Konditionelle und koordinative Einheit

  • Organisation

    • Die Mannschaft in zwei Gruppen aufteilen.
    • Die Trainer mit Bällen an die entsprechenden Positionen.
  • Durchführung

    • Die rechte Gruppe durchspringt einbeinig (rechts und links) die Ringe, erhält danach vom Trainer den Ball und spielt direkt zurück.
    • Jetzt im Seitstellschritt zwischen den Hütchenhürden durch.
    • Wiederum erhält der Spieler den Ball, welchen er direkt zurückspielt.
    • Anschließend im Seitstellschritt zwischen den Hütchen durch. Jetzt beidbeinig die Stangen überspringen und an der Position neben dem rechten Hütchen anstellen.

     

    • Die linke Seite spielt einen Doppelpass mit dem Trainer und läuft anschließend auf die Stangen zu, um einen Kopfballsprung zu machen.
    • Jetzt im Sprint über die Stangen und an dem linken Hütchen Aufstellung nehmen.

     

    Wettkampfverhalten:

    • Beide Spieler laufen gleichzeitig locker auf die Kegel zu, um dann den anderen Spieler mittels Körperkontakt aus dem Quadrat zu drücken.
    • Jetzt im Sprint die Stangen umkurven und an der anderen Startposition Aufstellung zu nehmen.
  • Hinweis

    • Die koordinativen Übungen können variabel gestaltet werden oder zusätzlich, je nach Platz, erweitert werden.
  • Feldgröße

    • Halbes Feld.
  • Hütchenabstände

    • Im Wettkampfquadrat ca. 8x8 m.

Trainingsaufbau:

Hauptteil/Schwerpunkt, Einstimmen/Aufwärmen


Altersstufe:

Senioren (ab 18)


Dauer:

20 min


Spieleranzahl:

6 - 10 Spieler


Trainingsform:

Gruppentraining


Spielstärke:

Beliebig

Autor: Stefan Lerch


Ähnliche Übungen - Trainingsteil:

Einstimmen/Aufwärmen, Hauptteil/Schwerpunkt

HIT 5 gegen 5 mit eindribbelnden Wandspielern
Tiqui-Taca 5er Gitter.
Angriff 4-3-3

Ähnliche Übungen - Dauer:

20 min

Deckung und Freilaufen im Futsal
[SH] Pass-Übung
Passsform zum Diagonalspiel

Ähnliche Übungen - Ersteller:

Stefan Lerch

Aufwärmen mit koordinativem Hintergrund
Direktes Spiel mit Torabschluss


Laden...