U14 – U23: Trainingswoche 15

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    In der 14. Trainingswoche ging es um das defensive Umschaltspiel. Dieses Schwerpunktthema wird diese Woche weiterbearbeitet, damit die Spieler deine Vorgaben weiter verinnerlichen können.

    In der letzten Woche wurde unterschieden zwischen den Optionen Gegenpressing und Zurückziehen in Verbindung mit einer kompakten Anordnung. Dabei wurden einige Kriterien aufgezählt, welche die Spieler unterstützen, die für die aktuelle Spielsituation bestmögliche Option zu wählen. Die Kriterien, welche die Entscheidung beeinflussen lauteten:

    • Gegenpressing: ballbesitzender Gegenspieler agiert geschlossen, Ball-nahe Über- oder Gelichzahl oder Ballverlust weit entfernt vom eigenen Tor
    • Zurückziehen: Ballverlust nah an letzter Kette, ballbesitzender Gegenspieler agiert offen oder es stehen weniger eigene Spieler als Gegenspieler hinter dem Ball

    Treffen die Spieler dabei mittlerweile die richtigen Entscheidungen, kann weiter an der Umsetzung gefeilt werden. Hier ein paar wesentliche Coachinganweisungen, um die Spieler bei den beiden Optionen zu unterstützen.

    Gegenpressing:

    • In zweiter Reihe eng am Mann sein, falls die erste Pressinglinie überspielt wird.
    • Ball-nahe Anspielstationen abschneiden
    • Ballbesitzenden Gegenspieler attackieren, nicht nur stellen
    • In hohem Tempo anlaufen

    Zurückziehen:

    • Kompakt anordnen
    • Zügig hinter den Ball kommen
    • Nicht überhastet aus der Kette raustreten
    • Tempo aus dem Angriff nehmen und Spiel in die Breite provozieren

    Nicht vergessen! Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    Gestartet wird das Training mit einer Passform im Viereck. Der Ablauf ist unkompliziert, wodurch sich die Spieler voll und ganz auf eine saubere und Spiel-nahe Umsetzung konzentrieren können. Fordere, dass die Spieler das Tempo nach und nach steigern. Haben Sie die Übung 2-mal oder mehrmals aufgebaut, kann die Passform auch sehr gut als Wettkampf durchgeführt werden. Welche Gruppe gelingt es am schnellsten, den Ball 5 Runden laufen zu lassen.

    Nach der Passform geht es weiter mit einem Koordinations- und Sprintparcours. Damit wurde sowohl an Technik und Koordination sowie an der Athletik gearbeitet und es kann mit dem Trainingsschwerpunkt dieser Woche weitergehen.

    Insgesamt 2 Übungen sollen das defensive Umschaltspiel weiter verbessern. In der ersten Übung liegt der Fokus dabei ganz klar darauf, schnell ins Gegenpressing zu gehen. Die zweite Übung zielt eher darauf ab, nach einem Treffer schnell in eine kompakte Ordnung zu kommen, da kurzzeitig in Unterzahl agiert wird.


    Übung 1 – Passen im Viereck Variante

    Organisation
    • Aufbau eines Hütchenvierecks
    • Die Startposition (Spieler mit Ball) muss doppelt besetzt sein
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 5
    Durchführung

    Der ballbesitzende Spieler passt zum nächsten Mitspieler, der dem Ball entgegenkommt. Der Mitspieler lässt den Ball zurückprallen, läuft um das Hütchen herum und empfängt den Doppelpass. Anschließend spielt er zum nächsten Spieler. Die Akteure laufen nach ihrem zweiten Pass immer eine Hütchenstation weiter.

    Hinweis
    • Der ballerwartende Spieler startet seine Gegenbewegung gleichzeitig mit der Ausholbewegung des Passspielers
    • Das Standbein nicht zu weit vom Ball entfernt platzieren und darauf achten, dass die Spieler nicht in Rückenlage geraten
    • Das Passtiming und Starttiming sind entscheidend
    • Passschärfe und -genauigkeit einfordern
    • Beim Innenseitpass zeigt die Fußspitze nach oben, dass Fußgelenk ist fest angespannt und der Oberkörper leicht nach vorne über den Ball gebeugt
    Feldgröße

    12 x 12 Meter

    Autor

    Easy2coach

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Koordination und Sprint

    Organisation

    Parcours gemäß Zeichnung aufstellen

    Dauer

    20min

    Durchführung

    Der Parcours wird im Uhrzeigersinn durchlaufen. Dabei werden folgende Übungen durchgeführt:

    1. Hüpfen einbeinig rechts (neben jedem Hütchen aufkommen)
    2. Hüpfen einbeinig links (neben jedem Hütchen aufkommen)
    3. Beidbeinig über die Hürden hüpfen
    4. Leiter nach Vorgabe (z.B. 2 Schritte pro Feld oder in-out etc.)
    5. Rückwärts laufen (ca. 5 m)
    6. Sprint zum Zielhütchen

    Alle Übungen sauber und in möglichst hohem Tempo ausführen.

    Coaching Points

    1.& 2. Übung: auf Vorderfuß bleiben, Gleichgewicht halten
    3. Übung: Beidbeinig synchron, flüssig, arme nah am Körper führen und für Schwung mitnehmen, Gleichgewicht halten
    4. Übung: immer auf Vorderfuß bleiben, sauber und flüssig ausführen, Arme eng am Körper mitnehmen
    5. Übung: Blick nach vorne beim Rückwärtslaufen, auf Vorderfuß bleiben

    Autor

    Mario Truniger

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Umschaltspiel in Überzahl und Unterzahl

    Organisation
    • Ein Feld unterteilt in zwei Teilfelder mit je ca. 25 x 22m
    • 2 Teams mit je 8 Spielern einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 16
    Durchführung

    Es wird in einer Hälfte 8 (blau) gegen 6 (rot) gespielt. Die zwei verbliebenen Spieler warten in der anderen Hälfte. Nach Ballgewinn Rot wird der Ball in die andere Hälfte zum Mitspieler gespielt. Alle bis auf zwei Spieler von Blau rücken in die andere Hälfte ein und spielen dort im 8 (rot) gegen 6 (blau) weiter.

    Coaching Points

    Geschult werden soll hier:
    • die Passzirkulation in Überzahl
    • die Balleroberung in Unterzahl
    • das Gegenpressing nach Ballverlust
    • das Umschaltspiel, offensiv wie defensiv

    Autor:

    Stefan Pockenauer

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Spielform mit Umschaltspiel

    Organisation
    • 4 Minitore
    • Mehrere Bälle
    • Leibchen für alle Spieler (2 Teams)
    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 8
    Durchführung

    Spiel mit zwei Mannschaften. Freies Spiel. Erzielt eine Mannschaft ein Tor, muss der Torschütze um beide gegnerische Tore laufen, bevor dieser wieder ins Spiel eingreift.

    Coaching Points

    • Nach Treffer schnell in eine kompakte Ordnung kommen und Tempo aus dem gegnerischen Angriff nehmen, bis wieder in Gleichzahl agiert wird
    • Fordern Sie, dass die Teams nach einem Gegentreffer schnellstmöglich einen neuen Ball nehmen und versuchen die Überzahl auszuspielen
    • Halten Sie die Durchgänge kurz, aber intensiv

    Autor

    Steffen Horlbeck

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    Der Hauptfokus der heutigen Trainingseinheit liegt auf dem Gegenpressing. In Übung 2 und 3 versuchen die Teams in Überzahl den Ball zu halten. Kommt es dabei zu einem Ballverlust, kann der Gegner, aufgrund der Überzahl, sofort wieder attackiert und auch gedoppelt werden.

    Fordern Sie in den beiden Übungen, dass der Gegenspieler nicht nur gestellt wird, sondern der Ball direkt attackiert wird. Aufgrund der Überzahl sollen die weiteren Anspielstationen abgeschnitten werden und der ballbesitzende Spieler gedoppelt werden. Wichtig ist, dass der Gegenspieler permanent unter Druck gesetzt wird, damit er keine Zeit hat, sich zu orientieren und eine Lösung zu finden.

    Nach den beiden Übungen zum Gegenpressing wird in einer Spielform im 3 gegen 3 gespielt. Dabei muss nach einem Treffer ebenfalls direkt umgeschaltet werden. Jedoch kann der Gegner aufgrund der Gleichzahl nicht blind attackiert werden, da auch die Tiefe ausreichend gesichert sein muss.

    Coaching Points

    Gegenpressing:
    • Ball-nah Überzahl herstellen
    • Gegenspieler doppeln, wenn möglich
    • In hohem Tempo anlaufen
    • Gegenspieler nicht nur stellen, sondern attackieren


    Übung 1 – Schweizer Drill

    Organisation
    • 4 Gruppen einteilen
    • 5 Hütchen
    • Aufbau gemäß der Abbildung
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 8
    Durchführung

    Zu Beginn ist je ein Ball bei der oberen und der unteren Gruppe. Die ersten beiden Spieler führen zeitgleich den Ball zur Mitte uns spielen dann einen Pass zu der nächsten Gruppe links. Die Passempfänger dribbeln ebenfalls zur Mitte und passen dann nach links. Die Übung wir als Endlospassform fortgesetzt. Nach dem Pass laufen die Spieler zur gegenüberliegenden Gruppe durch.

    Variation

    Die Spieler passen nach rechts.

    Coaching Points

    • Ball mit dem ersten Kontakt direkt in die Bewegung mitnehmen.
    • Tempo nach und nach erhöhen
    • Nach Abspiel kurzen Tempowechsel fordern

    Autor

    Manfred Prebio

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 3 Farben Spiel mit Gegenpressing

    Organisation
    • Ein Spielfeld in 3 Zonen markieren, wobei die Mittelzone größer ist als die jeweilige Außenzone. Auf den Grundlinien je ein Minitor platzieren.
    • 3 Teams zu je 3-4 Spielern einteilen.
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 9
    Durchführung

    Der Trainer ruft eine Farbe auf, die als verteidigende Mannschaft spielt und spielt den Ball zur Angriffsmannschaft.

    Die Überzahlmannschaft (z.B. gelb und blau spielen zusammen) versucht eine vorgegebene Anzahl an Pässe auf Ballhalten zu spielen und darf dann auf eines der Minitore abschließen. Treffer = je 1 Punkt für die ballbesitzenden Teams.

    Der Ball darf nur in der Mittelzone gespielt werden, auch der Abschluss darf nur aus der Mittelzone erfolgen.

    Erobert das Unterzahlteam den Ball, so geht die Überzahlmannschaft sofort ins Gegenpressing. Die Unterzahlmannschaft darf nach Balleroberung sofort auf die kleinen Tore abschließen. Tor = 2 Punkte für das Unterzahlteam.

    Ist der Ball im aus, bringt der Trainer sofort einen neuen Ball ins Spiel und ernennt eine neue Unterzahlmannschaft.

    Autor

    Benjamin Küster

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 6 Plus 2 Gegen 4 mit Gegenpressing

    Organisation

    Spielfeld mit 20×40 Meter markieren und zwei Teams zum 8 gegen 4 einteilen.

    Die Überzahlmannschaft stellt 6 äußere Anspieler und zwei Spieler im Zentrum, die Unterzahlmannschaft befindet sich komplett im Zentrum.

    Durchführung

    Team B (4 Spieler) jagt den Ball, während Team A auf Ballhalten mit maximal 2 Kontakten agiert.

    Die Außenspieler dürfen sich bei Ballbesitz nur außen aufhalten.

    Wenn B den Ball erobert, geht A sofort ins Gegenpressing und versucht dabei den Ball wieder zu erobern. Dabei dürfen die Außenspieler nun auch Einrücken. Team B soll versuchen aus dem Feld zu dribbeln. Bei einer Balleroberung von A geht es direkt weiter.

    Coaching Points

    • Außenspieler sollen stets vertikal und nicht quer spielen
    • Außenspieler bei Ballverlust: Alle Spieler beteiligen sich am Gegenpressing
    • Spieler im Zentrum: Sofortiges Unterdrucksetzen des ballführenden Spielers

    Autor:

    Benjamin Küster

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Kleingruppenspiel zum schnellen Umschalten nach Torerfolg

    Organisation
    • Spieler in Teams mit je 3 Spielern einteilen
    • 20x25m großes Feld
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 9 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Es wird im freien Spiel im 3 gegen 3 gespielt. Sobald eine Mannschaft ein Tor erzielt, muss die andere Mannschaft das Feld verlassen. Ein neues Team startet sofort nach dem Treffer mit Ball ins Feld und es wird direkt im 3 gegen 3 weitergespielt.

    Coaching Points

    • Tor erzielende Mannschaft sofort zum Pressing auffordern

    Autor

    Marc Fischer

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    Zu Beginn des Trainings werden 2 technische Schwerpunkte gesetzt. Gestartet wird mit einem Handball-Kopfball-Spiel, bei welchem die Spieler neben der Kopfballtechnik auch ihr Timing beim Kopfballspiel und das Freilaufverhalten verbessern.

    In der 2 Übung wird in einer Passform an Flugbällen gearbeitet. Beim Spielen von Flugbällen sollte darauf geachtet werden, dass die Spieler den Ball aus der Bewegung spielen, um das Techniktraining möglichst Spiel-nah zu gestalten.

