U9-U13 | Woche 4 | Technik

U9 - U13 Trainingswoche 4

Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

Advertisement

Der Trainingsinhalt der letzten Woche war das defensive 1 gegen 1 im Zentrum, ein individualtaktischer Schwerpunkt. Folglich ist nun wieder ein technisches Trainingsthema an der Reihe. In dieser Woche wird es um die Grundlagen des Passspiels gehen.

Dabei werden zum einen die verschiedenen Passtechniken für das Kurzpassspiel erlernt und spielnah angewendet. Im Verlauf der nächsten Trainingseinheiten wird dabei der Zeit- und Gegnerdruck hochgeschraubt, um auch unter starker Bedrängnis den Ball präzise zum Mitspieler zu bringen.

Diese Trainingswoche teilen

Trainingseinheit 1

Beim Passspiel kommt es neben der Beherrschung der korrekten Technik auch darauf an, die Spielsituation richtig wahrzunehmen. Denn es reicht nicht aus, den Ball einfach nur zum nächsten Mitspieler zu bringen. Vielmehr gibt es viele Faktoren, die über einen Pass entscheiden:

  • Ist eine gute Spielfortsetzung nach dem Abspiel möglich?
  • Spiele ich den Pass in den Fuß oder den Lauf?
  • Was wäre die ideale Schärfe für das Zuspiel?
  • Ist es gerade sinnvoller die Situation durch ein Dribbling zu lösen oder abzuschließen?
  • Mit welchem Fuß und welcher Passtechnik spiele ich den Ball?

Jedoch sind das weitestgehend Entscheidungen, die im Spiel intuitiv getroffen werden und die Qualität dieser Entscheidungen verbessert sich mit dem regelmäßigen Üben.

Coaching Points
• Präzision geht vor Schärfe • Beidfüßiges Passspiel fordern • Pässe durch ein Kommando unterstützen: Name des Mitspielers, „Dreh auf“, „Klatsch“ etc.

Übung 1 - Rondo 6 plus 1 gegen 2

Organisation
  • 10 x 10 Meter große Felder markieren
  • In den Feldern zunächst 6+1 Angreifer und 2 Verteidiger bestimmen
Dauer/Spieleranzahl
  • 15min
  • min: 9
Durchführung
  • 6+1 gegen 2 auf Ballhalten in den Feldern spielen. Der siebte Spieler agiert in der Feldmitte
  • Die Ballbesitzer versuchen, sich in den Ball in den eigenen Reihen zuzuspielen, ohne dass die Verteidiger den Ball erobern oder der Ball das Feld verlässt
  • Gelingt dies, so wechselt der Spieler, der den Ball verloren hat, mit dem Spieler, der länger als Verteidiger gespielt hat, das Team.
Coaching Points
• Beidfüßiges Passspiel fordern • Ball nicht „totstoppen“ • Kontaktanzahl begrenzen
Autor

Sead Sadic

Mehr zur Übung

Übung 2 - Passspiel in der Raute oder im Viereck mit Koordination und Laufschule

Organisation
  • Aufbau siehe Grafik
  • Seitenlänge der Raute 15 m
  • an jedem Hüttchen stehen mindestens zwei Spieler
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 8
Durchführung

Der Ball pendelt zwischen den Positionen A und B. Nach dem Pass wird gegen den Uhrzeigersinn um das Viereck weitergelaufen und eine Koordinationsaufgabe (Koordinationsleiter) sowie eine Laufaufgabe (Laufschule) bewältigt. Die Aufgaben werden vom Trainer vorgegeben.

Hinweis

Passchärfe und Passgenauigkeit fordern

Coaching Points
• Alle Pässe mit dem 2 Kontakt spielen • Passgenauigkeit geht vor Passschärfe • Passschärfe nach und nach steigern • Pässe auch mit schwachen Fuß durchführen lassen • Pässe auch mit Innen- und Außenspann durchführen lassen
Autor

Matthias Schneider

Mehr zur Übung

Übung 3 - Funinio - Passspiel 3 gegen 1 oder 3 gegen 2

Organisation
  • Spielaufbau siehe Grafik
  • Passspiel 3 gg. 1 oder 3 gg. 2
Dauer/Spieleranzahl
  • 25min
  • min: 5
Durchführung
  • Tore dürfen nur aus der Abschlusszone erzielt werden
  • Überzahlsituation soll ausgespielt werden
  • Gegenspieler startet jeweils von der gegenüberliegenden Abschlusszone
  • Startpositionen immer wechseln (grün-blau-gelb-grün usw.)
  • Grundregel: "jeder muss am Ball gewesen sein"
Variationen

z.B. Kontakte, "nur nach vorne spielen", "Tore nur direkt", Zeitdruck etc.

Coaching Points
• Pässen möglichst in die Bewegung spielen, ohne dass Zeit verloren geht • Angriffe zügig zu Ende spielen
Autor:

Matthias Schneider

Mehr zur Übung

Übung 4 - 5 gegen 3 auf 2 Minitore

Organisation
  • Spielfeld mit 25x30m
  • 4 Minitore
Dauer/Spieleranzahl
  • 30min
  • min: 10
Durchführung

Team Gelb spielt gegen Team Blau in einem 5 gegen 3 auf die beide Minitore. Fällt ein Treffer, agiert Team Blau mit 5 Spielern und Team Gelb mit 3 Spielern.

Coaching Points
Wenn die 3 Spieler zu passiv agieren, führe die Regel ein, dass 7 Pässe wie ein Treffer zählen
Autor:

Guy Majeres

Mehr zur Übung

Trainingseinheit 2

Beim Passspiel geht es auch darum, dem Mitspieler bestmögliche Bedingungen für die Spielfortsetzung zu ermöglichen. Dabei ist die Wahl der Passschärfe und die Passgenauigkeit sehr entscheidend.

Jedoch gibt es noch eine weitere Möglichkeit den Mitspieler bestmöglich zu unterstützen, und zwar die Kommunikation.

Dies kann durch die Wahl des angespielten Fuß geschehen:

  • Pass in gegnerferen Fuß: Gegenspieler im Rücken
  • Pass in den Vorderfuß: freier Raum in der Spielrichtung

Außerdem kann die beste Möglichkeit der Spielfortsetzung auch in Form eines Kommandos kommuniziert werden:

  • „dreh auf“
  • „klatsch“
Coaching Points
• Fordere deine Spieler dazu auf, ihre Pässe mit kurzen und deutlichen Kommandos zu untermauern • Achte außerdem darauf, dass gedeckte Spieler auf dem gegnerfernen Fuß angespielt werden

Übung 1 - Nummernpassspiel

Organisation

Mit vier Hütchen wird ein 30x25 Meter großes Viereck abgesteckt. Zwölf Spieler versammeln sich im Feld und werden von 1-12 durchnummeriert.

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 5
Durchführung

Die Spieler 1 und 7 bilden die Startpositionen und haben jeweils einen Ball. Sie beginnen mit ihrem Pass in der Zahlenfolge aufwärts --> Spieler 1 passt zu 2, Spieler 2 passt zu Spieler 3. Spieler 3 wiederum leitet zu Spieler 4 weiter usw. Zeitgleich zu Spieler 1 beginnt Akteur 7. Dieser passt aufwärts zu Spieler 8 usw. Zu Beginn wird die Übung mit mindestens zwei Kontakten pro Spieler durchgeführt (nicht direkt). Im Verlauf der Übung wird auf direktes Passspiel (1 Ballkontakt) umgestellt. Alternative: - Die Spieler 1, 5 und 9 beginnen mit je einem Ball (insgesamt drei Bälle). Die Gruppengröße sowie die Anzahl der Bälle ist variabel. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Pass zu spielen:

  • mit der Innenseite
  • dem Vollspann
  • dem Außenrist
Variation

 Die Spieler haben maximal 3 Ballkontakte und sie müssen den ankommenden Pass mit einem Kontakt verarbeiten (Ballannahme und –Mitnahme). Außerdem muss eine schnelle richtungsändernde Bewegung erkennbar sein und der Ball scharf zum nächsten Mitspieler gepasst werden.

Feldgröße

30 x 25 Meter großes Hütchenviereck

Coaching Points
• Jeden Pass mit einem Kommando durchführen • Ball zügig weiterspielen • Nach Abspiel Tempo- und Richtungswechsel durchführen lassen • Alles Spieler sind ständig in Bewegung
Autor

easy2coach

Mehr zur Übung

Übung 2 - Positionsspiel - 4 gg 2 mit Felderwechsel

Organisation
  • Zwei Felder abstecken
  • zwei Teams á 4 Spieler einteilen
Dauer/Spieleranzahl
  • 25min
  • min: 8
Durchführung
  • 4 gg. 2 auf Ballhalten
  • bei Ballverlust: Wechsel in das andere Feld
  • nun spielt das andere Team in Ballbesitz in Überzahl
Hinweis

Der Trainer sollte in der Mitte mit einigen Bällen stehen, um das Spiel bei einem Ausball sofort weiterführen zu können.

Feldgröße

2x 15x15m

Coaching Points
• Breite nutzen bei Angriff • Verteidiger sollten Ball erobern, nicht nur wegspielen
Autor

Marc Fischer

Mehr zur Übung

Übung 3 - Passspiel - Klatsch - und Pass

Organisation

Aufbau siehe Grafik

Dauer/Spieleranzahl
  • 15min
  • min: 6
Durchführung
  • Spieler B macht eine Auftaktbewegung und wird dann von Spieler A angespielt, B lässt den Ball gleich wieder zu A klatschen
  • Anschließend spielt A den langen Ball auf C
  • Danach tauschen A und B die Positionen
  • C spielt mit D ebenfalls 2 Pässe, bevor auch C einen Ball auf den zweiten Spieler bei A spielt.
  • Danach tauschen C und D die Positionen
Variation

Passspiel bleibt gleich, aber Rollentausch ändern A wird zu B, B wird zu C, C zu D und D zu A (Hierdurch wird ein kurzes Anspiel mit anschließenden Fordern eines langen Balles simuliert)

Hütchenabstände
  • Hüttchen A und C: ca. 20-25 m
  • Hüttchen A und B (C-D): ca. 8-10 m
Coaching Points
• Die Hütchen von Spieler C und D nach einigen Durchgängen auf der anderen Seite platzieren • Pässe auf Spieler C und D in „gegnerfernen“ Fuß • Jeden Pass mit einem Kommando durchführen • Pässe über längere Distanz nach einigen Durchgängen mit Innenspannstoß spielen lassen
Autor:

Simon Görbing

Mehr zur Übung

Übung 4 - 4 gegen 4 plus 4 Anspieler auf 2 Tore

Durchführung

Im doppelten Strafraum spielen 2 Mannschaften im freien Spiel 4 gegen 4 auf 2 Tore mit Torhütern. In der jeweiligen Angriffshälfte haben die Mannschaften 4 Anspieler. Die Anspieler stehen auf den Seitenlinien und der Grundlinie des Spielfeldes. Sie müssen direkt spielen

Dauer/Spieleranzahl
  • 30min
  • min: 16 + 2 Torhüter
Hinweis

Aufgabewechsel nach 4 min. Beide Mannschaften suchen im Zusammenspiel untereinander oder mit den Anspielern schnelle Torabschlüsse. Treffer nach Zusammenspiel mit einem Anspieler zählen doppelt.

Feldgröße

doppelter Strafraum

Coaching Points
Anspieler sollen sich anspielbar machen, indem sie ihre Position ständig anpassen
Autor:

Tolga Gümüs

Mehr zur Übung
Kennst du schon unsere App für iOS und Android?
Nicht vergessen! Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt. Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.
Mehr Details zur e2c Training App

Trainingseinheit 3

Nach einer Erwärmung zum Thema Passspiel und Dribbling geht es weiter mit einem Sprintwettbewerb, bei welchem neben schnellen Beinen auch ein cleveres Köpfchen gefragt ist.

In den letzten beiden Übungen geht es dann wieder um das Schwerpunktthema Passspiel.

Übung 3 greift nochmal den Klatschball auf, welcher bereits in der letzten Trainingseinheit kennengelernt wurde und dieser Einheit weiter geübt werden kann.

Übung 4 ist ein 6 gegen 6 auf Passtore. Dabei gilt es sich die Passtore geschickt freizuspielen.


Übung 1 - Aufwärmen - Dribbling mit Passspiel im Quadrat

Organisation
  • Die ganze Mannschaft ist beteiligt.
  • 2 Quadrate (Innen/Außen) einrichten.
  • Spielfeldgröße/Quadrate der Spieleranzahl anpassen.
  • Je 2 Spieler an den Seiten des äußeren Quadrats platzieren (ohne Ball).
  • Alle anderen Spieler gehen mit Ball in das innere Quadrat.
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 8
Durchführung
  • Die Spieler im inneren Quadrat dribbeln frei im Feld und passen zu einem freien Anspieler an der Seite des äußeren Quadrats.
  • Der jeweilige Passgeber läuft seinem Zuspiel nach und wechselt mit dem Angespielten die Position.
  • Der Angespielte wechselt seine Position mit dem Passgeber aus dem inneren Quadrat.
Coaching Points
• Nach Abspiel mit Tempowechsel in Richtung des äußeren Quadrats starten • Kommunikation vor Zuspiel fordern
Autor

Hanspeter Fischer

Mehr zur Übung

Übung 2 - Athletik - Sprint - Tic Tac Toe

Organisation

3x3 Hütchenfeld aufbauen

Dauer/Spieleranzahl
  • 15min
  • min: 6
Durchführung
  • Es wird Tic Tac Toe auf ein 3x3 Hütchenfeld gespielt. Jede Mannschaft erhält drei Leibchen und kann diese beliebig den Hüttchen zuordnen.
  • Ziel ist es seine drei Leibchen in eine Reihe zu bekommen. Egal ob diagonal, horizontal oder vertikal.
  • Bevor die Leibchen abgelegt werden können, muss ein 20m Sprint absolviert werden. Optional können auch noch Hindernisse hinzugefügt werden.
Autor

Martin Sommer

Mehr zur Übung

Übung 3 - Torschuss nach Passspiel

Organisation
  • 2 Tore aufstellen
  • Mannschaft in 4 Gruppen aufteilen
  • Je 1 Gruppe neben dem Tor
  • Je 1 Gruppe 16m entfernt von den ersten beiden Gruppen
Dauer/Spieleranzahl
  • 15min
  • min: 6 + 1 Torhüter
Durchführung
  • Kurzes andribbeln des ersten Spielers von Mannschaft A, Pass auf B, B lässt auf A klatschen, der auf das Tor schießt
  • B holt Ball und stellt sich bei A an, A Stellt sich bei B an
Coaching Points
• Übung auch über die andere Spielfeldseite durchführen lassen • Übung als Wettkampf durchführen lassen
Autor:

Ejdar Dagdevir

Mehr zur Übung

Übung 4 - 6vs6 mit Passtoren

Organisation

In einem abgesteckten Feld (je nach Teamgröße) wird ein 6vs6 (bzw. mehr oder weniger) mit Passtoren gespielt.

Dauer/Spieleranzahl
  • 40min
  • min: 10
Durchführung

Erste Durchführung ohne Kontaktbegrenzung. Punkte gibt es für das Durchspielen eines Hütchentors. Um den nächsten Punkt zu erzielen, muss ein anderes Hütchentor angesteuert werden.

Coaching Points
• Pässe sollen dennoch zum Mitspieler ankommen • Auch viele Pässe untereinander als Punkt zählen
Autor:

Stefan Podesky

Mehr zur Übung