U14 – U23: Trainingswoche 24

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    In der letzten Trainingswoche wurde mit dem Spielen von Flugbällen und der Ballverarbeitung hoher Bälle bereits ein technischer Schwerpunkt gesetzt. Auch diese Woche wird der Fokus auf der Technik liegen. Es wird an den Fähigkeiten im Dribbling gearbeitet. Da im Verlauf der Saison bereits viel an Finten zum Überwinden von Gegenspielern und am offensiven 1 gegen 1 gearbeitet wurde, geht es diese Woche um 2 andere Formen des Dribblings – dem Tempo- und dem ballhaltenden Dribbling.

    Das Tempodribbling, oder auch Raum-überwindendes Dribbling, wird vor allem gebraucht, wenn ein Spieler viel Raum vor sich hat. Beispielsweise nach einer Spielverlagerung oder einem gewonnenen 1 gegen 1. Der Raum kann dabei schneller überwunden werden, wenn der Ball weiter vorgelegt wird. Jedoch kommt es dabei auf die richtige Dosierung an, damit der Ball nicht zu weit weggespielt wird und ein Gegenspieler plötzlich einen kürzeren Weg zum Ball hat. Auch deswegen ist es wichtig beim Dribbling im hohen Tempo das Spielgeschehen im Blick zu behalten.

    Beim ballhaltenden Dribbling geht es darum, wie der Name bereits verrät, den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Aber auch um Anschlussaktionen vorzubereiten, indem beispielsweise durch eine Finte ein Passfenster geöffnet wird oder Zeit überbrückt wird, bis sich eine Anspielstation ergibt.

    Nicht vergessen! Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    In der ersten Einheit der Woche wird am ballhaltenden Dribbling gearbeitet. Dabei wird sowohl im 1 gegen 1 als auch zum Schluss im 4 gegen 4 auf sehr engen Raum und ohne Spielrichtung agiert. Dadurch können die ballbesitzenden Spieler sich immer wieder von ihren Gegenspielern lösen, indem sie plötzliche Richtungswechsel und Finten einsetzen.

    Aufgrund des engen Raumes sollte der Ball eng und mit dem gegnerfernen Fuß geführt werden. Auf diese Weiße wird der Körper immer zwischen Ball und Gegenspieler gehalten und ein Angriff auf den Ball deutlich erschwert. Die enge Ballführung bietet die Möglichkeit, schneller auf neue Spielsituationen zu reagieren.

    Um die Spieler jedoch erstmal auf den Schwerpunkt einzustimmen, startet die Einheit mit einer Übung ohne direkten Gegenerdruck. Spielerpaare kopieren abwechselnd den Dribbelweg und das Dribbeltempo, sowie die Finten ihres Partners. Bei dieser

    Coaching Points

    • Beidfüßiges Dribbling
    • Dribbling mit gegnerfernen Fuß
    • Blick immer wieder vom Ball lösen
    • Finten, Tempo- und Richtungswechsel einsetzen, um sich vom Gegenspieler zu lösen
    • Enge Ballführung


    Übung 1 – Schattendribbling

    Organisation
    • 4 Hütchen für den Feldaufbau
    • bei mehr als 10 Spieler ein zweites Feld aufbauen
    • 3-5 Leibchen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6
    Durchführung

    Zwei Spieler laufen/dribbeln hintereinander (Läufer/Dribbler und sein Schatten). Der vordere Spieler bestimmt Lauf-/Dribbelrichtung und Tempo. Der Spieler versucht, seinen Schatten durch Richtungswechsel abzuhängen. Nach 1-2 Minuten wechseln beide Spieler ihre Position.

    Variationen

    Täuschungen (Ausfallschritt, Übersteiger) ins Dribbling integrieren

    Hinweis

    Je nach Leistungsstärke der Spieler, kann man die Übung dann auch noch mit Zweikämpfen verbinden. Der hintere Spieler muss aus dem Schatten heraus den Ballerobern, damit gewechselt werden kann.