    Danach wird in einer Übungsform zum Torabschluss und 1 gegen 1 auch am defensiven Umschaltspiel gearbeitet. Die Spieler müssen dabei direkt nach einem Abschluss in ein defensives 1 gegen 1.

    Die letzten 35 Minuten des Trainings wird eine Spielform durchgeführt, in welcher die Teams auf je 2 gegenüberliegende Tore spielen. Dadurch müssen die Spieler beim defensiven Umschalten in gleich 2 Spielrichtungen verteidigen.


    Übung 1 – Aufwärmen mit Handball Kopfball Spiel

    Organisation
    • Spielfeld ist der doppelte Strafraum mit 2 Toren mit Torhütern
    • 2 Mannschaften einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 10 + 2 Torhüter
    Durchführung
    • Beide Mannschaften spielen sich den Ball per Hand zu.
    • Mit Ball in der Hand dürfen maximal 3 Schritte gelaufen werden.
    • Spätestens dann müssen die Spieler abspielen (nicht stehen bleiben).
    • Treffer dürfen nur per Kopf nach Zuspiel eines Mitspielers erzielt werden.
    • Eigenvorlagen sind nicht erlaubt.

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Kurzpass und Flugball

    Organisation

    7 Hütchen

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 8
    Durchführung
    • Spieler A passt den Ball flach zu Spieler B.
    • Spieler B passt den Ball flach zu Spieler C.
    • Spieler C passt den Ball flach zu Spieler D.
    • Spieler D passt den Ball per Flugball zu Spieler E.
    • Spieler E passt den Ball flach zu Spieler F.
    • Spieler F passt den Ball flach zu Spieler G.
    • Spieler G passt den Ball flach zu Spieler H.
    • Spieler H passt den Ball per Flugball zu Spieler A.

    Jeder Spieler geht an die Position, die er angespielt hat. Die Position von Spieler A muss zu Beginn der Übung doppelt besetzt sein.

    Feldgröße

    Halbes Spielfeld

    Coaching Points

    • Alle flachen Pässe mit dem 2. Kontakten spielen
    • Flugbälle aus der Bewegung spielen

    Autor

    Dennis Reuter

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Schussübung mit Umschalten ins 1 gegen 1

    Organisation
    • 2 Tore im Winkel von 90 Grad zueinander aufstellen
    • 25 m von den Toren jeweils eine Stange zum Starten aufstellen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 2 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Der erste Spieler schießt aufs Tor und geht sofort nach dem Schuss als Verteidiger ins 1 gegen 1 mit dem ersten Spieler der anderen Gruppe. Dieser startet nach dem Abschluss des ersten Spielers.

    Coaching Points

    • Spieler auffordern, nach Torschuss nicht hinterher zu schauen sondern sofort umzuschalten

    Autor:

    Dominik Nimmervoll

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 8 gegen 8 auf vier Hütchentore

    Organisation

    Es wird ein Hütchenviereck aufgebaut, auf dessen 4 Linien mittig je ein Hütchentor gestellt wird. Es werden 2 Mannschaften gebildet.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 35min
    • min: 12
    Durchführung

    Die beiden Teams spielen mit freier Kontaktanzahl gegeneinander. Die rote Mannschaft verteidigt die beiden roten Hütchentore und greift auf die beiden blauen Hütchentore an. Das blaue Team verteidigt dementsprechend die blauen Hütchentore und greift auf die roten Hütchentore an.

    Hinweis
    • Zielsetzung ist es, je nach Ballposition in der Defensive im Verbund zu verschieben und bei Ballbesitz schnell umzuschalten. Die Spieler müssen die Gegenspieler und die zu verteidigenden Tore stets im Auge behalten. Nach Ballverlust schnelles Umschalten in die Defensive.
    Feldgröße

    30 x 40 Meter

    Hütchenabstände
    • In der Länge: 30 Meter
    • In der Breite: 40 Meter
    • Hütchentore: 2-3 Meter

    Coaching Points

    • Miteinander reden und organisieren. Die Seiten gezielt verlagern und sich nicht nur auf ein Tor konzentrieren.
    • Bei Ballbesitz auch die Positionen verändern und nicht zu statisch spielen.

    Autor

    Steffen Horlbeck

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere Videos?

    • Über 1.000 Videos für dein Training.
    • Per Download auf dem PC.
    • Videos direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder