U9 – U13: Trainingswoche 22

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    Das Angreifen in Überzahl wurde diese Saison bereits trainiert. Besonders im 2 gegen 1 und 3 gegen 2 haben die Spieler gelernt eine Überzahlsituation auszuspielen und zielstrebig zum Abschluss zu kommen.

    Agieren die Angreifer jedoch gegen die gleiche Anzahl an Verteidigern, wird die Spielsituation bereits deutlich schwieriger. Jeder Verteidiger kann sich an einem Angreifer orientieren. Dadurch muss erstmal situativ eine Überzahl hergestellt bzw. freie Räume geschaffen werden.

    Trainiert wird das Angreifen in Gleichzahl besonders im 2 gegen 2 und im 3 gegen 3. Dabei kannst du die Spieler die Angriffe erstmal selbständig durchspielen lassen. Du kannst beobachten, ob die Angreifer selbständig Lösungen finden, um die Angriffe erfolgreich zu beenden. Und natürlich lässt sich auch beobachten, welchen Lösungsweg die Spieler wählen, wenn in Gleichzahl angegriffen wird.

    Bei Angriffen in Überzahl gibt es natürlich mehrere Optionen und auch Tipps, um einen Abschluss aus aussichtsreicher Position zu ermöglichen:

    • Den Ball großräumig laufen lassen. Dadurch wird den Mitspielern viel Aktionsraum gegeben, da keine weiteren Gegenspieler in die Nähe des Balles mitgebracht werden
    • Durch Positionswechsel und Hinterlaufen Überzahlsituationen herstellen
    • Laufwege in die Tiefe anbieten, um mit einem Zuspiel hinter die Verteidigung zu kommen
    • Durch das Lösen eines offensiven 1 gegen 1 eine Überzahlsituation herstellen
    • Zielstrebig zum Abschluss kommen

    Nicht vergessen!

    Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    Im Vordergrund dieser Trainingseinheit steht das Angreifen im 2 gegen 2. Zunächst einmal startet das Training jedoch mit einer Erwärmung, in welcher am Fintieren gearbeitet wird. Achte dabei besonders darauf, dass die Finten rechtzeitig angesetzt werden und authentisch wirken. Außerdem sollten die „Gegenspieler“ in hohem Tempo angedribbelt werden und mit einem Tempowechsel umdribbelt werden.

    In Übung 2 und 3 wird dann ausgiebig am 2 gegen 2 gearbeitet. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, die Spielsituation zu lösen. Beispielsweise können die 2 Verteidiger umspielt werden, indem…

    • …ein 1 gegen 1 gelöst wird und damit einer Überzahlsiutation hergestellt wird
    • …der Mitspieler durch einen geschickten Laufweg in die Tiefe eingesetzt wird
    • …der Ball nahe Gegenspieler mit einem Doppelpass umspielt wird

    Nachdem insgesamt 45 Minuten am Angreifen im 2 gegen 2 gearbeitet wurde, wird die Einheit in einer Spielform im 4 gegen 4 beendet.

    Coaching Points

    • Durch einen Doppelpass oder Hinterlaufen eine Überzahlsituation herstellen
    • Laufwege in die Tiefe anbieten, um mit einem Zuspiel hinter die Verteidigung zu kommen
    • Durch das Lösen eines offensiven 1 gegen 1 eine Überzahlsituation herstellen
    • Zielstrebig zum Abschluss kommen


    Übung 1 – Tempodribbling

    Organisation
    • 4 Markierungshütchen
    • 9-12 Hütchen im Feld
    • 8 Spieler pro Feld
    • Jeder Spieler hat einen Ball am Fuß
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6
    Durchführung
    • Jeder Spieler hat Ball am Fuß und bewegt sich mit Ball im Feld
    • Die Spieler gehen nach dem Einsatz einer Finte an den Hütchen im Feld vorbei
    • Auf Kommando des Trainers müssen die Spieler im Sprint eine vorgegebene Farbe vollständig umdribbeln
    Feldgröße

    20 x 20 Meter (je nach Spieleranzahl)

    Coaching Points

    • Nach den Finten einen Tempowechsel durchführen
    • Beim Fintieren Körperschwerpunkt ausreichend verlagern
    • Auf Authentizität der Finten achten
    • Finten beidfüßig durchführen
    • Finten rechtzeitig ansetzen
    • Hütchen im Tempo andribbeln

    Autor

    Thomas Bambuch

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 2 gegen 2 mit Torabschluss

    Organisation
    • 2 Markierungen
    • 1 Tor
    • Leibchen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 8 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Es spielen 2 Stürmer gegen 2 Verteidiger. Die Stürmer beginnen die Übung mit einem Querpass. Danach wird im freien Spiel gespielt. Erzielen die Angreifer ein Tor, bleiben die Verteidiger. Erobern die Verteidiger den Ball, werden die Stürmer zu Verteidigern und die nächsten beiden Angreifer starten einen Angriff.

    Autor

    Manfred Kaderabek

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 2 gegen 2 auf 2 Tore

    Organisation
    • 2 Tore mit Torhütern im Abstand von 32 Metern
    • 2 gleichgroße Mannschaften (A und B)
    • neben den Toren Ersatzbälle bereitlegen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8 + 2 Torhüter
    Durchführung

    2 Spieler von A starten mit Ball ins Feld und versuchen gegen 2 Spieler von Team B ein Treffer auf das gegenüberliegende Tor zu erzielen. Gelingt dies, starten jeweils ein neues Paar von A und B ins Feld. Erobert B den Ball, kontern die Spieler auf das Tor von Team A. Den nächsten Angriff startet dann das nächste Paar von Team B. Wenn kein Team nach 1 Minute einen Treffer erzielt, kommen ebenfalls 2 neue Paare ins Feld.

    Autor:

    Ingo Körfer

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Freies Spiel 4 gegen 4

    Organisation
    • Spielfeld 25x30m
    • 4 Minitore
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8
    Durchführung

    Es wird im freien Spiel im 4 gegen 4 auf 2 Minitore gespielt. Beim Zusammenspiel sind nur flache Pässe erlaubt. Welches Team erzielt die meisten Tore?

    Coaching Points

    • auf Tempo im Spiel achten
    • Spieler aktiv auffordern ins Dribbling zu gehen

    Autor

    Guy Majeres

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    Die Trainingseinheit starten mit „Kettenfangen“. Eine Übung, in der die Fänger Hand in Hand agieren und die gefangenen Spieler sich dieser Kette anschließen. In dieser Übung kommt es auf eine gute Abstimmung zwischen den Fängern an. Nur wenn diese sich gemeinsam auf eine Richtung einigen können, gelingt es den Fängern, weitere Spieler einzufangen.

    Nach dieser Erwärmung wird kurz am offensiven 1 gegen 1, am Torabschluss und am Dribbling gearbeitet. Zusätzlich schult die 2. Übung die Handlungsschnelligkeit. Denn, wenn die Spieler den Parcours in der Übung zügig durchdribbeln und nach dem Torabschluss zügig umschalten, können sie schneller am Ball sein.

    In der 3. Übung geht es dann weiter mit dem Wochenschwerpunkt – dem Angreifen in Gleichzahl. Gestern wurde bereits am 2 gegen 2 gearbeitet. Heute wird das 3 gegen 3 trainiert.

    Das Ende der Trainingseinheit bildet ein Spielform mit Dribbeltoren vom 1 gegen 1 bis zum 4 gegen 4.

    Coaching Points

    Angreifen im 3 gegen 3:
    • Den Ball großräumig laufen lassen. Dadurch wird den Mitspielern viel Aktionsraum gegeben, da keine weiteren Gegenspieler in die Nähe des Balles mitgebracht werden
    • Durch Positionswechsel und Hinterlaufen Überzahlsituationen herstellen
    • Laufwege in die Tiefe anbieten, um mit einem Zuspiel hinter die Verteidigung zu kommen
    • Durch das Lösen eines offensiven 1 gegen 1 eine Überzahlsituation herstellen
    • Zielstrebig zum Abschluss kommen


    Übung 1 – Kettenfangen

    Organisation

    Je nach Spieleranzahl ein passend großes Quadrat oder Rechteck aufbauen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 6
    Durchführung

    Der Trainer legt einen Fänger fest.  Sobald der Fänger einen Spieler berührt hat, wird dieser auch zum Fänger. Hand in Hand beginnen die beiden Fänger weitere Spieler einzufangen. Der Spieler, welcher zuletzt gefangen wird, gewinnt den Durchgang.

    Feldgröße

    Grundausrichtung 20x20m, Größe der Spieleranzahl anpassen

    Coaching Points

    • Dem Fänger immer die Vorderseite zuwenden
    • Mit Richtungsänderungen und Körperfinten dem Fänger entkommen

    Autor

    Christoph Diabl

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Torschuss nach Dribbling mit 1 gegen 1

    Organisation
    • 2 Jugendtore
    • 2 Minitore
    • 8 Hütchen
    • ausreichend Bälle
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 4 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Ein Spieler je Team startet gleichzeitig, dribbelt durch die Hütchen und schließt anschließend aufs Tor ab. Dann wird ein Ball ins Feld gespielt und die Spieler spielen im 1 gegen 1 auf die Minitore.

    Coaching Points

    • Beidfüßiges Dribbling
    • Nach Abschluss zügig umschalten
    • Im 1 gegen 1 mit Finte und Tempowechsel am Gegenspieler vorbei gehen

    Autor

    Julian Wagner

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Doppeltes 3 gegen 3

    Organisation
    • 2 Felder mit jeweils 1 Tor errichten
    • Die Tore mit Torhütern besetzen
    • 2 neutrale Anspieler bestimmen
    • 4 Teams zu je 3 Spielern bilden
    Dauer/Spieleranzahl
    • 35min
    • min: 14 + 2 Torhüter
    Durchführung
    • Jede Aktion wird von den Anspielern aus gestartet
    • Die Ballbesitzer versuchen im 3 gegen 3 auf das Tor mit Torhüter abzuschließen
    • Erobern die Verteidiger den Ball, müssen sie zum Anspieler passen
    • Gelingt dies, so wechselt sofort das Angriffsrecht und das jeweils andere Team versucht im 3 gegen 3 abzuschließen, usw.
    • Spielzeit pro Durchgang: jeweils 3 Minuten

    Coaching Points

    • Übung im Turniermodus durchführen
    • Ohne Einwürfe spielen, die Anspieler bringen stattdessen einen neuen Ball ins Spiel
    • Die Anspieler wechseln

    Autor:

    Julius Sahr

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Vom 1 gegen 1 bis 4 gegen 4

    Organisation
    • Quadratisches Feld 25 x 25 m (je nach Mannschaftsstärke)
    • Minitore oder Dribbeltore
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 12
    Durchführung
    • 6 gegen 6 auf 2 „nebeneinander“ stehenden Toren
    • Im weiteren Verlauf die Ziele ändern. Zum Beispiel: Blau nur auf 1 Tor und Rot auf 3 Tore
    Hinweis

    Die Spieler müssen sich immer wieder neu orientieren und Ihr Handeln anpassen

    Coaching Points

    • Mit Tempo ins Feld eindribbeln
    • Gegenspieler „wegziehen“, um ballbesitzenden Mitspieler Raum für ein offensives 1 gegen 1 zu schaffen
    • „Spielen und Gehen“
    • Räume freiziehen

    Autor:

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop