U14 – U23: Trainingswoche 1

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    Da in der Saisonvorbereitung häufiger trainiert werden kann, bietet es sich an, 2 Schwerpunkte pro Woche zu setzen. Dabei wird immer eine taktische oder technische Grundlage mit einem konditionellen Schwerpunkt kombiniert.

    In der 1. und 2. Trainingswoche stehen Ausdauer und die Basistechniken auf dem Plan. Achte darauf, die Belastung mit Bedacht zu steigern. Dadurch erzielt das Techniktraining einen größeren Nutzen und es werden keine unnötigen Verletzungen riskiert.

    Nicht vergessen! Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    Nachdem Du Deine Spieler ausreichend begrüßt und ihnen einen Überblick über die Vorbereitungszeit verschafft hast, kann die 1. Trainingseinheit starten.

    Bei der Erwärmung kann jeder Spieler erstmal viele Ballkontakte sammeln, um nach der Sommerpause wieder Sicherheit am Ball zu gewinnen. Außerdem zielt die Trainingseinheit durch eine Wettkampf- und Spielform darauf ab, erstmal wieder die grundsätzliche Freude am Spiel zu wecken. Dabei steht besonders das Dribbling im Vordergrund.


    Übung 1 – Dribblingfeld mit Reaktion

    Organisation
    • 1 x Hütchenquadrat (rot)
    • 2 x 2 Außenhütchen (blau)
    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 6 / max: 12
    Durchführung

    Spieler mit Nummern zuordnen und im Dribblingfeld verschiedene Übungen ausführen lassen z.B. Ballführen links, rechts. Auf Ansage vom Trainer, Nummer 1 oder 2 und links, rechts müssen die jeweiligen Spieler mit Tempo um die äußeren Hütchen links oder rechts zur anderen Seite wieder ins Feld reinlaufen.

    Hinweis
    • auf Reaktion hinweisen
    • Ansage kann auch rechts 2 sein
    • mit Tempo

    Coaching Points

    • viele Varianten beim Dribbling durchführen lassen.
    • enge Ballführung,
    • immer wieder Blick vom Ball lösen und im Feld orientieren
    • freie Räume suchen

    Autor

    easy2coach

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Wettkampfform – Dribbling-Staffel I

    Organisation

    2 x 7 Stangen, Pylonen oder Hütchen 2 x 2-4 Ringe

    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 4 / max: 12
    Durchführung

    Die Hindernisse werden wie in der Grafik aufgestellt. Zwei Teams arbeiten als Staffel gegeneinander. Je ein Spieler jedes Teams beginnt mit dem Parcours und passt nach dem letzten Hütchen den Ball zum Mitspieler.

    Hinweis

    Je nach Ausbildungsstand können Abstände und Anzahl der Hindernisse variiert werden. Wichtig ist, dass die Hindernisse schnellstmöglich umspielt werden, Daher als Wettkampf-Übung. Als Ansporn kann die Verlierer-Mannschaft eine Extra-Aufgabe erhalten. (kurze Sprints, Kniebeugen, etc.)

    Coaching Points

    • um sich an hohes Dribbeltempo gewöhnen zu können, vorweg 2-3 Durchgänge nicht als Wettkampf durchführen lassen
    • auch auf Ballannahme achten

    Autor

    Steffen Horlbeck

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 4 gegen 4 auf Dribbeltore

    Organisation
    • 4 Markierungshütchen (Feld)
    • 8 andersfarbige Hütchen (Tore)
    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 4 / max: 12
    Durchführung

    Freies Spiel auf Dribbeltore (2-3 m breit). Eventuell Passanzahl begrenzen, damit mehr Dribblings versucht werden. Für mehr Spieltempo, Bälle auf die Torhütchen legen, sodass das Team, das ein Tor gegen sich bekommt, schnell kontern kann (Stürmer muss seinen Ball in der Zeit wieder auf das Hütchen legen).

    Coaching Points

    • Durchgänge kurz und Intensität moderat halten.
    • in kleinen Trainingsgruppen Pausen einplanen.
    • entschlossen ins Dribbling gehen, Ball mit gegnerfernen Fuß führen.

    Autor:

    Julian Wagner

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    Während in der ersten Trainingseinheit der Fokus auf den Grundlagen des Dribblings lag, zielt die heutige Einheit darauf ab, wieder Sicherheit im Passspiel zu bekommen. Dabei werden alle Übungen mit einer deutlichen Überzahl für die ballbesitzenden Teams durchgeführt. Dadurch fällt es den Spielern leicht in Ballbesitz ruhig zu bleiben und Selbstvertrauen nach der Sommerpause zu sammeln.

    Gestartet wird mit einer Rondoform, welche neben dem Kurzpassspiel auch die Handlungsschnelligkeit fordert. Im Haupt- und Schlussteil werden ein Positionsspiel und eine Spielform im 4 gegen 4 plus 4 Anspieler durchgeführt. Diese beiden Übungen sind speziell für die verteidigenden Teams läuferisch sehr fordernd, wodurch auch der konditionelle Schwerpunkt abgedeckt wird.

    Coaching Points

    • Beidfüßiges Passspiel
    • Pässe so scharf wie nötig und so präzise wie möglich.
    • Vororientierung fordern.


    Übung 1 – Rondo 6 Plus 1 gegen 2

    Organisation
    • Zwei 10 x 10 Meter große Felder nebeneinander markieren
    • In beiden Feldern zunächst 6+1 Angreifer und 2 Verteidiger bestimmen
    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 9 / max: 18
    Durchführung

    6+1 gegen 2 auf Ballhalten in beiden Feldern.

    • Die Ballbesitzer versuchen, sich den Ball in den eigenen Reihen zuzuspielen, ohne dass die Verteidiger den Ball erobern oder aus dem Feld spielen.
    • Gelingt dies, so wechselt der Spieler, der den Ball verloren hat, mit dem Spieler, der länger als Verteidiger gespielt hat, die Positionen und Aufgaben
    • ein Spieler befindet sich im Feld und dient als Anspielstation für die Spieler außen

    Coaching Points

    • Je nach Fähigkeiten ihrer Spieler alle Pässe oder jeden 2. Pass direkt spielen lassen.
    • beidfüßiges Passen fordern.
    • Rondo bietet viele Variationsmöglichketen: Torhüter dürfen in der Mitte die Hände benutzen, Rückpassverbot, 2 Pflichtkontakte etc.

    Autor

    Sead Sadic

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Positionsspiel – Ballbesitz 4 Plus 4 gegen 4

    Organisation
    • Ein 15 x 15 m großes Feld markieren
    • 3 Teams zu je 4 Spieler einteilen
    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 12 / max: 18
    Durchführung
    • Gelb und Rot spielen gegen Blau auf Ballbesitz
    • Gewinnt Blau den Ball, wechselt das Team in die Defensive, aus dem der Verursacher des Ballverlusts kommt.
    Feldgröße

    15 x 15 m

    Coaching Points

    • komplette Spielfeldgröße nutzen
    • ständig für 3 Anspielstationen sorgen: links, rechts und zentral.
    • Kommunikation fordern.
    • Gegnerfernen Fuß anspielen.
    • Achten Sie darauf, dass alle Teams eine gewisse Zeit in der Defensive agieren.

    Autor

    Marc Fischer

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 4 gegen 4 Plus 4 Anspieler auf 2 Toren mit Törhüter

    Organisation
    • Spielfeld: doppelter Strafraum
    • 2 Tore
    • An der „Mittellinie“ 2 Hütchen stellen, um das Halbfeld zu markieren
    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 8 / max: 12
    Durchführung

    Im doppelten Strafraum spielen 2 Mannschaften im freien Spiel 4 gegen 4 auf 2 Tore mit Torhütern. In der jeweiligen Angriffshälfte haben die Mannschaften 4 Anspieler. Die Anspieler stehen auf den Seitenlinien und der Grundlinie des Spielfeldes. Sie müssen direkt spielen.

    Hinweis
    • Aufgabenwechsel nach 4 min.
    • Beide Mannschaften suchen im Zusammenspiel untereinander oder mit den Anspielern schnellen Torabschluss.
    • Die Laufwege und Raumaufteilung der Spieler aufeinander abstimmen.
    • Treffer nach Zusammenspiel mit einem Anspieler zählen 2 Punkten
    Feldgröße

    Doppelter Strafraum

    Coaching Points

    • Passwege auf Anspieler nicht zustellen
    • Überzahl geschickt ausspielen.
    • Durch Freilaufverhalten anspielbar machen oder Passwege auf Anspieler öffnen.

    Autor:

    Julian Wagner

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    Aufbauend auf den letzten Schwerpunkt (den Grundlagen des Passspiels) darf das Freilaufverhalten und richtige Anbieten natürlich nicht fehlen. Dabei wird in Gleichzahl bzw. einer leichten Überzahl gearbeitet, damit die Spieler gezwungen sind, sich aktiv von ihren Gegenspielern zu lösen.

    Nach einer kurzen Passform geht es in Übung 2 darum, eine leichte Überzahl geschickt auszuspielen.

    Abgerundet wird die Trainingseinheit im 4 gegen 4 und einem Koordinations- und Ausdauerparcours. Damit wird nochmal ein intensives Freilaufverhalten, als auch die Ausdauer der Spieler gefordert.

    Coaching Points

    • Aus Deckungsschatten lösen.
    • in offene Stellung anbieten.
    • Breite und Tiefe schaffen.


    Übung 1 – Passen und Freilaufen

    Organisation
    • Quadrat 30 x 15 m
    • 4 Hütchen an den Ecken
    • lange Seite, jede 5 Meter eine Markierung
    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 9 / max: 18
    Durchführung

    Die Übung beginnt mit einem Pass zum ersten Mittelfeldspieler (1), der den Ball zur anderen Seite tropfen lässt (2).

    Der zweite Startspieler passt dann den Ball direkt zum zweiten (hinteren) Mittelfeldspieler (3). Dieser lässt den Ball auf den an der Linie sprintenden Startspieler tropfen (4).

    Dann folgt ein letzter Pass zu einem der Endspieler (5), der sofort zum Start dribbelt(6a). Der zweite Endspieler versucht den Dribbler zu fangen (6b).

    Coaching Points

    • Jeder Pass ein Kommando
    • Nach 1. Pass zügig in die Tiefe starten.
    • Pass (4) auf äußeren Fuß klatschen lassen.
    • Passform auch über andere Spielfeldseite durchführen.

    Autor

    easy2coach

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Spielform Überzahl schaffen mit Torabschluss

    Organisation
    • kleines rotes Feld im Mittelkreis (5 m x 5 m)
    • gelbes Spielfeld von 30 m x 40 m
    • Tor mit Torhüter besetzen
    • 10 Spieler in ein 6er und ein 4er Team einteilen
    • 4er Team verteidigt im Spielfeld
    • vom 6er Team vier Angreifer in das Spielfeld & zwei als Anspieler zwischen Trainer und Spielfeld
    • Trainer mit Bällen in das rote Spielfeld
    Dauer / Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 12 / max: 18
    Durchführung

    Das Spiel beginnt mit dem Pass vom Trainer zu einem der Anspieler außerhalb des Spielfeldes. Die Anspieler haben die Möglichkeit sofort das Spielfeld zu betreten, zu einem Angreifer in das Spielfeld zu passen oder die Anspieler können sich so lange den Ball zupassen bis einer der Mitspieler sich freigelaufen hat.

    Nach erfolgreichem Pass in das Spielfeld rückt der Passgeber nach oder nach überdribbeln der Linie versuchen die Angreifer die Überzahl zu nutzen und zum Torabschluss zu kommen. Der ballferne Anspieler bietet sich ständig als Rückpassmöglichkeit an. Wenn die verteidigende Mannschaft den Ball erobert, versucht sie, den Ball zum Trainer im roten Bereich zu passen.

    Nach Ballverlust starten die Angreifer sofort ein Gegenpressing und versuchen den Konterpass zu unterbinden. Nach erfolgreichem Gegenpressing können die Angreifer schnell in die Spitze spielen, um die Unordnung der Verteidiger zu nutzen oder aber den Ball „safe machen“, indem sie ihn zum Anspieler außerhalb des Feldes passen, welcher dann zurück zum Trainer passt.

    Der andere Anspieler lässt sich schnell wieder aus dem Spielfeld zurückfallen, sodass das Spiel von vorne beginnen kann. Ist der Ball im Aus oder nach einem Torabschluss oder erfolgreichem Pass der Verteidiger zum Trainer wird ebenfalls von vorne begonnen. Nach einiger Zeit die Aufgaben wechseln.

    Coaching Points

    • Anspieler im Feld andribbeln, um Gegenspieler zu binden.
    • Mitspieler aus Dribbelweg in offener Stellung absetzen.
    • Anspielstationen in Breite und Tiefe schaffen.
    • Reihe überspielen und klatschen lassen, um in offene Stellung zu kommen.

      Autor

      Marc Fischer

      Mehr zur Übung


      Übung 3 – 4 gegen 4 auf normale Tore mit Koordinations-Ausdauerparcours

      Organisation     

      Bälle, Koordinationsleiter, kleine Hürden, große Hürden, Markierungshütchen, 2 tragbare Großtore (siehe Bild)

      Dauer / Spieleranzahl
      • 30min
      • min: 8 / max: 12
      Durchführung
      • 4 Mannschaften a 4 Spieler bilden.
      • 2 Mannschaften spielen 4 gegen 4, die anderen 8 Spieler durchlaufen den Parcours.
      • Nach 5min. eine Pause von ca. 2min. einräumen und wechseln.
      • 4 Durchgänge.
      Hinweis
      • Beim 4 gegen 4 auf hohes Tempo und Pressing achten, weiter auf schnelles Umschaltverhalten auch von den Torhütern achten.
      • Parcours: hinter den Toren lockerer Ausdauerlauf; auf einer Längsseite Steigerungslauf und auf der anderen Längsseite den Koordinationsparcours durchlaufen. Hier auch auf hohes Tempo und genaue Ausführung achten.
      Feldgröße           

      max. 40x20m

      Coaching Points

      • Im 4 gegen 4 auf Freilaufverhalten achten
      • Lauffinten, Positionswechsel, in offener Stellung anbieten
      • Variation: Torhüter darf nicht angespielt werden
      • Gleichzahl in Ballbesitz

      Autor:

      Michael Buergel

      Mehr zur Übung

      Kennst du schon unsere Videos?

      • Über 1.000 Videos für dein Training.
      • Per Download auf dem PC.
      • Videos direkt zum Training hinzufügen.
      • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

      Mehr Details im Shop

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder