U9-U13 | Woche 19 | Individualtaktik

U9 - U13: Trainingswoche 19

Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

 In den folgenden 3 Trainingseinheiten wird es um die Grundlagen des Anbiete- und Freilaufverhaltens gehen. Dabei werden den Spielern 3 unkomplizierte Hilfestellungen vermittelt, welche aber einen enormen Vorteil für das eigene Spiel bieten.

Offene Stellung: Ist ein Spieler ungedeckt, ist es wichtig, dass sich dieser nicht mit dem Rücken zum gegnerischen Tor anbietet, sondern mit Blick nach vorne. Dadurch kann der Ball direkt mit dem 1. Kontakt in Richtung gegnerisches Tor mitgenommen werden, ohne das Zeit verloren geht.

Lauffinten: Besonders im Kleinfeldberiech wird noch fast ausschließlich in der Manndeckung verteidigt. Dies macht eine Ballannahme in einer offenen Stellung schwierig. Doch löst sich der Spieler mit einer Lauffinte, durch ein „Gehen und Kommen“ oder ein „Kommen und Gehen“, kann dieser den Ball offen annehmen bzw. hat den direkten Gegenspieler bereits abgehängt und erhält einen Pass in die Tiefe.

Aus dem Deckungsschatten lösen: Um das Spiel in die Tiefe anzukurbeln, ist es unabdingbar, Anspielstationen in der Tiefe zu schaffen. Dafür müssen die Spieler sich in der Breite oder auf Lücke zeigen, um nicht in den Deckungsschatten der Verteidiger zu stehen.

Nicht vergessen!

Du findest die jeweilige Trainingswoche auch direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

Jetzt e2c Training App laden

Diese Trainingswoche teilen

Trainingseinheit 1

In der Erwärmung wird ein Ball innerhalb eines markierten Feldes mit einer vorgegebenen Passfolge laufen gelassen.  Lege dabei Wert darauf, dass die Spieler nach jedem Abspiel ein Tempowechsel durchführen. Dadurch verinnerlichen die Spieler das Prinzip von „Spielen und Gehen“.

Die 2. Übung ist ein Positionsspiel im 4 gegen 4, wobei je 2 Spieler als Anspieler an den Seitenauslinien agieren. Achte bei der Übung speziell darauf, dass die Spieler im Zentrum sich immer wieder von ihren Gegenspielern lösen.

Danach wird eine Torschussform durchgeführt, in welcher der Ball zuvor in einer offenen Stellung mitgenommen wird. Hier sollte das Abspiel immer in den Vorderfuß erfolgen und der Ball mit Tempo in die Bewegung mitgenommen werden.

Danach erfolgt eine Spielform im 4 gegen 4 mit je 2 Anspielern pro Team in der Tiefe, welche neben dem gegnerischen Tor agieren. Der Hauptfokus sollte vor allem auf 2 Punkten liegen:

  • Die tiefen Spieler agieren über die komplette Breite, um sich aus dem Deckungsschatten der Gegenspieler zu lösen
  • Nach dem Pass auf einen Anspieler sofort wieder freilaufen, um dem Anspieler Anspielstationen zu bieten – Spielen und Gehen
Coaching Points
• Spielen und Gehen mit Tempowechsel • In offener Stellung anbieten • Vororientieren • Aus Deckungsschatten lösen • Lauffinten einsetzen

Übung 1 - Nummern Zuspiel

Organisation
  • Spielfeld(er) von jeweils etwa 12 x 15 m
  • Jedem Feld jeweils 2 Teams a´ 4 Spielern zuteilen
  • Teams von 1 bis 4 durchnummerieren
  • Jede Gruppe mit einem Ball
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 8
Durchführung

Aufgabe 1: Aus dem Dribbeln dem Mitspieler mit der nächsten Nummer zupassen, der das Zuspiel sicher an- und mitnimmt und dann wiederum abspielt – 1 passt also zu 2, 2 zu 3, 3 zu 4, 4 zu 1...

Aufgabe 2: Wie zuvor, aber nach maximal 2 Ballkontakten abspielen.

Aufgabe 3: Mit dem nächsten Spieler die Kombination Pass – Rückpass – Pass spielen.

Aufgabe 4: Erst abspielen, wenn sich der Mitspieler mit einem kurzen Antritt und einer Lauffinte anbietet

Feldgröße

12 x 15 m

Coaching Points
• Nach jedem Abspiel wird ein Tempowechsel durchgeführt • Kommunikation fordern • Ball mit dem 1. Kontakt in die Bewegung mitnehmen
Autor

Wolfgang A. Metzger

Mehr zur Übung

Übung 2 - 2 plus 2 gegen 2 plus 2 im Quadrat

Organisation
  • 4 Hütchen
  • Feld aufbauen
  • 2 Spieler pro Team in der Mitte
  • 2 Spieler pro Team an den Seiten
Dauer/Spieleranzahl
  • 25min
  • min: 8
Durchführung

Zuerst spielen die beiden Teams nur unter sich und ohne Gegner. Sobald der Ablauf klar ist, kann mit nur noch einem Ball gegeneinander gespielt werden. Die Seitenspieler dürfen das Quadrat nicht betreten und sich nur zwischen ihren beiden angrenzenden Hütchen bewegen. Die Seitenspieler haben höchstens 2 Kontakte. Die Spieler in der Mitte versuchen den Ball in den eigenen Reihen zu halten. Wird der Ball nach außen gespielt, versuchen die beiden Innenspieler sofort für den Außenspieler 2 Anspielmöglichkeiten zu bieten (Dreieck bilden) - bei einer festgelegten Anzahl an nacheinander folgenden Pässen gibt es einen Punkt pro Team. Nach einigen Minuten die inneren und äußeren Spieler tauschen.

Variation

Der Außenspieler spielt oder dribbelt den Ball ins Feld ein. Der Passgeber besetzt nun fließend die Außenposition.

Coaching Points
Außenspieler: • Ball nicht „tot stoppen“, sondern zügig weiterspielen • Über die komplette Breite anbieten und aus dem Deckungsschatten lösen Spieler im Zentrum: • Mit Lauffinten vom Gegenspieler lösen • Nach Abspiel direkt wieder vom Gegenspieler lösen
Autor

Marc Fischer

Mehr zur Übung

Übung 3 - Offene Stellung mit Torschuss

Organisation

Bälle, Hütchen, Tore.

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 10 + 1 Torhüter
Durchführung

Variante 1:

  • Anspiel der hinteren Spieler auf die Vorderen
  • Ballverarbeitung/Aufdrehen in offener Stellung, Torabschluss.
  • Die Pässe werden in der Reihenfolge von links nach rechts gespielt (alternativ Mitte doppelt besetzen und die Außen spielen nach mitte-links und mitte-rechts), sodass die Passempfänger den Ball stets aus verschiedenen Positionen erhalten.
  • Anschließend nimmt der Passgeber die Position des Empfängers ein, dieser holt den Ball und besetzt das Hütchen des vorherigen Passgebers.

Variante 2:

  • Die äußeren Spieler werden nun zu Verteidigern. Alternativ bzw. ergänzend erhalten die Spieler einen passiven Verteidiger im Zentrum
  • Wechselrhythmus: Passempfänger, Passgeber, Verteidiger und passiver Verteidiger im Zentrum
Coaching Points
• Ball mit 1. Kontakt direkt in die Bewegung mitnehmen • Vorderfuß anspielen • Zügig zum Abschluss kommen
Autor:

Benjamin Müller

Mehr zur Übung

Übung 4 - 4 gegen 4 mit Anspieler in der Tiefe

Organisation
  • Ein 25 x 20 Meter großes Feld mit zwei Toren markieren
  • 2 Teams bilden. Jeweils zwei Spieler tief neben dem gegnerischen Tor positionieren
  • Bei Bedarf einen neutralen Spieler hinzufügen
Dauer/Spieleranzahl
  • 25min
  • min: 12 + 2 Torhüter
Durchführung
  • freies Spiel im 6 gegen 6
  • erhält der Außenspieler einen (tiefen) Pass dribbelt dieser sofort ins Feld. Der Passgeber wechselt nach außen.
Coaching Points
• In der Tiefe aus dem Deckungsschatten lösen • Nach Tiefenpass sofort nachrücken • Lautes, klares Coaching
Autor

Stefan Gärtner

Mehr zur Übung
Kennst du schon unsere App für iOS und Android?
• Über 3.000 öffentliche Übungen. • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche). • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.
Mehr Details zur e2c Training App

Trainingseinheit 2

Die Trainingseinheit wird mit einer koordinativen Übung in Verbindung mit einem Passspiel eröffnet. Achte bei der Arbeit mit der Koordinationsleiter darauf, regelmäßig neue Aufgaben mit einzubringen, um die Übung abwechslungsreich zu gestalten. Beispielsweiße können die Hände mit einbezogen werden, indem diese nach jedem 2. Schritt abwechselnd vor und hinter dem Körper geklatscht werden.

Danach wird 25 Minuten mit drei Teams im 8 gegen 4 gespielt, wobei immer das Team allein agiert, welches zuletzt den Ball verloren hat.

In der 3. Übung der Einheit wird das Einsetzen von Lauffinten trainiert, um sich von einem Gegenspieler im Rücken zu lösen. Dabei deutet der Angreifer einen Laufweg in die Tiefe an, um den Ball kurz vor dem Abspiel entgegen zu starten. Mit Hilfe der Lauffinte soll sich vom Gegenspieler gelöst werden, um eine Ballannahme in einer offenen Stellung zu ermöglichen.

Am Ende des Trainings wird im freien Spiel im 4 gegen 4 gespielt. Achte auch in der freien Spielform besonders auf das Anbiete- und Freilaufverhalten der Spieler.

Coaching Points
• Mit Lauffinten vom Gegenspieler lösen – Gehen und Kommen, Kommen und Gehen • In offener Stellung anbieten • Aus Deckungsschatten lösen – nach Außen absetzen oder auf Lücke anbieten

Übung 1 - Passspiel mit Koordination

Organisation

Stangen, Koordinationsleiter, Hütchen und Bälle

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 8
Durchführung

1: Stangen mit Ball durchdribbeln (verschiedene Übungen, z.B. nur Innenseite, Außenseite, links und rechts) anschließend Pass zu 2

2: parallel zu 1 durch die Leiter laufen und den Pass von Spieler 1 wieder prallen lassen. 1 spielt anschließend diagonal zu 3, dieser nimmt den Ball mit und spielt zu 4. 4 nimmt den Ball mit und dribbelt zu den Stangen.

Autor

Manuel Hammerle

Mehr zur Übung

Übung 2 - Positionsspiel auf Ballbesitz im 4 plus 4 gegen 4

Organisation
  • Ein 15 x 15 m großes Feld markieren
  • 3 Teams mit je 4 Spieler einteilen
Dauer/Spieleranzahl
  • 25min
  • min: 12
Durchführung
  • Gelb und rot spielen gegen Blau auf Ballbesitz
  • Gewinnt Blau den Ball, agiert das Team allein, welches den Ball verloren hat
Coaching Points
• Spielfeld in Ballbesitz groß machen • Ständig für ausreichend Anspielstationen sorgen – links, rechts und im Zentrum
Autor

Marc Fischer

Mehr zur Übung

Übung 3 - Lösen vom Gegner mit Auftaktbewegung

Organisation

Aufbau wie in der Grafik

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 6 + 1 Torhüter
Durchführung

Der Mittelfeldspieler dribbelt durch die beiden Hütchen. Wenn er beim 2. Hütchen angekommen ist, erfolgt ein Pass zu seinem Mitspieler. Die Spitze muss sich darauf zeitlich abgestimmt freilaufen. Der Angreifer führt eine Lauffinte in die Tiefe durch, kommt dann kurz und nimmt das Zuspiel in einer offenen Stellung mit. Im Anschluss schließt der Angreifer ab.

Variation
  • ein Abwehrspieler hinzugefügt, der bei einer Balleroberung über die gestrichelte Linie zwischen den Hütchen Kontern darf.
  • ein nachsetzender Defensivspieler übt (seitlich oder von hinten) Druck auf den Passgeber aus
  • ein zweiter Angreifer und Verteidiger kommen hinzu. Die Angreifer müssen jetzt ihre Laufwege aufeinander abstimmen
Autor:

Simon Görbing

Mehr zur Übung

Übung 4 - Freies Spiel 4 gegen 4

Organisation
  • Spielfeld 25x30m
  • 4 Minitore
Dauer/Spieleranzahl
  • 25min
  • min: 8
Durchführung

Es wird im freien Spiel im 4 gegen 4 auf 2 Minitore gespielt. Beim Zusammenspiel sind nur flache Pässe erlaubt. Welches Team erzielt die meisten Tore?

Coaching Points
• Freies Spiel und Kreativität fordern
Autor:

Guy Majeres

Mehr zur Übung
  • Placeholder

  • Placeholder

  • Placeholder

  • Placeholder

  • Placeholder

Kennst du schon unsere E-Books?
• Über 75 E-Books von Christian Titz. • Als PDF Datei direkt herunterladen. • Übungen direkt zum Training hinzufügen. • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.
Mehr Details im Shop

Trainingseinheit 3

Von der 2. Bis zu 4. Übung wird es speziell um das Lösen aus dem Deckungsschatten gehen. Im 3 gegen 1 in Übung 2 muss die Position nach einem Abspiel immer wieder angepasst werden, damit der Passempfänger sofort wieder 2 Anspielstationen hat.

In der 3.Übung geht es mit einer Passform und abschließendem Torabschluss weiter. Dabei geht es vor allem darum, dass die Spieler sich gegengleich bewegen. Löst sich beispielsweiße der Vordermann nach links, bietet sich ein tieferer Spieler auf der rechten Seite an. So öffnet sich ein Passfenster, welches ein Spieler in der Tiefe anläuft.

Zum Abschluss wird eine Ballhalteform durchgeführt. Bei dieser Übungsform hat ein Überzahlteam das Ziel einen zentralen Spieler freizuspielen. Achte bei dieser Übung ganz speziell auf das Lösen aus dem Deckungsschatten. Der zentrale Spieler sollte seine Position immer wieder anpassen, um sich anspielbar zu machen. Die weiteren Mitspieler sollen das Feld groß machen und sich immer wieder nach Außen absetzen, falls diese im Deckungsschatten stehen.


Coaching Points
• Aus Deckungsschatten lösen – Absetzen und auf Lücke anbieten • In offener Stellung anbieten • Freie Räume belaufen • Räume freiziehen

Übung 1 - Ballannahme und Mitnahme nach Auftaktbewegung

Organisation

Aufbau nach Abbildung

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 5
Durchführung

4 Spieler stehen auf den Linien des äußeren Feldes. Von den 4 Spielern haben 3 Spieler einen Ball. Im inneren Feld steht ein Spieler ohne Ball. Der Spieler ohne Ball fordert durch das Rufen eines Mitspielernamens den Ball und geht dem Ball über die gedachte Linie seines Vierecks in der Mitte nach vorne entgegen. Der Ball wird in das mittlere Viereck mitgenommen und dann auf den freien Spieler gespielt. Anschließend läuft der mittlere Spieler zum nächsten Spieler und fordert den nächsten Ball. Vorgabe: Der Spieler in der Mitte darf nicht zum gleichen Spieler spielen, von dem er den Ball bekommen hat. Alle Spieler müssen in einer Runde angespielt worden sein.

Variation
  • Die Außenspieler bewegen sich rund um das Viereck
  • Die Bälle werden zugeworfen (Halbhoch, Hoch)
  • Direktspiel
Feldgröße
  • Äußeres Feld: 20x20m
  • Inneres Feld: 5x5m
Coaching Points
• Ball nach Auftaktbewegung explosiv entgegenstarten • Ball zügig weiterspielen
Autor

Ralf Nickel

Mehr zur Übung

Übung 2 - 3 gegen 1 mit Seitenwechsel

Organisation

8 Hütchen

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 9
Durchführung

Das Spiel startet im 3 gegen 1 im linken, blauen Feld. Nach 5 erfolgreichen Zuspielen wird der Ball in die andere blaue Zone gepasst. Die Verteidiger wechseln durch.

Variation

Die Verteidiger im mittleren Feld dürfen die Abspiele in das andere blaue Feld abfangen.

Coaching Points
• Im 3 gegen 1 permanent aus dem Deckungsschatten lösen • Wird die Übung gut umgesetzt, kannst du die Spieler auf 1 Kontakt beschränken
Autor

Julian Wagner

Mehr zur Übung

Übung 3 - Freilaufen/Passspiel mit Torschuss

Organisation

siehe Grafik

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 4 + 1 Torhüter
Durchführung

A spielt einen kurzen Ball auf B, der den Ball klatschen lässt und sich zu einer Seite bewegt. C fordert das tiefe Anspiel von A auf der anderen Seite. C legt für B auf, der aufs Tor abschließt.

Hinweis

Auf leichtfüßige seitliche Bewegung und offene Position achten.

Coaching Points
• Ball mit 1. Kontakt direkt in die Bewegung mitnehmen • Vorderfuß anspielen • Zügig zum Abschluss kommen
Autor:

Marcel Müller

Mehr zur Übung

Übung 4 - Überzahlspiel auf zentralen Zielspieler

Organisation

Spieler zum 6+1 gegen 4 einteilen

Durchführung

Gelb spielt um das kleine Quadrat herum und verlagert immer wieder das Spiel, bis das Team den zentralen Spieler anspielen kann. Gelb erhält für jeden gespielten Doppelpass mit dem zentralen Spieler einen Punkt. Blau erhält nach 5 Pässen in Folge 1 Punkt.

Hinweis
  • Spielverlagerungen als Vorbereitung für den Punktgewinn fordern
  • Gelb muss nach Ballverlust ins Gegenpressing gehen, um keine 5 Pässe von Blau zuzulassen
Feldgröße
  • Großes Quadrat: 15 x 15 m
  • Kleines Quadrat: 4 x 4 m
Coaching Points
• Auf Lücke anbieten • Komplette Spielfeldgröße nutzen • Nach außen absetzen, um anspielbar zu sein
Autor

Marc Fischer

Mehr zur Übung