die Aufmerksamkeit nicht nur auf den eigenen Gegenspieler und den Ball zu richten, sondern auch auf den Raum und auf weitere Gegenspieler.

    Ein weiterer und entscheidender Faktor beim ballorientierten Verteidigen ist ein abgestimmtes Verhalten unter den Mitspielern. Denn nur so gelingt es, den Raum für den Gegner eng zu machen, indem geschlossen in Richtung des Balles geschoben wird. Zeitgleich sollte auch angestrebt werden, die anderen Gegenspieler vom Spielgeschehen abzuschneiden, indem diese in den Deckungsschatten gestellt werden.

    Coaching Points

    • Zur Ballseite verschieben
    • Räume eng machen
    • Weitere Gegenspieler abschneiden, indem diese in den Deckungsschatten gestellt werden
    • Gegenseitiges Coaching fordern
    • Aufmerksamkeit auch auf andere Gegenspieler richten


    Übung 1 – Nummernpassspiel

    Organisation

    Mit vier Hütchen wird ein 30×25 Meter großes Viereck abgesteckt. Zwölf Spieler versammeln sich im Feld und werden von 1-12 durchnummeriert.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 12
    Durchführung

    Die Spieler 1 und 7 bilden die Startpositionen und haben jeweils einen Ball. Sie beginnen mit ihrem Pass in der Zahlenfolge aufwärts: Spieler 1 passt zu 2, Spieler 2 passt zu Spieler 3. Spieler 3 wiederum leitet zu Spieler 4 weiter usw. Zeitgleich zu Spieler 1 beginnt Akteur 7. Dieser passt aufwärts zu Spieler 8 usw. Zu Beginn wird die Übung mit mindestens zwei Kontakten pro Spieler durchgeführt (nicht direkt). Im Verlauf der Übung wird auf direktes Passspiel (1 Ballkontakt) umgestellt.

    Variationen
    • Die Spieler 1, 5 und 9 beginnen mit je einem Ball (insgesamt drei Bälle).
    • Die Spieler haben maximal 3 Ballkontakte
    • Richtungsänderung nach Abspiel
    Hinweis
    • Kommunikation fordern
    • Spieler sind ständig in Bewegung
    • Nicht immer im selben Raum aufhalten, um die Spielübersicht der Mitspieler zu fördern

    Coaching Points

    • Ball direkt in die Bewegung mitnehmen
    • Tempowechsel mit 1. Kontakt

    Autor

    e2c System

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Ballorientiertes Verteidigen

    Organisation

    3 Felder wie in der Abbildung aufbauen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 6
    Durchführung

    Gruppe A (rot) spielt den Ball in ihren 3 Feldern hin und her. Die Spieler von Gruppe B (gelb) bewegen sich in ihrem jeweiligen Feld in Richtung des Balles. Auf Trainerzuruf dribbelt ein roter Spieler mit Ball auf eines der 3 gegnerischen Felder zu und versucht es, mit Ball zu durchdribbeln. Die gelben Spieler rücken alle in das jeweilige Feld und versuchen dies zu verhindern. Kommt Spieler Rot durch, bleibt Gruppe A in Ballbesitz und bekommt einen Punkt. Gelingt es nicht, spielt Gruppe B (gelb) den Ball hin und her.

    Hinweis

    Der Spieler kann sich aussuchen, durch welches Feld er dribbelt. Die Verteidiger verschieben so schnell wie möglich in Richtung des Feldes.

    Feldgröße
    • je Feld ca. 15m x 15m, Größe kann je nach Altersklasse angepasst werden
    • zwischen den oberen und unteren Feldern ist der Abstand 15m

    Autor

    Manfred Kadabarek

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 5 gegen 5 mit Kegel abschiessen

    Organisation

    Feld Aufbauen und in die Endzonen jeweils 3 Kegel stellen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 35min
    • min: 10
    Durchführung

    5 gegen 5 im Feld. Aufgabe ist es, in die Endzone zu passen. Der Passempfänger erläuft sich den Ball und versucht ein Hütchen umzuschießen. Der Abschluss auf ein Hütchen muss direkt gespielt werden. Die Mannschaft, die zuerst 3 Gegner-Hütchen umgeschossen hat, hat gewonnen.

    Autor:

    Sebastian Schieke

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Doppelpass – Finte – Torschuss

    Organisation

    Siehe Abbildung

    Dauer/Spieleranzahl
    • 10min
    • min: 3 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Mitspieler anspielen. Dieser lässt den Ball prallen. Den Ball mitnehmen und am Dummy nach einer Finte vorbei gehen.  Direkt im Anschluss auf das Tor abschließen.

    Coaching Points

    • Ball mit gegnerfern Fuß klatschen lassen
    • Ball direkt in die Bewegung mitnehmen
    • Finte rechtzeitig ansetzten und mit Tempowechsel am Dummy vorbei gehen
    • Variation: Dummy auf der rechten Seite vom Passgeber positionieren, Übung als Einzel- oder Mannschaftswettbewerb durchführen lassen.

    Autor

    Andreas Orawetz

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    In der ersten Trainingseinheit lag der Fokus darauf, dass die Spieler ihre Aufmerksamkeit nicht nur auf den eigenen Gegenspieler richten. So sollen die Spieler beispielsweise lernen, ihren Gegenspieler stehen zu lassen, wenn dieser sich auf der ballfernen Seite und/oder weit hinter dem Spielgeschehen befindet. Im Idealfall wird der Gegenspieler dabei auch noch in den Deckungsschatten gestellt.

    Das ballorientierte Verteidigen, um die Spieler weg von der reinen Fokussiertet auf den eigenen Gegenspieler zu bringen, lässt sich hervorragend in Spielformen in leichten Unterzahlen erlernen.

    Dadurch werden die verteidigenden Spieler gezwungen, sich zu fragen, welcher Gegenspieler kann frei bleiben und wie positioniere/bewege ich mich, um diesen Spieler abzuschneiden.

    Coaching Points

    • Zur Ballseite verschieben
    • Räume eng machen
    • Weitere Gegenspieler abschneiden, indem diese in den Deckungsschatten gestellt werden
    • Gegenseitiges Coaching fordern
    • Aufmerksamkeit auch auf andere Gegenspieler richten


    Übung 1 – Tic Tac Toe mit Leibchen

    Organisation
    • 9 Hütchen und zwei Startmarkierungen wie im Bild aufbauen.
    • Jede Gruppe hat 3 Leibchen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 6
    Durchführung

    Aus jeder Gruppe startet ein Spieler mit Leibchen und platziert es auf eines der 9 Hütchen. Der Vorgang wiederholt sich, bis 3 Leibchen einer Mannschaft in einer Reihe vertikal, horizontal oder diagonal liegen. Sobald der erste Spieler ohne Leibchen läuft, verändert dieser die Position eines bereits platzierten Leibchens. Es wird immer gleichzeitig gestartet.

    Autor

    Jörg Dymny

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Zweifacher Doppelpass

    Organisation

    Es werden vier Hütchen wie in der Abbildung aufgebaut. An den beiden großen Hütchen stehen jeweils drei Spieler, an den kleinen steht jeweils ein Spieler.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 8
    Durchführung

    Der erste blaue Spieler beginnt mit einem Kurzpass auf den Mitspieler am kleinen roten Hütchen. Dieser lässt den Ball direkt prallen. Anschließend erfolgt ein direkter Pass auf den einzelnen roten Spieler, welcher wieder direkt in den Lauf zurückprallen lässt. Zuletzt spielt der blaue Spieler einen direkten Pass zum großen Hütchen der roten Gruppe. Dort spielt der rote Mitspieler in umgekehrter Reihenfolge seine zwei Doppelpässe mit den Spielern an den kleinen roten Hütchen. Der blaue Spieler läuft nach seinen beiden Doppelpässen zur roten Gruppe.

    Hinweis
    • Der Passgeber muss sein Lauftempo an der Passgeschwindigkeit orientieren.
    • Das Standbein nicht zu weit vom Ball entfernt platzieren und darauf achten, dass die Spieler nicht in Rückenlage gehen.
    • Passschärfe und -genauigkeit einfordern.
    Feldgröße

    25 x 12 Meter

    Hütchenabstände

    Die beiden großen Hütchen werden 25 Meter voneinander entfernt aufgebaut. Die jeweils zugehörigen kleinen Hütchen sind 6 Meter seitlich und 7 Meter in die Tiefe vom jeweiligen großen Hütchen entfernt platziert.

    Coaching Points

    • Direkt mit dem Abspiel ein Tempowechsel durchführen
    • Ersten Pass beim Doppelpass scharf und präzise in den Fuß spielen

    Autor

    e2c System

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 5 gegen 3 auf 2 Minitore

    Organisation
    • Spielfeld 25x30m
    • 4 Minitore
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 10
    Durchführung

    Zu Beginn des Spiels spielt Team Gelb mit 5 Spielern gegen 3 Spieler von Team Blau. Sobald Team Gelb ein Treffer erzielt, verlassen 2 gelbe Spieler das Feld und die 2 übrigen Spieler von Team Blau starten ins Feld.

    Coaching Points

    • Abwehr bleibt kompakt, erst bei Pass nach außen wird verschoben

    Autor:

    Guy Majeres

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Turnier 4 plus 1 gegen 4 im Wechsel

    Organisation
    • doppelter Strafraum mit 2 Toren und Torhüter
    • 4er-Teams bilden und 2 Neutrale bestimmen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 40min
    • min: 14 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Spiele im Turniermodus durchführen. Die beiden Neutralen wechseln sich in den Spielen ab, sodass immer ein 4 plus 1 gegen 4 entsteht. Die Neutralen spielen immer mit dem ballbesitzenden Team. Bei Ausball eröffnen die Torhüter das Spiel neu. Jedes Spiel dauert 3 x 90 Sek mit 90 Sek Pause. Die pausierenden Spieler erholen sich aktiv.

    Autor:

    Dirk Gähle

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    Das Ziel der heutigen Trainingseinheit ist das gegenseitige Sichern zu vermitteln.

    Gestartet wird das Training mit einer Übung, welche nochmals das ballorientierte Verteidigen aufgreift. Dabei lernen die Spieler besonders die Passwege in die Tiefe zu schließen, indem sie mit dem ball verschieben, um die Lücken ihrer Mitspieler zu schließen.

    In Übung 2 geht es mit einem 1 gegen 2 weiter – eine Übungsform, die sich sehr gut eignet, um die Grundprinzipen des gegenseitigen Sicherns zu erlernen.

    In Übung 3 und 4 kann das Erlernte dann noch Spiel-nah in einem 3 gegen 3 und 4 gegen 4 umgesetzt werden.

    Coaching Points

    • Den Mitspieler, welcher herausrückt und den Ball attackiert, sichern
    • Abwehrdreieck bilden
    • In einer Tiefenstaffelung absichern


    Übung 1 – Spielform – 3 Zonen

    Organisation

    Spielfeld wie in der Abbildung aufbauen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 12
    Durchführung

    Es werden 3 Teams mit jeweils 4 Spielern eingeteilt. In Feld 1 spielt Gelb im 4 gegen 2 gegen Team Rot. Die restlichen 2 Roten Spieler postieren sich in der Mittelzone. Ziel von Team Gelb ist es, 5 Stationen in Folge den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Das Überzahlteam hat keine Kontaktbeschränkung. Nach den 5 Pässen, müssen sie versuchen, den Ball an den Roten Spielern der Mittelzone vorbei zu Team Blau zu passen. Wenn das auch gelingt, rutschen die beiden Roten Spieler aus der Mittelzone in das Feld zu Blau und spielen dort auch in Unterzahl. Die anderen beiden Roten Spielen rutschen in die Mittelzone. Team Rot darf nur aus der Mitte, wenn sie den Ball erobern und einen Mitspieler in der Mittelzone anspielen. Das Team, welches den Ball verloren hat, verteidigt nun in Unterzahl. 2 Spieler schieben in das Feld zu Rot, die anderen zwei Spieler bleiben in der Mittelzone.

    Variation
    • die Pflichtkontakte werden von mindestens 5 werden erhöht oder verringert.
    • die Kontakte der Überzahlmannschaft werden auf 3 oder 2 reduziert.

    Coaching Points

    • In der Mittelzone Ball-nah verschieben
    • Den Ball aktiv erobern, nicht nur ins Aus spielen
    • Nach einem Feldwechsel zügig aus der Mittelzone ins Feldstarten
    • Ball-nah rückt raus, Ball-fern sichert

    Autor

    Urs Rhyner

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 1 gegen 2 Variante

    Organisation

    Ein Übungsfeld mit 40m Länge x 35m Breitemit einem Großfeldtor aufbauen. Die Feldspieler in 6 Verteidiger und 6 Angreifer einteilen und mit Leibchen ausstatten. Die Verteidiger in drei 2er-Gruppen einteilen und an der Torauslinie neben dem Großfeldtor positionieren. Der Torwart positioniert sich im Großfeldtor. Die Angreifer positionieren sich hinter den gelben Hütchen mit Ball.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 12 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Die Angreifer positionieren sich am linken Flügel. Das erste Verteidigerpaar positioniert sich vor dem Tor. Ein Angreifer startet mit Ball zum Tor. Die Abwehrspieler versuchen den Ball zu erobern. Nach jedem erfolgtem Übungsablauf wechseln die Verteidigerpaare und die Angreifer.

    Angriffe über den rechten Flügel starten lassen

    Angreifer starten im Zentrum. Das erste Verteidigerpaar positioniert sich vor dem Tor. Ein Angreifer startet mit Ball zum Tor. Die Abwehrspieler verteidigen den Angriff offensiv. Der Verteidiger auf der Dribbelfußseite rückt vor und steuert den Angreifer aus seitlicher Position zum Partner. Der vordere Verteidiger attackiert zunächst aggressiv und der hintere Verteidiger lauert auf die Möglichkeit den Ball abzulaufen. Nach jedem erfolgtem Übungsablauf wechseln die Verteidigerpaare und die Angreifer.

    Hinweise

    Erklärungen für die Spieler In Überzahl:

    • immer offensiv verteidigen
    • leichte Tiefenstaffelung und seitliche Stellung zum Angreifer
    • Der vorrückende Verteidiger steuert den Angreifer zum Partner, um diesen dort im 2 gegen 1 verteidigen (doppeln) zu können.
    • Der Partner lauert, bis der bedrängte Angreifer den Ball kurz freigibt, um dann sofort offensiv nach vorne zu attackieren.

    Häufige Fehler:

    • Keine Tiefenstaffelung, Verteidiger auf einer Höhe
    • Frontale Position zum Angreifer
    • Tiefenstaffelung zu groß

    Autor

    Stefan Hensel

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 3 gegen 3 auf drei Hütchentore

    Organisation

    Spielaufbau wie in der Abbildung

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6
    Durchführung

    Es wird im 3 gegen 3 auf je 3 Tore gespielt. Das Spiel startet immer mit einem Zuspiel eines Gegenspielers.

    Coaching Points

    • Verteidiger: Abwehrdreieck bilden, Ball-nah verteidigen, nach außen lenken, gegenseitig sichern

    Autor:

    Timm Fahrion

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 4 gg. 4 auf Zielzonen

    Organisation

    Spielfeld wie in der Abbildung aufbauen

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8
    Durchführung

    2 Viererteams spielen in dem markierten Feld auf Zielzonen. Ziel des Spiels ist es, einen Mitspieler so anzuspielen, dass er den Ball in der Zielzone erlaufen kann. Spielzeit 4 Minuten + 1 Minute Pause.

    Coaching Points

    • Erlauben Sie auch Dribblings in die Endzone

    Autor

    Stephan Baumann

    Mehr zur Übung