U14 – U23 Trainingswoche 3

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    Nachdem im technischen Bereich bereits eine gute Grundlage für die Saison gelegt wurde, geht es in den nächsten 4 Wochen um die Basics in der Individual- und Gruppentaktik.

    Begonnen wird in dieser Trainingswoche mit dem offensiven 1 gegen 1. In insgesamt 4 Trainingseinheiten wird neben dem Duell im Zentrum zwischen 2 Spielern, auch an Spielsituationen mit Gegner im Rücken und am Flügel gearbeitet.

    Vermittelt wird das Verhalten im 1 gegen 1 in spielnahen Situationen, sowie in Spielformen in kleinen Gruppen und Gleichzahl. Die Trainingsgestaltung sorgt für eine intensive Belastung für die Spieler, um hier weiter die Ausdauer deines Teams voranzubringen.

    Nicht vergessen!

    Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    Im Mittelpunkt der heutigen Trainingseinheit steht das offensive 1 gegen 1 im Zentrum. Vorbereitend auf den Schwerpunkt wird in der Erwärmung am Dribbling und Fintieren ohne Gegnerdruck gearbeitet.

    Im Anschluss geht es dann in die direkten Duelle. Während es in Übung 2 noch darum geht den Ball zu behaupten, zielt Übung 3 darauf ab, einen Gegenspieler zu überwinden.

    Zum Abschluss wird in einer Spielform nochmal sehr spielnah am 1 gegen 1 gearbeitet.

    Coaching Points

    • Mit explosivem Tempowechsel Gegenspieler überwinden
    • Beim Fintieren Körperschwerpunkt ausreichend verlagern
    • Laufweg des Gegenspielers kreuzen


    Übung 1 – Aufwärmen Fintieren und Passen

    Organisation

    Aufbau wie in Grafik gezeigt

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 4
    Durchführung

    Spieler in gleichgroße Gruppen einteilen und an den Starthütchen positionieren.

    Übung 1: 2 Spieler starten gleichzeitig, dribbeln auf die 3 Hütchen zu und führen eine Finte aus. Anschießend passen sie zum Mitspieler auf der gegenüberliegenden Seite und stellen sich dort an. Die Passempfänger startet ebenfalls ins Dribbling.

    Übung 2: Auf Signal des Trainers passt A durch die Hütchentore zu B. Spieler B nimmt den Ball am rechten Hütchen vorbei mit und dribbelt zur gegenüberliegenden Gruppe. Im Anschluss erfolgt das Zuspiel der anderen Startposition.

    Variationen

    Zu Übung 1:

    • Nach der Finte Pass zur diagonal gegenüberliegenden Seite.
    • verschiedene Finten einbauen (Körpertäuschung, Übersteiger, Ausfallschritt)
    • Dribbelweg links oder rechts vorbei an den Hütchen vorgeben

    zu Übung 2:

    • Die Ballannahme erfolgt am linken Hütchen vorbei nach links
    • Den Ball in offener Stellung annehmen (mit der rechten/linken Innenseite nach rechts/links)
    • Ballannahme mit der Außenseite

    Coaching Points

    • Beim Fintieren Körperschwerpunkt deutlich verlagern
    • Mit deutlichem Tempowechsel an den Hütchen vorbei
    • Finte rechtzeitig ansetzen

    Autor

    Armin Jochum

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 1 gegen 1 auf Ballhalten

    Organisation

    quadratisches Feld ca. 20 x 20 m (je nach Anzahl der Spieler)

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6 Spieler
    Durchführung

    Paare bilden, jedes Paar hat einen Ball.

    1. Übung – Passen und Ballan- und mitnahme üben, klatschen, drehen etc.
    2. Übung – der jeweils ballbesitzende Spieler versucht den Ball abzuschirmen und gegen den Partner zu verteidigen. Gewinnt der Verteidiger den Ball, muss er ihn behaupten.
    Hinweis

    Das raumgewinnende Dribbling kann genutzt werden, um den Druck des Gegners kurzzeitig auszuweichen. Es sollte aber nicht permanent angewendet werden. Vielmehr sollen die Spieler versuchen, um den Gegner rum zu dribbeln.

    Feldgröße
    1. 20 x 20 m

    Coaching Points

    • Ball mit gegnerfernem Fuß führen

    Autor

    Franz Jacques Tallner

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Zweikampf 1 gegen 1

    Organisation

    Spielfeld 20×20 Meter, zwei Minitore

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 2
    Durchführung

    Der Trainer spielt einen Ball zum entfernt stehenden Spieler. Dieser nimmt den Ball an und mit. Der gegenüber stehende Spieler läuft ins Feld und wird zum Verteidiger. Der Angreifer versucht auf das gegnerische Tor abzuschließen. Erkämpft der Verteidiger den Ball, schließt er auf sein Tor ab.

    Feldgröße

    20mx20m

    Coaching Points

    • Mit Finte und explosiven Tempowechsel am Verteidiger vorbei dribbeln
    • Finte rechtzeitig ansetzen
    • Körperschwerpunkt beim Fintieren ausreichend verlagern

    Autor:

    Andreas Orawetz

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Vom 1 gegen 1 bis 4 gegen 4

    Organisation
    • Feldgröße: 30m x 20m
    • 8 Pylone/Hütchen und 8 Stangen für Dribbeltore
    • 4 Leibchen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min:8
    Durchführung

    Jedes Spiel beginnt mit einem 1 gegen 1. Aufgabe ist es, durch ein Tor gegenüber zu dribbeln. Nach einem Tor oder Seitenaus rückt pro Team ein weiterer Spieler zum 2 gegen 2, 3 gegen 3 und zuletzt zu einem 4 gegen 4 ins Feld. Dabei dribbelt immer der neue Spieler des ballberechtigten Teams ein.

    Coaching Points

    • Mutig 1 gegen 1 suchen
    • Mit Tempowechsel und Finte am Gegenspieler vorbei

    Autor

    Simon Göhring

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    Gelingt es einem Angreifer nicht, sich ausreichend von seinem Gegenspieler zu lösen, kommt es häufig zu einem 1 gegen 1 mit einem Verteidiger im Rücken. Der nächste Schritt des Angreifers hängt hier stark vom Verhalten des gegnerischen Verteidigers ab.

    Wenn der Verteidiger sehr forsch agiert und sogar versucht über die Seite den Ball zu erobern, hat der Angreifer leichtes Spiel. In diesem Fall muss sich der Angreifer einfach nur um den Verteidiger herumwickeln.

    Agiert der Verteidiger wiederum sehr passiv und lässt einen zu großen Abstand entstehen, kann der Angreifer schnell aufdrehen und zum frontalen 1 gegen 1 übergehen.

    Wählt er Verteidiger aber genau den richtigen Abstand, ist geschicktes Fintieren gefragt, um sich freie Räume zu schaffen.

    Coaching Points

    • Seitliche Stellung einnehmen
    • Standbein zwischen Ball und Gegner
    • Durchbruch mit Finte antäuschen
    • Mit Richtungswechsel lösen
    • Gegner mit Finte auf falsche Seite verladen
    • Gegner zu eng dran: um diesen herumwickeln
    • Gegner zu weit weg: vor diesem aufdrehen


    Übung 1 – Ballannahme mit Aufdrehen

    Organisation

    Ein Hütchenviereck mit 15x15m bis 20x20m (je nach Alter bzw. Leistungsstärke) aufbauen. Auf der Grundlinie und in der Mitte des Vierecks ein weiteres Hütchen platzieren. Spieler auf die Hütchen wie in der Abbildung verteilen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 8
    Durchführung

    A passt zu B 1. B 1 nimmt Ball an und spielt zu C 1. C 1 dribbelt zum Startpunkt zurück. Der nächste Ball wird auf B2 eröffnet und auf C2 weitergespielt.

    Hinweis
    • Passgenauigkeit vor Passschärfe
    • B 1 auf dem linken Fuß anspielen. Ballannahme mit links und mit dem rechten Fuß aufdrehen, um zu C 1 spielen zu können
    • B 2 auf dem rechten Fuß anspielen. Ballannahme mit rechts und mit dem linken Fuß aufdrehen, um anschließend mit dem linken Fuss zu C 2 zu passen
    • besonderes Augenmerk auf das Anspielen des richtigen Fußes, auf die richtige Ballannahme und das richtige Aufdrehen setzen
    • Spieler laufen ihrem Passspiel nach und nehmen nächste Position ein
    • im weiteren Verlauf oder je nach Spielerstärke: druckvollere Pässe spielen, schnellere Positionswechsel, Spieler B und C spielen zusätzlichen Doppelpass

    Coaching Points

    • Variation zur Vorbereitung auf Trainingsschwerpunkt: passiven Gegenspieler im Rücken von Spieler B
    • Vor Zuspiel: Körperkontakt zum Gegenspieler suchen oder Ball nach Lauffinte entgegenkommen
    • Finte vor dem Aufdrehen durchführen

    Autor

    Michael Exner

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Angriff Zentrum am/im Strafraum – Angreifer Rücken zum Tor

    Organisation
    • Angriffszone vor 16er markieren
    • 2 Mini-Tore platzieren
    • 1 Torhüter, 1 Innenverteidiger, 1 Stürmer (9er) und 1 Mittelfeldspieler (10) einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 3 + 1 Torhüter
    Durchführung

    10er dribbelt an, 9er steht mit dem Rücken zum Tor. 9er führt eine Auftaktbewegung durch und fordert den Ball. Mit dem Zuspiel startet ein 1 gegen 1 zwischen dem Stürmer und dem Innenverteidiger. Der Innenverteidiger hat die Möglichkeit nach einer Balleroberung auf die Minitore zu kontern.

    Coaching Points

    • saubere Auftaktbewegung (Antrittsfinte)
    • schnelles Lösen vom Verteidiger fordern – Einsatz Körper fordern
    • schnelles Drehen zum Tor
    • explosives Starten in die 1 gegen 1 Situation
    • Torabschluss suchen

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Angriff Zentrum am/im Strafraum – Angreifer Rücken 2 vs. 2

    Organisation
    • Aufbau kann aus Übung 2 übernommen werden
    • 1 Torhüter, 2 Innenverteidiger, 1 Stürmer (9er) und 1 Mittelfeldspieler (10er) einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 4 + 1 Torhüter
    Durchführung

    10er dribbelt an. 9er steht mit Rücken zum Tor.  9er führt eine Auftaktbewegung durch und fordert Ball. Damit startet ein 2 gegen 2, der 10er und der Stürmer gegen die beiden Innenverteidiger. Bei Ballgewinn durch die Verteidiger müssen diese schnell auf die Minitore kontern.

    Coaching Points

    • saubere Auftaktbewegung (Antrittsfinte)
    • schnelles Lösen vom Verteidiger fordern
    • Einsatz Körper fordern
    • schnelles Drehen zum Tor
    • explosives Starten in die 1 gegen 1 Situation
    • Torabschluss suchen
    • saubere Kommandos einfordern (Dreh und Klatsch)

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Ausdauer Spielform 4 gegen 4 Manndeckung

    Organisation

    2 Tore, Hütchen und ausreichend Bälle

    Durchführung

    Es wird ein 4 gegen 4 + 2 Tormänner auf 2 Tore gespielt. Da es hierbei um den Ausdauerbereich geht, wird das 4 gegen 4 mit fest zugeteilten Gegenspielern durchgeführt. Die Paare (z.B.: A 1 gegen A2) spielen im Grunde ein 1 gegen 1, da sie nur vom jeweiligen zugeteilten Spieler attackiert werden dürfen. Dies gewährleistet viel Bewegung (Ausdauertraining).

    Coaching Points

    • aktives Dribbeln fordern
    • Verteidiger auf Position des Verteidigens achten

    Autor:

    Frank Sucher

    Mehr zur Übung

    Trainingseinheit 3

    Durch das starke Fokussieren auf das Zentrum beim Verteidigen entsteht auf den Außenbahnen viel Raum. Die ideale Voraussetzung, um dort mutig das 1 gegen 1 zu suchen.

    Besonders auf hohem Niveau ist zu erkennen, dass immer wieder versucht wird, Flügelspieler in 1 gegen 1-Situationen auf den Außenbahnen zu isolieren. Nicht umsonst spielen meist die Antritt- und Dribbelstärksten Spieler auf den Außenbahnen.

    Wenn ein Spieler diese Vorrausetzungen mitbringt und ein paar individualtaktische Details beachtet, ist er in einem frontalen 1 gegen 1 am Flügel nur schwer zu stoppen.

    Besonders wichtig dabei ist, es den Gegenspieler steil anzudribbeln. Dadurch ist nur schwer ausrechenbar, ob ein Flügelspieler ins Zentrum zieht, oder außen durchbricht.

    Coaching Points

    • Gegenspieler steil andribbeln
    • Verhalten des Verteidigers beobachten
    • Mit Tempowechsel und Finte am Verteidiger vorbei gehen


    Übung 1 – Dribbling mit Richtungswechsel

    Organisation

    7 Hütchen (in 2 Farben)

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 3
    Durchführung

    Die Spieler dribbeln die Hütchen (Gegenspieler) an und führen eine Abkapptechnick durch.

    Beispiele:

    • Innenseite
    • Außenseite
    • Sohlenzieher
    • Hinter dem Standbein wegziehen
    • Zidanerolle
    • Hackenchop

    Nach dem letzten Hütchen werden die beiden gelben Hütchen angedribbelt und eine Turnbewegung ausgeführt.

    Beispiele:

    • Sohlenziehen
    • Abkappen
    • Hinter dem Standbein wegziehen
    • Deco-Turn
    • Schuss-/ Passfinte mit Richtungswechsel

    Danach wird der Ball wieder nach unten zum Mitspieler gepasst, der die Übung fortsetzt.

    Coaching Points

    • Finten rechtzeitig anziehen
    • Mit Tempowechsel abkappen

    Autor

    Julian Wagner

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Frontales 1 gegen 1 am Flügel (große Distanz)

    Organisation

    Aufbau wie im Bild

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 6
    Durchführung

    A spielt einen Flugball auf B. Das ist das Startsignal für C in Richtung B zu laufen und ihn zu stellen. B soll den Ball an- und mitnehmen und versuchen, gegen C zum Torabschluss zu kommen. Erobert C den Ball, kontert er auf das Hütchentor. Im nächsten Durchgang spielt B einen Flugball auf A und D wird Verteidiger.

    Coaching Points

    • hohes Tempo fordern bei Dribbling
    • Auf Stellung des Verteidigers achten

    Autor:

    Pierre Scholtes

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Offensivaktionen am Flügel 2

    Organisation

    Flügelzone markieren, zwei Minitore als Ziele im Tor platzieren (falls TW vorhanden, mit TW spielen).

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6
    Durchführung

    Nach einem Pass aus dem Zentrum wird im 3:2 am Flügel gespielt. Ziel ist es, die hintere Linie der Zone zu überqueren und einen Ball in den Strafraum zu flanken (flach oder hoch).

    Hinweis

    regelmäßig Positionen tauschen

    Coaching Points

    Führen Sie die Übung im 2 gegen 2 am Flügel durch, damit viele 1 gegen 1-Situationen entstehen

    Autor:

    Linda Hohmann

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Spiel über die Flügel / Pass in die Spitze

    Organisation

    An den Außenbahnen sowohl auf Strafraumhöhe, als auch kurz vor der Mittellinie Hütchentore (Breite: 7m) aufbauen [hier rot]. Ein Hütchentor (3m Breite) mittig vor dem Strafraum und an der Mittellinie aufbauen. Die roten Tore sind Dribbeltore, die gelben Tore sind Passtore. Abhängig von Spieleranzahl, Feldgröße evtl. verkleinern.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 10 (5 gegen 5) / max: 16 (8 gegen 8)
    Durchführung

    Freies Spiel mit der Einschränkung, dass das Tor zum Torabschluss erst aktiviert werden muss. Gelb muss entweder im Dribbling durch eines der beiden roten Hütchentore dribbeln, oder einen Pass in die Spitze zum Mitspieler durch das gelbe Hütchentor spielen, um auf das Tor abschließen zu dürfen. Kann Blau den Ball erobern, versuchen sie durch eines der roten Hütchentore an der Mittellinie zu dribbeln oder einen Pass durch das gelbe Hütchentor zu einem Mitspieler zu spielen. Wenn Blau dies geschafft hat, attackieren sie im nächsten Durchgang das Großfeldtor. Dabei muss das Tor zum Torabschluss erneut aktiviert werden.

    Coaching Points

    • hohe Intensität
    • viele 1 vs. 1 Situationen
    • schnelles Umschalten fordern

    Autor

    Florian Wegener

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 4

    Zum Einstieg in die letzte Trainingseinheit wird wieder am Fintieren gearbeitet, um die Spieler auf dem Trainingsschwerpunkt offensives 1 gegen 1 vorzubereiten. In Übung 2 wird dann das Verhalten des Angreifers geschult, wenn der Verteidiger von der Seite kommt.

    Zum Abschluss wird dann nochmal im 1 gegen 1 bis zum 7 gegen 7 gespielt, damit die Spieler die Trainingsinhalte dieser Woche nochmal spielnah anwenden können.

    Coaching Points

    • Laufweg des Gegners kreuzen
    • Nach gewonnenem 1 gegen 1 Verteidiger keine 2. Chance lassen – Tempo hochhalten oder zügig Anschlussaktion suchen
    • Finten rechtzeitig ansetzen
    • Mit Tempowechsel am Gegenspieler vorbei


    Übung 1 – Koordiniertes Fintieren

    Organisation

    Feldaufbau: 16 x 16 Meter und Mittellinie kennzeichnen. Die Spieler in zwei Gruppen aufteilen. Die Spieler stehen sich an der Startlinie im 1:1 mit Ball am Fuß gegenüber.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 2
    Durchführung

    Die Spieler dribbeln aufeinander zu. Kurz vor der Mittellinie wird eine Finte durchgeführt und an seinem Gegenüber vorbei gegangen. An der anderen Startlinie umdrehen und wiederholen. Sollte die Spieleranzahl höher sein, wird das Feld verbreitert.

    Hinweis

    Beide Spieler führen den Ball mit dem gleichen Fuß und führen die Finte zur gleichen Seite aus, sonst gibt es einen Zusammenstoß in der Mitte.

    Feldgröße

    16 x 16 Meter. Mittellinie bei 8 Metern

    Coaching Points

    • explosive Bewegung fordern beim Fintieren
    • Blick nach oben, um sich mit Partner zu koordinieren

    Autor

    Oliver Fürst

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 1 gegen 1 Gegner kommt von der Seite

    Organisation

    Auf der Grundlinie eines 16 x 10 Meter großen Feldes 2 Dribbeltore (blau) errichten. 2 Spieler den Startpositionen an der Mittellinie zuweisen. Der Trainer steht mit den Bällen zwischen den Toren:

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 2
    Durchführung

    Auf Kommando starten die beiden Spieler um deren linke Seite. Sobald A am ersten Hütchen ist bekommt er den Ball vom Trainer und versucht durch eines der Tore zu dribbeln. B versucht den Ball zu erobern und über die gegenüberliegende Grundlinie zu dribbeln.

    Feldgröße

    16x10m

    Coaching Points

    Vom Gegenspieler weg dribbeln, um direkt durchzubrechen oder diesen in ein hohes Tempo zu zwingen, um dann gegen seine Laufrichtung abzukappen

    Autor

    Markus Mahnken

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 1 gegen 1 nach Aktivierung

    Organisation

    Aufbauentsprechend der Grafik

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 4
    Durchführung

    Der Trainer wirft/spielt den Ball ungefähr in die Mitte des Feldes und je ein Spieler von rot und blau starten zum Ball. Der Spieler in Ballbesitz versucht ein Tor in eines der beiden ihm gegenüberliegenden Tore zu erzielen Zuvor muss er allerdings durch eines der vier gelben Hüttchentore (ca. 2m breit) dribbeln – Bei einem Ballverlust darf der Balleroberer sofort auf die gegenüberliegenden beiden Tore abschließen.

     Variation

    Es kann auch als 2 gegen 2 gespielt werden

    Coaching Points

    • Dauert das 1 gegen 1 zu lange wird es unterbrochen
    • Finten und explosive Bewegungen fordern

    Autor

    Matthias Schneider

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 1 gegen 1 bis 7 gegen 7 im doppelten Sechszehner

    Organisation

    Ein Spielfeld in der Größe eines doppelten Strafraums aufbauen.  Zwei Teams mit je 7 Spieler plus einen Torwart einteilen (ggf. auch kleinere Teams)

    Dauer/Spieleranzahl
    • 35min
    • min: 6 + 2 Torhüter / max: 14 + 2 Torhüter
    Durchführung

    – der Trainer bestimmt je eine Zweikampfform („1 gegen 1“, „2 gegen 2“ bis „7 gegen 7“) in der die beiden Teams dann gegeneinander spielen. Die Spieler wechseln sich selbständig ab. Die Mannschaft, die ein Tor erzielt, bleibt bei der nächsten Zweikampfform in Ballbesitz.

    Coaching Points

    • aktives Dribbeln fordern
    • Finten fordern

    Autor:

    Matthias Schneider

    Mehr zur Übung