    Feldgröße

    15x20m

    Coaching Points

    • Immer wieder Tempo- und Richtungswechsel im Dribbling durchführen
    • Beim Fintieren Körperschwerpunkt ausreichend verlagern

    Autor

    Ben Wettig

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Koordination mit Sprints

    Organisation

    2 Koordinationsleitern, 10 Sprunghürden, 5 Steckstangen, 2 Rote Hütchen, 2 Gelbe Hütchen

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6
    Durchführung

    Spieler in 2 Gruppen aufteilen und an der Grundlinie aufstellen.

    Rechte Seite: Die Spieler gehen in schneller Schrittfolge durch die Koordinationsleiter. Nach der Leiter kommt ein kurzer Sprint über 6-7m. Danach wird im schnellen Tempo durch den Slalomparcours gerannt. Zum Abschluss folgt nochmals ein Sprint über 10-12m. Nachdem ein Spieler an der Grundlinie angekommen ist, geht dieser locker in Richtung der Startposition auf der linken Seite.

    Linke Seite: Zu Beginn geht es mit einer schnellen Schrittfolge durch die Leiter. Im Anschluss folgt ein Sprint über 6-8m, bevor es zu den Sprunghürden geht. Wurde die Sprunghürden durchsprungen, folgt ein Sprint über 10-12m. Danach wird sich wieder auf der Startposition auf der rechten Seite angestellt.

    Coaching Points

    • Koordinationsleiter (2 Schritte, 3 Schritte, seitlich 2 Schritte, links + 2 Schritte im Feld + rechts, …)
    • Sprunghürden (einbeiniger Sprung, zweibeiniger Sprung, seitlich überspringen)
    • Stangenparcours (vorwärts, rückwärts oder mit Sidesteps durchlaufen)

    Autor

    Sven Beyer

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Ausdauer mit Balltechniken

    Organisation

    In einem Feld von mindestens 12m x 12m spielen nacheinander immer 2 Spieler im 1 gegen 1. Die Spieler stehen in zwei Reihen hintereinander, links und rechts neben dem Trainer. Die vier Tore stehen gleichmäßig im Feld verteilt mit dem Rücken zueinander und der Öffnung nach außen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8
    Durchführung

    Der Trainer spielt einen Ball in das Feld. Sobald der Ball im Spielfeld ist, dürfen die jeweils ersten Spieler ins Feld starten. Nun versuchen beide Spieler so schnell wie möglich ein Treffer auf einem der 4 Tore zu erzielen. Geht der Ball ins Aus oder ins Tor, endet der Angriff und die Spieler verlassen das Feld.

    Hinweis

    Am besten die Spieler ständig die Seiten tauschen lassen. Außerdem darauf achten, dass nicht immer dieselben Paare gegeneinander antreten.

    Variation
    • Die Spieler stehen sich an den Längsseiten des Feldes gegenüber.
    • Statt im 1 gegen 1 kann auch im 2 gegen 2 bis 4 gegen 4 (Feldgröße anpassen) gespielt werden.
    Feldgröße

    12m x 12m

    Coaching Points

    • Finten, sowie Tempo- und Richtungswechsel einsetzen, um sich vom Gegenspieler zu lösen
    • Mit dem gegnerfernen Fuß dribbeln

    Autor:

    Friedrich Schmitz

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Spielform 4 gegen 4

    Organisation
    • Aufbau wie im Bild
    • 2 Mannschaften bilden
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8
    Durchführung

    Es wird im 4 gegen 4 mit 4 Dribbeltoren gespielt. Ein Tor zählt, wenn ein Spieler mit Ball am Fuß durch 2 Hütchen dribbelt. Die Mannschaft bleibt nach einem Dribbeltor in Ballbesitz, muss aber nun auf eines der 3 anderen Tore spielen. Somit hat keine Mannschaft fest zugeordnete Tore. Es wird 5 x 4 min mit einer 1 min Pause gespielt

    Coaching Points

    • Dribbling mit gegnerfernen Fuß
    • Finten, Tempo- und Richtungswechsel mit Ball einsetzen
    • Spielfeld in Ballbesitz groß machen
    • Auf ausreichendes Anbiete- und Freilaufverhalten achten

    Autor

    Pierre Scholtes

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    Das Tempodribbling ist der Schwerpunkt der heutigen Trainingseinheit. Zu Beginn wird in einer Passform im Viereck gelernt, den Ball direkt in die Bewegung mitzunehmen. Diese Übung könnte beispielsweise Ballmitnahmen eines Außenverteidigers oder Flügelspielers nach einer Spielverlagerung simulieren. Dabei kommt es darauf an, den Ball direkt in die Bewegung mitzunehmen und Tempo aufzunehmen, um möglichst viel Raum zu überbrücken.

    Im Anschluss wird im 1 gegen 1 am Flügel gespielt. Dabei kommt der Verteidiger von der Seite. Durch eine gute Ballmitnahme oder einen Tempovorteil, kann der Angreifer einen direkten Zweikampf umgehen, indem dieser den Laufweg des Verteidigers kreuzt. Kann der Verteidiger dem Angreifer folgen, sodass ein Kreuzen des Laufweges nicht möglich ist, sollte der Ball mit dem gegnerfernen Fuß geführt werden.

    Dieses 1 gegen 1 am Flügel wird in der 3. Übung Spiel-nah trainiert. Aus einem 3 gegen 5 im Zentrum entsteht nach einer Balleroberung ein Konter im 5 gegen 5. Dabei lernen die Außenspieler nicht nur im hohen Tempo zu dribbeln, sondern auch Anschlussaktionen im hohen Tempo umzusetzen.

    Coaching Points

    • Dribbling mit gegnerfernen Fuß
    • Laufweg des Gegenspielers kreuzen
    • Blick immer wieder vom Ball lösen
    • Mutig Tempo aufnehmen


    Übung 1 – Passen in den Lauf

    Organisation
    • vier Zonen aufbauen
    • an jeder Zone einen Spieler positionieren. An der Startzone mit Ball zwei Spieler positionieren
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 5
    Durchführung
    • Der rote Spieler spielt den Ball in die Zone des blauen Spielers, der zuvor den Ball gefordert hat.
    • Dieser nimmt den Ball kontrolliert mit und spielt ihn dann zum nächsten Spieler (hier gelb) usw.
    Feldgröße

    Feldgröße je nach Alter

    Coaching Points

    • Übung in beide Richtungen durchführen lassen
    • Sowohl die Ballmitnahme als auch das Abspiel mit dem äußeren Fuß durchführen
    • Ball mit Tempo in die Bewegung mitnehmen

    Autor

    Fußballtrainer München

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 1 gegen 1 am Flügel

    Organisation

    Übung entsprechend der Abbildung aufbauen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 2
    Durchführung
    • Die Spieler positionieren sich gemäß der Abbildung. Der Trainer leitet die Übung mit einem Pass in das markierte Spielfeld ein
    • Der Angreifer versucht über die Innenlinie zu dribbeln oder nach Überqueren der Strafraumkante per Querpass das Tor zu erzielen
    • Der Verteidiger kann nach einer Balleroberung auf ein Kontertor abschließen

    Coaching Points

    • Dribbling mit gegnerfernen Fuß
    • Laufweg des Gegenspielers kreuzen
    • Im höchstmöglichen Tempo dribbeln, um den Gegenspieler keine Möglichkeit auf einen Zweikampf zu geben

    Autor

    Marc Fischer

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 5 gegen 3 mit Außenstürmern

    Organisation

    Auf der Grundlinie wird ein Tor aufgebaut, in das sich ein Torhüter begibt. Es werden zwei 5er Teams (rot und blau) gebildet. Die 5 roten Spieler begeben sich zusammen mit 3 blauen Spieler in den Halbkreis der Mittellinie. Einer der beiden anderen blauen Spieler stellt sich auf die Mittellinie an der linken Seitenauslinie, der andere auf die Mittellinie an der rechten Seitenauslinie.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 10 +1 Torhüter
    Durchführung

    Im Halbkreis spielt das rote Team 5 gegen 3 gegen das blaue Team. Die roten Spieler haben 2 Ballkontakte, die blauen Spieler versuchen den Ball zu erobern. Erobern die blauen Spieler den Ball, müssen sie den Ball sofort in den Laufweg einer der beiden blauen Außenstürmer passen. Sobald der Pass erfolgt ist, schalten sich die Spieler aus dem Halbkreis in den Angriff mit ein. Das heißt, die 3 blauen Spieler werden zu Angreifern, das rote Team zu Verteidigern. Der zweite Flügelspieler schaltet sich ebenfalls in den Angriff ein, so dass 5 gegen 5 gespielt wird. Nach einer gewissen Zeit wechseln Team rot und Team blau die Positionen und Aufgaben.

    Hinweis
    • Die drei Unterzahlspieler im Halbkreis werden nach Ballgewinn zu Offensivspieler
    • Der Pass soll scharf in Richtung 16-Meter-Ecke gespielt werden.
    • Die Außenbahnspieler müssen konzentriert sein und den schnellsten Weg zum Tor suchen
    • Die ballbesitzenden roten Spieler im Halbkreis sollen den Ball kontrollieren und in der Mitte immer einen zentralen Anspieler haben. Nach einem Ballverlust müssen sie sofort zum Tor sprinten und versuchen den Angriff zu unterbinden.
    Feldgröße

    Halbes Spielfeld

    Coaching Points

    • Versuchen mit dem Ball in Richtung Tor zu ziehen
    • Laufweg des Gegenspielers kreuzen
    • Ball mit gegnerfernen Fuß führen
    • Blick vom Ball lösen
    • Angriff zielstrebig zu Ende spielen

    Autor:

    easy2coach Support

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 6 Gegen 6

    Organisation

    Ein 40 x 40 Meter großes Spielfeld mit einem Tor mit Torhüter, sowie zwei Dribbeltoren außen und ein Passtor in der Mitte aufbauen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 12 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Es wird im 6 gegen 6 mit festen Grundordnungen gespielt. Blau agiert mit einer Vierer-Abwehrkette und einer Doppelsechs, Rot mit einer Vierermittelfeldreihe und zwei Spitzen (jeweils aus dem 4-4-2 System abgeleitet). Rot eröffnet das Spiel und muss innerhalb von 15 Sekunden zum Tor durchspielen. Blau kontert nach einer Balleroberung auf die Dribbeltore außen oder das Passtor in der Mitte.

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    In der 3. Einheit wird sowohl das Tempodribbling als auch das ballhaltende Dribbling trainiert. Zu Erwärmung wird im 1 gegen 1 auf Ball halten gespielt. Hierbei kann der Ball, besonders gegen körperliche unterlegene und kleinere Verteidiger, abgeschirmt werden. Dabei ist der Ball am gegnerfernen Fuß und der Weg zum Ball wird mit dem Körper blockiert. Der Abstand zwischen Gegenspieler und Ball sollte möglichst groß gehalten werden.

    Agiert der ballbesitzende Spieler gegen einen physisch überlegenen Gegenspieler, kann es durchaus hilfreich sein, sich durch Finten und Richtungswechsel vom Gegenspieler zu lösen.

    Im Anschluss folgt nochmals eine Übung im 1 gegen 1. Jedoch nicht mit dem Ziel den Ball zu halten, sondern auf eines von 2 gegenüberliegenden Mini-Toren abzuschließen. Auch hier lassen sich wieder hervorragend Finten einsetzen, um den Gegenspieler zu verladen und dann steil abzukappen.

    In der 3. Übung wird dann am Tempodribbling gearbeitet. Dabei sollen die Spieler direkt mit der Ballmitnahme Tempo aufnehmen, einige Meter dribbeln, um dann auf ein Großfeldtor abzuschließen.

    Coaching Points

    Ballhaltendes Dribbling:
    • Mit Finten, Tempo- und Richtungswechsel vom Gegenspieler lösen
    • Ball mit gegnerfernen Fuß führen
    • Enge Ballführung
    Tempodribbling:
    • Ball mit gegnerfernen Fuß dribbeln
    • Laufweg des Gegenspielers kreuzen
    • Entschlossen und in möglichst hohem Tempo freien Raum überwinden


    Übung 1 – 1 gegen 1 auf Ballhalten

    Organisation

    quadratisches Feld ca. 20 x 20 m (je nach Anzahl der Spieler)

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • Min: 6
    Durchführung

    Bilde Paare aus den Spielern. Jedes Paar hat einen Ball. Die Paare führen folgenden Übungen durch:

    • Passen und Ballan- und mitnahme üben, klatschen, drehen, etc…
    • Der jeweils ballbesitzende Spieler versucht den Ball abzuschirmen und gegen den Partner zu verteidigen. Gewinnt der Verteidiger den Ball, muss dieser den Ball behaupten: Der Durchgang ist nach 30-45 Sekunden beendet.
    Feldgröße
    1. 20 x 20 m

    Coaching Points

    • Ball mit gegnerfernen Fuß führen
    • Körper zwischen Ball und Gegenspieler halten

    Autor

    Franz Jacques Tallner

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 1 gegen 1

    Organisation
    • 2 Mini-Tore
    • 4 rote Hütchen
    • 4 gelbe Hütchen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 4
    Durchführung

    In einem kleinen Spielfeld (ca. 10x12m), dass durch die gelben Hütchen an den Eckpunkten begrenz wird, werden die Minitore aufgestellt. Auf der Längsachse werden jeweils zwei Hütchentore gelegt. (Siehe Zeichnung). Spieler 1 spielt einen Druckpass zu Spieler 2. Der nimmt den Ball direkt in den Lauf mit und versucht ein Treffer auf einem der beiden Mini-Tore zu erzielen. Treffer zählen nur, wenn vorher durch eines der Hütchentore gedribbelt wurde.

    Coaching Points

    • Mit Finten, Tempo- und Richtungswechsel vom Gegenspieler lösen
    • Ball mit dem gegnerfernen Fuß dribbeln
    • Angriffe zielstrebig zu Ende bringen

    Autor

    Steffen Horlbeck

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Tempodribbling mit Torabschluss

    Organisation
    • 2 Tore mit Torhütern
    • 4-8 Hütchen
    • 4 Stangen
    • ausreichend Bälle
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 6 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Beide Torhüter starten gleichzeitig die Aktion, indem sie den Ball in den Lauf von dem Spieler neben sich rollen. Die Spieler nehmen den Ball in die Bewegung mit, starten ins Tempodribbling durch die Stangen und schließen aufs Tor ab. Anschließend stellt man sich auf der anderen Seite an, sodass es einen Rundlauf ergibt.

    Variationen
    • auf der anderen Seite starten und mit dem anderen Fuß dribbeln und schießen
    • Der Trainer sagt an, ob durch die Stangen, außen oder innen vorbei gedribbelt werden soll
    • Die jeweils ersten Spieler spielen sich gleichzeitig einen flachen und einen hohen Pass zu und nehmen diesen in die Bewegung mit

    Coaching Points

    • Ball direkt in die Bewegung mitnehmen
    • Zügig zum Abschluss kommen
    • Vor dem Abschluss nochmals den Blick vom Ball lösen

    Autor:

    Julian Wagner

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 1 gegen 1 bis 4 gegen 4

    Organisation
    • Feldgröße 30m x 20m
    • Außenzonen ca. 5m
    • 8 Pylone/Hütchen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 35min
    • min: 8
    Durchführung

    Jedes Spiel beginnt mit einem 1 gegen 1: Aufgabe ist es, durch ein Tor auf der gegenüberliegenden Seite zu dribbeln. Nach einem Treffer oder Ausball rückt pro Team ein weiterer Spieler zum 2 gegen 2, 3 gegen 3 und zuletzt zu einem 4 gegen 4 ins Feld. Dazu dribbelt der neue Spieler des ballberechtigten Teams ein.

    Coaching Points

    • Dribbling mit gegnerfernen Fuß
    • Finten, Tempo- und Richtungswechsel mit Ball einsetzen
    • Spielfeld in Ballbesitz groß machen
    • Auf ausreichendes Anbiete- und Freilaufverhalten achten

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere Videos?

    • Über 1.000 Videos für dein Training.
    • Per Download auf dem PC.
    • Videos direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder