U9 – U13 Trainingswoche 5

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    In den ersten beiden Trainingswochen wurde beim Schwerpunkt Dribbling auch auf das ballhaltende Dribbling eingegangen. Die dort bereits gelernten Finten und steilen Richtungswechsel sind diese Woche sehr hilfreich, denn der Schwerpunkt liegt diese Woche auf dem offensiven 1 gegen 1 mit dem Ziel, den Ball zu behaupten.

    Dabei wird in den 1 gegen 1 Übungen mit keiner klaren Spielrichtung trainiert, wodurch die Spieler den Gegner immer wieder durch Finten und Richtungswechsel verladen können.

    Dieser Trainingsschwerpunkt dient also mehr dazu, eine Aktion, wie einen Pass oder Torschuss, vorzubereiten, als den Gegner zu überwinden.

    Advertisement

    Nicht vergessen!

    Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    In der Erwärmung wird an verschiedenen Finten in Verbindung mit steilen Richtungswechseln gearbeitet.

    Nach einer Koordinationsübung geht es dann zum 1 gegen 1 über. Nach einem kurzen Sprintduell haben die Spieler die Möglichkeit auf eines von 4 Mini-Toren abzuschließen. Hervorragende Voraussetzung, um den Gegenspieler immer wieder auf die falsche Fährte zu locken. Nichts desto trotz sollte das 1 gegen 1 zügig und zielstrebig für sich entschieden werden.

    Beendet wird die Trainingseinheit mit einem 3 gegen 3.

    Coaching Points

    • Körper zwischen Ball und Gegenspieler halten
    • Beim Fintieren deutlich mit Oberkörper arbeiten
    • Mit Richtungs- und Tempowechsel vom Gegenspieler lösen
    • Dribbling mit gegnerfernen Fuß
    • Enge Ballführung


    Übung 1 – Dribbling und Finten mit Zuspiel

    Organisation

    10 Hütchen

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 5
    Durchführung

    Spieler A startet zum 1. Hütchen, führt dann eine Finte aus und dribbelt dann zum 2. Hütchen. Vor dem Hütchen führt A ebenfalls eine Finte durch, dann dribbelt A zum 3. Hütchen und macht ebenfalls eine Finte. Anschließend spielt A 3 Pässe mit Spieler B. Erst linke Seite, dann rechte Seite. Spieler B nimmt denn Ball mit und macht bei den Hütchen 4 – 6 ebenfalls Finten und Richtungswechsel zum nächsten Hütchen. A bleibt auf der Position von B.  Anschließend spielt B 5 Pässe mit Spieler C. C nimmt den Ball mit und dribbelt zum Start. B bleibt auf der Position von Spieler C.

    Coaching Points

    • Finte rechtzeitig ansetzen
    • Steil Abkappen
    • Nach Finte explosiven Tempowechsel durchführen

    Autor

    Oscar Hartmann

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Zielsprint im Hütchenwald

    Organisation
    • Feld mit 10 x 10 m markieren
    • Eckhütchen in vier verschiedenen Farben
    • Im Feld Hütchen mit verschiedenen Farben verteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min:2
    Durchführung
    • Der Trainer gibt verschiedenen Hütchenfarben per akustischem Signal vor. 2 Spieler müssen je 1 Hütchen der entsprechenden Farbe umdribbeln. Anschließend dribbeln die Spieler zurück zur Startlinie. Übung evtl. als Staffel organisieren.
    • Die Spieler dribbeln frei im Hütchenwald. Der Trainer gibt per visuellem Signal vor, zu welchem Eckhütchen die Spieler dribbeln müssen.
    Variation

    Nach Dribbling zum Zielhütchen Schuss auf ein Minitor.

    Coaching Points

    • An jedem Hütchen explosive Finten
    • Bei Signal Blick nach oben zur Orientierung
    • auch auf Mitspieler achten

    Autor

    Andy Klebl

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Ausdauer und Balltechniken

    Organisation

    In einem Feld von mindestens 12m x 12m spielen nacheinander immer 2 Spieler im 1 gegen 1. Die Spieler stehen in zwei Reihen hintereinander, links und rechts neben dem Trainer. Die vier Tore stehen gleichmäßig im Feld verteilt mit dem Rücken zueinander und der Öffnung nach außen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 2
    Durchführung

    Der Trainer spielt einen Ball in das Feld. Sobald der Ball im Spielfeld ist, dürfen die jeweils ersten Spieler aufs Feld. Die Spieler haben das Ziel, ein Treffer auf einem Minitor zu erzielen. Geht der Ball ins Aus oder ins Tor, endet der Angriff und die Spieler verlassen das Feld.

    Variation
    • Statt im 1 gegen 1 kann auch im 2 gegen 2 bis 4 gegen 4 (Feldgröße anpassen) gespielt werden.
    • Die Spieler spielen nach einem Ausball mit Eindribbeln weiter. Der Durchgang ist beendet, wenn ein Tor fällt oder 90-120 Sekunden um sind.

    Coaching Points

    •Die Spieler ständig die Seiten tauschen lassen
    •nicht immer die selben Spieler gegeneinander antreten lassen
    • Es können zwei Teams gebildet werden, die dann gegeneinander auf Punktejagd gehen

    Autor:

    Friedrich Schmitz

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 3 gegen 3 im abgesteckten Feld

    Organisation

    Je Mannschaft verteilen sich drei Spieler auf dem abgesteckten Spielfeld. Die Torhüter nehmen ihre Position im Tor ein. Bälle werden in den Toren verteilt.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 6 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Die beiden Mannschaften spielen 3 gegen 3 + Torhüter. Ziel ist es, in zwei Minuten möglichst viele Tore zu erzielen. Danach werden die Feldspieler gewechselt.

    Feldgröße

    Doppelter Strafraum

    Autor

    easy2coach

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon den adidas Locker Room?

    • Erstellt eure eigene Ausrüstung.
    • Private Merklisten im Memberbereich.
    • Direkten Zugang zu adidas Angeboten.

    Mehr Details zum adidas Locker Room

    Trainingseinheit 2

    In der Erwärmung wird wieder am Dribbling gearbeitet, wodurch die Finten noch flüssiger und die Tempowechsel noch explosiver werden.

    In Übung 2 geht es dann darum, einfach nur den Ball in einem Feld zu behaupten. Dabei ist vor allem eine Mischung aus Körpereinsatz und Cleverness gefragt, um den Abstand zwischen Gegenspieler und Ball größtmöglich zu halten.

    Die 3. Übung der Trainingseinheit gibt dann die Möglichkeit, die erlernten Finten aus der Erwärmung im direkten Duell anzuwenden.

    Zum Abschluss wird dann wieder im 3 gegen 3 agiert, nur dieses Mal mit Dribbeltoren. Durch die kleinen Mannschaftsgrößen kommt es zu vielen Ballaktionen aller Spieler, bei denen Du die Spieler immer wieder dazu animierst, die Situationen auch durch Dribblings zu lösen.

    Coaching Points

    • Dribbling mit gegnerfernem Fuß
    • Körper zwischen Ball und Gegenspieler halten
    • Beim Fintieren deutlich mit Oberkörper arbeiten
    • Tempowechsel mit Abkappen durchführen


    Übung 1 – Abkappen und Druckpass

    Organisation

    16 Hütchen und 2 Bälle

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6
    Durchführung

    Spieler Rot dribbelt im Tempo auf das erste Hütchen und kappt kurz vorher mit der rechten Außenseite ab. Er dribbelt im Anschluss zum nächsten Hütchen und kappt kurz vorher mit der linken Außenseite ab. Nach dem letzten abkappen spielt Spieler Rot einen Druckpass auf Spieler Gelb, der die gleiche Aktion einleitet. Passweg ist gleich Laufweg: Rot zu Gelb, Gelb zu Blau, usw.

    Hinweis
    • Beim Abkappen immer darauf achten, dass das Standbein zwischen Gegenspieler (Hütchen) und Ball ist
    • Nach Eingewöhnung, mehr Tempo einfordern

    Coaching Points

    • Mit dem Abkappen Tempowechsel durchführen
    • Finten rechtzeitig ansetzen
    • Finten zu steil Abkappen: Schere, Passfinte, Schussfinte, Ausfallschritt, Hinter dem Standbein Abkappen

    Autor

    Michael Wirtz

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 1 gegen 1 auf Ballhalten

    Organisation

    quadratisches Feld mit ca. 20 x 20 m aufbauen (je nach Anzahl der Spieler)

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6
    Durchführung

    Bilden Sie Spielerpaare.  Jedes Paar hat einen Ball. Übungsablauf:

    • Passen und Ballan- und mitnahme üben, klatschen, drehen etc…
    • Der jeweils ballbesitzende Spieler versucht den Ball abzuschirmen und gegen den Partner zu verteidigen. Gewinnt der Verteidiger den Ball, muss er diesen behaupten und nicht nur rausspielen. Die Belastungen kurz halten, ca. 30 – 45 Sekunden

    Coaching Points

    • Körper zwischen Ball und Gegenspieler halten
    • Dribbling mit gegnerfernem Fuß

    Autor

    Franz Jacques Tallner

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Zweikampfschulung 1 gegen 1

    Organisation

    Benötigt werden 2 Mini Tore und Hütchen zum Feld abstecken

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 2
    Durchführung

    2 gleichgroße Gruppen bilden, welche sich auf je einer Seite platzieren.  Eine Gruppe festlegen, die ins Feld eindribbelt und auf Höhe der Mini-Tore zum Gegenspieler passt. Danach setzt der Passspieler den Passempfänger unter Druck. Es wird versucht schnellstmöglich ein Tor zu erzielen (Max. 20 sec.). Beide Tore sind für beide Spieler frei.

    Coaching Points

    • nach Ballannahme direkt Finte einfordern
    • Gegner soll durch Finten und Richtungsänderung auf das falsche Tor gelenkt werden

    Autor:

    Stefan Degeling

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 3 vs 3 auf Dribbeltore

    Organisation
    • Spielfeld mit einer Seitenlänge von 15-20m und 20m breiten Dribbeltoren aufbauen.
    • 2 Mannschaften mit jeweils 3 oder 4 Spieler bilden
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 6
    Durchführung

    Freies Spiel mit dem Ziel durch das gegnerische Dribbeltor zu dribbeln

    Hinweis

    Kann auch als Turnier auf mehreren Feldern gespielt werden.

    Coaching Points

    Agieren die verteidigenden Teams zu passiv, zählen 5 Pässe in Folge ebenfalls als 1 Treffer

    Autor:

    Andre Meier

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 3

    Um den Ball im 1 gegen 1 zu behaupten, ist es besonders wichtig den Ball mit gegnerfernem Fuß zu führen. Deshalb ist es unabdingbar, auch sicher mit dem schwachen Fuß dribbeln zu können.

    Fordern Sie dies in Übung 1 und 2 von ihren Spielern permanent ein, um diese ideal auf die nächsten beiden Übungen vorzubereiten.

    In Übung 3 wird dann im 1 gegen 1 gearbeitet. Besonders hier wird sich zeigen, welche Spieler durch beidfüßiges Dribbling flexible Lösungen parat haben und dem Gegenspieler keine Möglichkeit auf eine Balleroberung lassen.

    In der 4. Übung wird wieder in kleinen Teamgrößen gearbeitet, um viele Dribblings zu verursachen.

    Coaching Points

    • Ball mit dem gegnerfernen Fuß führen
    • Körper zwischen Ball und Gegner halten
    • Beim Fintieren deutlich mit dem Oberkörper arbeiten
    • Nach Finte Tempowechsel durchführen


    Übung 1 – Twist-Off – Abkappen mit Flugball und Druckpass

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 4
    Durchführung

    Spieler Blau und Gelb starten gleichzeitig und dribbeln die Hütchen an. Bei 1 führt der Spieler Blau 4x einen Twist-Off durch und spielt einen Flugball auf den zweiten Spieler Gelb. Bei 3 führt der Spieler Gelb 4x ein Abkappen durch und spielt im Anschluss einen Druckpass durch die Hütchenreihe auf Spieler Rot. Spieler Rot nimmt den Ball a) direkt zur Seite mit b) zieht den Ball hinter dem Standbein zur Seite mit. Positionswechsel: Passweg = Laufweg.

    Coaching Points

    Flugball erst nach einigen Durchgängen durchführen, um die Muskulatur ausreichend zu erwärmen

    Autor

    Michael Wirtz

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Schnelligkeit mit Ball

    Organisation

    Nebeneinander 3 identische Parcours gemäß der Abbildung aufbauen. Abstand zwischen den Hütchen: 3m. 3 Teams bilden. Ein Spieler pro Team steht am letzten Hütchen des Parcours, die restlichen Spieler stehen am Starthütchen. Der vorderste Spieler hat einen Ball am Fuß

     Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 12
    Durchführung
    • Auf Kommando dribbelt A los. Die ersten beiden Hütchen werden in einer Achterschleife umdribbelt. Nach dem Slalom passt er zu dem Spieler am oberen Ende und übernimmt dessen Position.
    • Der Ballempfänger nimmt den Ball mit und dribbelt mit Tempo zum Starthütchen. Dort übergibt er den Ball an den vordersten Spieler
    • Wird ein Hütchen umgestoßen oder beim Laufen eine Abkürzung genommen, muss das Team von vorne beginnen
    Variationen
    • unterschiedliche technische Aufgaben (nur mit der Innenseite dribbeln, nur rechts/links)
    • verschiedene Abläufe des Dribblings (Hütchen umrunden)
    • doppelter Doppelpass mit dem oberen Spieler
    Hinweis

    Belastung: 7 Läufe pro Spieler mit Pause

    Coaching Points

    darauf achten, dass der gegnerferne Fuß benutzt wird

    Autor

    Holger Poppeck

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 1 gegen 1 nach Aktivierung – Dribbling

    Organisation

    Aufbau siehe Grafik

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 6
    Durchführung

    Der Trainer wirft/spielt den Ball ungefähr in die Mitte des Feldes und je ein Spieler von rot und blau starten zum Ball. Der erste Spieler am Ball ist im Ballbesitz und versucht ein Tor in eines der beiden ihm gegenüberliegenden Tore zu erzielen. Zuvor muss der Spieler allerdings durch eines der vier gelben Hüttchentore (ca. 2m breit) dribbeln. Bei einem Ballbesitzwechsel darf der Balleroberer sofort auf eines der gegenüberliegenden Tore abschließen.

    Hinweis

    Dauert das 1 gegen 1 zu lange wird es vom Trainer unterbrochen

     Variation

    Es kann auch als zwei gegen zwei gespielt werden

    Coaching Points

    •Verteidiger können die Dribbeltore zustellen und bei Richtungsänderung der Angreifer auf ein anderes Hütchentor sofort angreifen
    •Angreifer sollten ganzes Spielfeld nutzen um Freiräume zu schaffen

    Autor:

    Matthias Schneider

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Spielform 4 gegen 4 durch Hütchentore dribbeln

    Organisation
    • Aufbau wie im Bild
    • 2 Mannschaften bilden
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8
    Durchführung

    Es wird im 4 gegen 4 gespielt. Ein Tor zählt, wenn ein Spieler ein Hütchentor durchdribbelt. Seine Mannschaft bleibt in Ballbesitz muss aber nun auf eines der gegenüberliegenden Tore spielen. Somit hat keine Mannschaft festzugeordnete Tore.

    Autor

    Pierre Scholtes

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon den adidas Locker Room?

    • Erstellt eure eigene Ausrüstung.
    • Private Merklisten im Memberbereich.
    • Direkten Zugang zu adidas Angeboten.

    Mehr Details zum adidas Locker Room