U9 – U13: Trainingswoche 15

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    Diese Woche werden die Spieler 2 Formen des Kombinationsspiels kennenlernen – das Hinterlaufen und den Doppelpass.

    Das Hinterlaufen ist ein effektives gruppentaktisches Mittel, um eine 2 gegen 1-Situation auszuspielen. Jedoch nur dann, wenn die folgenden Punkte beachtet werden:

    • In höchstem Tempo und eng am Rücken des Mitspielers hinterlaufen
    • Gegenspieler steil andribbeln und ausreichend binden
    • Das Abspiel erfolgt, wenn die beiden Spieler fast auf derselben Höhe sind

      Zusätzlich kann das Hinterlaufen auch sehr gut dafür genutzt werden, um selbst am Gegenspieler vorbei zu laufen. Besonders dann, wenn sich der Verteidiger weit nach außen und hinten absetzt, da er auf das Einsetzen des Hinterläufers spekuliert.

      Der Doppelpass kann in vielen Spielsituationen genutzt werden. Beispielsweise, wenn der Stürmer als Wandspieler agiert, am Flügel im Zusammenspiel mit einem zentralen Mittelfeldspieler oder für das Spiel in den Rücken der Abwehr. Der Doppelpass bietet sich oft dann an, wenn der Verteidiger sehr forsch den Ball attackiert und nicht versucht, das Tempo des ballführenden Spielers aufzunehmen.

      Um den Doppelpass gewinnbringend für das eigene Team zu nutzen, sind folgende Anweisungen hilfreich:

      • Ersten Pass scharf in den Fuß des Mitspielers passen
      • Direkt mit dem Abspiel einen explosiven Tempowechsel durchführen
      • Gegenspieler ausreichend binden

      Nicht vergessen!

      Du findest die jeweilige Trainingswoche auch  direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

      Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

      Jetzt e2c Training App laden

      Diese Trainingswoche teilen

      Trainingseinheit 1

      Eingeleitet wird das Training mit einem Fangspiel. Die Übung eignet sich hervorragend, um deinen Spielern zu verdeutlichen, wie wichtig es ist, mit dem kompletten Körper zu fintieren. Bei Fangspielen lässt sich hervorragend mit Körperfinten arbeiten, um dem Fänger zu entkommen.

      Danach widmet sich das Training voll und ganz dem Hinterlaufen. Gestartet wird dabei mit einer Passform um einen passiven Verteidiger. Fordere dabei von Anfang an, dass im hohen Tempo hinterlaufen wird, der Verteidiger steil angedribbelt wird und der Hinterläufer zum richtigen Zeitpunkt eingesetzt wird.

      Danach werden 2 Übungen im 3 gegen 2 durchgeführt, am Flügel und im Zentrum. Achte darauf, dass die Überzahl geschickt ausgespielt und zielstrebig zum Abschluss gekommen wird. Fixiere dich jedoch nicht ausschließlich auf die Lösung des Hinterlaufens, sondern gib deinen Spielern die Möglichkeit, selbständig Lösungen zu finden um die Überzahl auszuspielen.

      Coaching Points

      Hinterlaufen:
      • In höchstem Tempo und eng am Rücken des Mitspielers hinterlaufen
      • Gegenspieler steil andribbeln und ausreichend binden
      • Das Abspiel erfolgt, wenn die beiden Spieler fast auf derselben Höhe sind


      Übung 1 – WHasenschwänze fangen

      Organisation
      • 2 Mannschaften (gelb + rot)
      • 4 Hütchen
      Dauer/Spieleranzahl
      • 20min
      • min: 6
      Durchführung

      Alle Spieler der beiden Mannschaften müssen ihre Leibchen hinten in die Hose stecken (rotes Team rote Leibchen, gelbes Team gelbe Leibchen). Jedes Team stellt einen Fänger. Die Fänger müssen so schnell wie möglich versuchen, alle Leibchen der gegnerischen Mannschaft zu bekommen. Hat eine Mannschaft keine Leibchen mehr auf dem Feld, hat diese Verloren. Die Spieler, die gefangen worden sind, werden sofort zu Fängern.

      Hinweis

      Jeder Spieler sollte mindestens 1-mal Fänger sein. Kein Spieler darf das Spielfeld verlassen.

      Coaching Points

      • beidfüßig trainieren lassen

      Autor

      Daniel Nemitz

      Mehr zur Übung


      Übung 2 – Hinterlaufen nach einem Passpiel

      Organisation
      • 1 Torhüter
      • 1 Abwehrspieler im Wechsel
      • 1 Flügelspieler am Startpunkt
      • 6 Spieler in der Mitte mit Ball
      Dauer/Spieleranzahl
      • 20min
      • min: 8 + 1 Torhüter
      Durchführung

      Der Ballführende Spieler spielt einen Pass aus der Bewegung auf den Flügel. Der Flügelspieler zieht mit dem Ball von außen in die Mitte auf den dort entgegenkommenden, inaktiven Abwehrspieler. Der Flügelspieler setzt den hinterlaufenden Mitspieler auf dem Flügel ein. Nach dem Abspiel orientiert sich der Passgeber in die Mitte und erhält einen Rückpass oder eine Flanke vom Hinterläufer. Diesen vollendet der Spieler mit einem direkten Torschuss.

      Coaching Points

      • Führen Sie die Übung über beide Spielfeldseiten durch
      • Lassen Sie den Verteidiger nach einigen Durchgängen aktiv verteidigen

      Autor

      Stefan Diefenbach

      Mehr zur Übung


      Übung 3 – 3 gegen 2 am Flügel

      Organisation
      • Ein Spielfeld vom 16er bis entlang der Seitenauslinie aufbauen (siehe Bild)
      • 2 Teams zum 5 gegen 2 einteilen
      Dauer/Spieleranzahl
      • 20min
      • min: 7 + 1 Torhüter
      Durchführung

      Das Spiel startet in dem markierten Feld im 3 gegen 2. Ziel der 3 Angreifer ist es, ab Höhe des gelben Hütchens eine Flanke in den Strafraum zu schlagen. Dort stehen 2 Angreifer bereit, welche mit der Flanke in den Strafraum einlaufen und diese möglichst direkt abnehmen. Erobern die 2 Verteidiger den Ball, versuchen sie in Richtung Mittellinie aus dem markierten Spielfeld zu dribbeln.

      Feldgröße

      30x15m

      Coaching Points

      • Angriffe zügig zu Ende spielen
      • Überzahl geschickt ausspielen
      • Nach einem Abspiel, den Laufweg in die Tiefe, durch Vorder- und Hinterlaufen, suchen

      Autor:

      Luis Österlein

      Mehr zur Übung


      Übung 4 – 3 gegen 2 nach Hinterlaufen

      Organisation

      2 Team á 6 Spieler einteilen und aus diesen jeweils zwei 3er-Gruppen bilden.

      Dauer/Spieleranzahl
      • 30min
      • min: 12
      Durchführung
      • A spielt zu C und hinterläuft diesen
      • C spielt direkt zu B und hinterläuft diesen auch
      • B spielt wieder zu A und hinterläuft diesen
      • A, B, und C dürfen nun frei spielen und versuchen gegen die 2 Verteidiger ein Tor zu erzielen

      Coaching Points

      • Angriffe zügig zu Ende spielen
      • Überzahl geschickt ausspielen
      • Nach einem Abspiel, den Laufweg in die Tiefe, durch Vorder- und Hinterlaufen, suchen

      Autor

      Marc Fischer

      Mehr zur Übung

      Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

      • Über 3.000 öffentliche Übungen.
      • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
      • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

      Mehr Details zur e2c Training App

      Trainingseinheit 2

      Die 2. Einheit der Woche widmet sich dem Doppelpass. Das Training beginnt mit einer freien Passform in einem abgesteckten Feld. Dabei können die Spieler den Doppelpass erstmal ohne Gegnerdruck anwenden. Achte trotzdem auf eine spielnahe Umsetzung, indem du einen scharfen 1. Pass in den Fuß und einen explosiven Tempowechsel nach dem Abspiel forderst.

      In Übung 2 kommt jetzt ein Gegenspieler hinzu. Gelingt es dabei, diesen per Doppelpass zu umspielen, kann als Belohnung auf ein Tor abgeschlossen werden. Alternativ kannst du erlauben, dass der Verteidiger auch per Dribbling umspielt werden kann. Dadurch ist die Spielsituation nicht zu berechenbar und die Spieler werden gezwungen, Entscheidungen zu treffen.

      Danach folgen 2 Spielformen, welche sich ideal dafür eignen, weiter am Doppelpass zu arbeiten. In Übung 3 stehen Passtore innerhalb des Feldes, welche per Doppelpass durchspielt werden müssen. Dafür muss das ballbesitzende Team die Passtore durch gezielte Spielverlagerungen freispielen.

      In Übung 4 wird im 4 gegen 4 mit je 4 Anspielern in der gegnerischen Hälfte gespielt. Diese lassen sich hervorragend zum Zusammenspiel nutzen oder auch einfach nur, um den Dribbelweg nach innen zu öffnen.

      Coaching Points

      Doppelpass:
      • 1.Pass scharf in den Fuß des Mitspielers passen
      • Direkt mit dem Abspiel einen explosiven Tempowechsel durchführen
      • Gegenspieler ausreichend binden


      Übung 1 – Aufwärmen Doppelpass

      Organisation
      • 2 Hütchen-Vierecke aufbauen (bei wenigen Spielern, geht auch nur eins)
      • Immer 2 Spieler mit einem Ball in dem Feld verteilen
      Dauer/Spieleranzahl
      • 15min
      • min: 6
      Durchführung
      • 5 Minuten freies zupassen mit Ansagen vom Trainer, mit welchem Fuß der Pass gespielt werden muss.
      • 5 Minuten die Hütchen per Doppelpass umspielen (jeder Spieler ist mal Zuspieler und mal Wandspieler)
      • 5 Minuten die Hütchen per Doppelpass und Vorgabe des Trainers umspielen (beispielsweiße 2 gelbe Hütchen, dann 4 blaue Hütchen)
      Coaching Points

      • Dem Fänger immer die Vorderseite zuwenden
      • Mit Richtungsänderungen und Körperfinten dem Fänger entkommen

      Autor

      Katrin Schwendke

      Mehr zur Übung


      Übung 2 – Doppelpass mit 1 Gegner

      Organisation
      • Übung entsprechend der Abbildung aufbauen
      • 1 Verteidiger und ein Anspieler festlegen
      Dauer/Spieleranzahl
      • 20min
      • min: 7 + 1 Torhüter
      Übungsdurchführung

      5 Spieler stehen mit je einem Ball an der Mittellinie. Sie dribbeln nacheinander auf einen Abwehrspieler zu, passen zu einem seitlich positionierten Mitspieler, umlaufen den Gegner und erhalten den Ball per Doppelpass zurück. Direkt im Anschluss schließen die Spieler auf das Tor ab. Der gesamte Ablauf sollte je nach Dauer der Übung 5-10-mal wiederholt werden.

      Coaching Points

      • Positioniere den Anspieler nach einigen Durchgängen auf der anderen Seite
      • Lass die ballführenden Spieler nach einigen Durchgängen selbständig entscheiden, ob sie den Verteidiger per Doppelpass oder Dribbling umspielen

      Autor

      easy2coach

      Mehr zur Übung


      Übung 3 – Spiel auf 4 Hüttchentore mit Doppelpasstor

      Organisation
      • Ein Spielfeld gemäß der Grafik abstecken und auf jeder Seite ein Hüttchentor, ca. 2 Meter vom Spielfeldrand nach innen, aufbauen.
      • 2 Mannschaften einteilen (je nach Mannschaftsstärke die Feldgröße erweitern oder verkleinern)
      Dauer/Spieleranzahl
      • 25min
      • min: 10
      Durchführung

      Gelb spielt gegen Blau. Beide Mannschaften versuchen möglichst viele Doppelpässe durch die Hütchentore zu spielen. Es wird immer 5 Min.  gespielt und im Anschluss 2 Min. eine Pause durchgeführt.

      Hinweis
      • Auf Laufbereitschaft achten (vor allem ohne Ball)
      • Übersicht behalten
      • Seitenwechsel rechtzeitig durchführen
      • Schwierigkeitsgrad kann verringert / erhöht werden, durch: Begrenzung der Ballkontakte, Spielfeld verkleinern oder vergrößern
      Feldgröße

      Höhe 16er bis Mittellinie

      Coaching Points

      • Haben die Spieler noch starke Schwierigkeiten ein Hütchentor für einen Doppelpass freizuspielen, kannst du die Übung durch 1-2 Überzahlspieler ergänzen

      Autor:

      Kay Frank-Lutz

      Mehr zur Übung


      Übung 4 – 4 gegen 4 plus 4 Anspieler

      Organisation
      • Spielfeld in der Größe eines doppelten Strafraums aufbauen
      • 2 Teams mit je 8 Spielern einteilen
      Dauer/Spieleranzahl
      • 30min
      • min: 16 + 2 Torhüter
      Durchführung

      Im doppelten Strafraum spielen 2 Mannschaften im freien Spiel 4 gegen 4 auf 2 Tore mit Torhütern. In der jeweiligen Angriffshälfte haben die Mannschaften 4 Anspieler. Die Anspieler stehen auf den Seitenlinien und der Grundlinie des Spielfeldes. Sie müssen direkt spielen.

      Hinweis

      Nach 4 Minuten wechseln die Anspieler und Feldspieler die Aufgabe.  Beide Mannschaften suchen im Zusammenspiel untereinander oder mit den Anspielern schnell den Torabschluss. Laufwege und Raumaufteilung der Spieler aufeinander abstimmen. Treffer nach Zusammenspiel mit einem Anspieler zählen 2 Punkten

      Feldgröße

      doppelter Strafraum

      Coaching Points

      • Nach einem Pass auf einen Anspieler direkt wieder anspielbar machen
      • Spielfeld in Ballbesitz groß machen
      • Anspieler beteiligen sich aktiv am Spiel, indem diese immer wieder ihre Position anpassen, um anspielbar zu sein

      Autor:

      Tolga Gümüs

      Mehr zur Übung

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      Kennst du schon unsere E-Books?

      • Über 75 E-Books von Christian Titz.
      • Als PDF Datei direkt herunterladen.
      • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
      • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

      Mehr Details im Shop

      Trainingseinheit 3

      Die letzte Einheit dieser Trainingswoche greift beide Formen des Kombinationsspiels auf, sowohl den Doppelpass, als auch das Hinterlaufen.

      Gestartet wird die Einheit mit einer Passform zum Doppelpass, in welcher die Spieler außerdem ein Tempodribbling durchführen müssen. Die Übung eignet sich hervorragend für einen Staffelwettkampf, wenn die Ausführung sauber umgesetzt wird.

      In Übung 2 wird im 4 gegen 4 mit Anspielern gespielt.  Achte darauf, dass die Anspieler sich aktiv am Spiel beteiligen, indem diese ihre Position immer wieder an das Spielgeschehen anpassen und sich anspielbar zeigen.

      Danach folgt nochmals eine 15-minütige Passform, in welcher sowohl das Hinterlaufen wird als auch Doppelpässe gespielt werden. Die Übung kann sowohl als Endlospassform durchgeführt werden als auch mit einem Torabschluss beendet werden. Achten Sie bei beiden Passformen (Übung 1 und 3), dass die Spieler diese spielnah umsetzen, indem sie die Coaching Points für den Doppelpass und das Hinterlaufen berücksichtigen.

      Zum Abschluss wird nochmal 3 gegen 2 gespielt. Dabei sollten aufgrund der Überzahl nochmal viele Torabschlüsse zustande kommen, wenn das 3er-Team zielstrebig spielt und die Überzahl geschickt ausspielt.

      Coaching Points

      Doppelpass:
      • Erstem Pass scharf in den Fuß des Mitspielers passen
      • Direkt mit dem Abspiel einen explosiven Tempowechsel durchführen
      • Gegenspieler ausreichend binden
      Hinterlaufen:
      • In höchstem Tempo und eng am Rücken des Mitspielers hinterlaufen
      • Gegenspieler steil andribbeln und ausreichend binden
      • Das Abspiel erfolgt, wenn die beiden Spieler fast auf derselben Höhe sind


      Übung 1 – Doppelpass mit hinterlaufendem Dribbling

      Organisation

      Sechs Hütchen werden wie aufgezeichnet platziert. Es ist zu empfehlen, die jeweils äußeren Hütchenpositionen mit großen Hütchen oder Fahnenstangen zu besetzen (siehe Zeichnung). Dies hat den Vorteil, dass die Spieler um die Hütchen laufen müssen und nicht darüber hinwegspringen können. Es stehen sich je Seite jeweils zwei Spieler 10 – 15 Meter entfernt gegenüber.

      Dauer/Spieleranzahl
      • 15min
      • min: 6
      Durchführung

      Zuerst wird ein flacher oder hoher Pass von Spieler A zu B gespielt. Akteur B lässt den Ball zur Seite in den Lauf von A prallen. Spieler A umdribbelt B, läuft mit dem Ball um das gegenüberliegende große Hütchen, um anschließend zur anderen Gruppe zu dribbeln. Nach dem Tempodribbling stellt sich der Spieler bei der roten Gruppe an. Die rote Gruppe mit Spieler D und C machen die Übung gleichzeitig, mit spiegelverkehrten Laufwegen (wie eingezeichnet).

      Variation

      Diese Übung kann auch als Wettbewerbsform durchgeführt werden. Dazu beginnen beide Gruppen gleichzeitig mit der Ausführung wie bereits beschrieben. Es erhält die Gruppe einen Punkt, deren Spieler die gegnerische Mannschaft als erstes mit Ball erreicht. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt.

      Autor

      Hakim Kabouya

      Mehr zur Übung


      Übung 2 – 4 gegen 4 plus 4 Hütchentore

      Organisation
      • 10 Bälle
      • 20 Hütchen
      Dauer/Spieleranzahl
      • 30min
      • min: 12
      Durchführung

      Spiel 4 gegen 4 auf zunächst je 2 Hütchentore (Durchgang 1-3)

      1. Durchgang: Spiel in die Breite (von der pausierenden Mannschaft stehen jeweils zwei Spieler seitlich vom Spielfeld als Anspieler)
      2. Durchgang: Spiel sowohl in die Breite als auch in die Tiefe (von der pausierenden Mannschaft steht zusätzlich an jeder Stirnseite jeweils ein Spieler (siehe Bild))
      3. Durchgang: Spiel in die Tiefe (von der pausierenden Mannschaft stehen jeweils zwei Spieler frontal zum Spielfeld)
      4. Durchgang: siehe 1. Durchgang auf jeweils 4 Hütchentore (siehe Bild)

      Autor

      Lars Jagemann

      Mehr zur Übung


      Übung 3 – Doppelpass und Hinterlaufen mit Torschuss oder als Endlosschleife

      Organisation

      6 Hütchen

      Dauer/Spieleranzahl
      • 15min
      • min: 6 + 2 Torhüter
      Durchführung

      Spieler Rot dribbelt im Tempo in Richtung Tor (1), Spieler Grau kommt ihm von außen entgegen (2) und erhält von Rot den Pass (3). Grau spielt direkt zurück in den Lauf von Rot (5). Nach dem Anspiel (3) hinterläuft Spieler Gelb den Spieler Grau (4) und erhält von Rot einen Pass in den Lauf (6). Gelb dribbelt bis zur Grundlinie (7) und flankt (9) auf den Nachrückenden Spieler Rot (8), der den Ball kontrolliert und abschließt (10).

      Variation

      Endlospassform: Der Ablauf ist identisch zu Variante A. Torabschluss (10) wird ersetzt durch einen Druckpass auf den nächsten Spieler (Blau). Die Spieler Grau und Gelb wechseln sich in ihren Positionen ab. Die Variation kann nach kurzer Eingewöhnung auch zeitgleich mit 2 Bällen durchgeführt werden.

      Autor:

      Michael Wirtz

      Mehr zur Übung


      Übung 4 – 3 gegen 2 mit Torhütern

      Organisation

      Ein 20x10m großes Spielfeld mit 2 Toren einrichten. Beide Tore mit Torhütern besetzen. 3 Angreifer und 2 Verteidiger bestimmen.

      Dauer/Spieleranzahl
      • 30min
      • min: 5 + 2 Torhüter
      Durchführung

      Die angreifende Mannschaft versucht, in Überzahl zielstrebig zum Torabschluss zu kommen. Das Team in Unterzahl darf bei Ballgewinn auf das andere Tor kontern.

      Hinweis

      Überzahl besetzt das Feld in Breite und Tiefe. Unterzahl sichert sich gegenseitig ab, versucht Querpässe zu provozieren und schaltet bei Ballgewinn schnell um.

      Feldgröße

      20 x 10m

      Autor

      Daniel Griesche

      Mehr zur Übung