Spielsimulation: Chaosspiel mit gemeinsamer Mittelzone

  • Organisation

    In einem Kleingruppenspiel Sechs gegen Sechs wird über ein eher längliches und horizontal enges Spielfeld gespielt – Gelb gegen Weiss. Ein weiteres Spielfeld der gleichen Form mit zwei anderen Mannschaften (aber ebenfalls Gelb gegen Weiss) liegt quer über dem anderen Spielfeld. Sie erzeugen quasi ein Kreuz, in welchem die Mitte der zwei Spielfelder überlappt.
  • Durchführung

    In dieser Zone spielen Gelb und Weiss jeweils gemeinsam und die Spieler in dieser Zone spielen gleichzeitig für beide Mannschaften. Neben einem enormen Fokus auf Spielintelligenz und Schulterblicke kommt auch noch ein großes Maß an Kommunikation und die schnelle Auffassungsgabe der Bewegungen des eigenen Zweitteams hinzu. Wenn Spieler von Blau 1 den Ball in der Mitte von Blau 2 erhält, muss er enorm schnell die Situation von Blau 2 (alternativ hellblau und dunkelblau oder grün und blau gegen gelb und rot) erspähen und strategisch geschickt handeln, das aber so schnell machen, dass er seinem Stammteam nicht fehlt.

Trainingsaufbau:

Hauptteil/Schwerpunkt, Schluss/Ausklang


Dauer:

20 min

Autor: Marc Fischer


Ähnliche Übungen - Trainingsteil:

Hauptteil/Schwerpunkt, Schluss/Ausklang

Drei - Zonen - Spiel
Rundlauf
2 gegen 2 plus 2 gegen 2, 2 gegen 3 auf 2 Tore mit Torhütern plus 2 Aussenspieler

Ähnliche Übungen - Dauer:

20 min

Passspiel - Y-Übung mit Torabschluß
Ballhalten: Schwerpunkt Ballan- und Mitnahme hoher Bälle
HIT 5 gegen 5 mit eindribbelnden Wandspielern

Ähnliche Übungen - Ersteller:

Marc Fischer

Passrundlauf: 8er-Gitter 3 (aufdrehen- Tiki-Taka)
Rondo: mit Händchenhalten
Angriffsmuster: Spielverlagerung im 2. Drittel (abkippende 8er)


Laden...