U9-U13 | Woche 13 | Umschaltspiel

U9 - U13: Trainingswoche 13

Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

In der 13. Trainingswoche wird es um das Umschaltspiel gehen, und zwar um das Umschalten von Verteidigen auf Angreifen. Besonders kurz nach Balleroberungen sind die Möglichkeiten gut, den Ball schnell in die Tiefe zu passen oder zu führen. Denn der Gegner ist direkt nach einem Ballverlust noch ungeordnet und steht nicht kompakt, wodurch sich große Passfenster ergeben oder Räume, um den Ball in Richtung gegnerisches Tor zu dribbeln.

Natürlich ist auch die Ballsicherung nach einer Balleroberung ebenfalls eine Möglichkeit, das Spiel fortzusetzen. Doch besonders im Kleinfeld bietet es sich an, die Spieler zu schulen, mutige Lösungen zu suchen. In diesem Fall hilft das schnelle Spiel in die Tiefe.

Doch um einen schnellen Gegenangriff erfolgreich umzusetzen, müssen Sie  ihren Spielern ein paar Tipps mit an die Hand geben:

  • Anspielbereitschaft in der Tiefe zeigen.
  • Nach Pass in die Tiefe dem Ball im höchsten Tempo nachgehen.
  • Spätestens mit dem 2., im Idealfall mit dem 1. Pass, ein Spieler in der Tiefe anspielen.
  • Wurde ein Gegenspieler überwunden: nicht nochmals abkappen und dadurch das Tempo aus dem Angriff nehmen.
  • Angriffe zielstrebig zu Ende spielen.
  • Pässe, wenn möglich, in den Lauf oder Vorderfuß

Nicht vergessen!

Du findest die jeweilige Trainingswoche auch direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

Jetzt e2c Training App laden

Diese Trainingswoche teilen

Trainingseinheit 1

Nach einem 15-minütigen Eckchen, wird eine Übungsform im 1 gegen 2 zum Doppeln durchgeführt. Legen Sie nach einer Balleroberung besonders Wert darauf, dass der Ball zügig durch das Kontertor gedribbelt wird, um die Spieler auf den Trainingsschwerpunkt Umschaltspiel vorzubereiten.

Danach geht es im 3-Farben-Spiel mit 3er-Teams weiter. Eine Übungsform, die ideal ist, um das Umschaltspiel zu trainieren, sowohl offensiv als auch defensiv. Wichtig für das Team, welches den Ball erobert hat, ist das Spielfeld groß zu machen.

Die letzten 30 Minuten werden dann vom 1 gegen 0 zum 5 gegen 4 durchgeführt. Diese Übungsform ist sehr intensiv und garantiert viele Umschaltmomente. Legen Sie beim Coaching den Fokus auf das offensive Umschaltspiel und das damit verbundene, zügige Spiel in die Tiefe.


Übung 1 - Eckchen Klassik

Organisation
  • zur Spielfeldbegrenzung 4 Hütchen
  • Abstand je nach Anzahl der Spieler
Dauer/Spieleranzahl
  • 15min
  • min: 5
Durchführung

Es wird im 4 gegen 1 auf Ball halten gespielt. Sobald das 4er-Team den Ball verliert, geht der Spieler, welcher den Ball verloren hat in die Mitte.

Coaching Points
• Lassen Sie je nach Leistungsstand alles direkt oder jeden 2 Spieler direkt spielen.
Autor

Tobias Günther

Mehr zur Übung

Übung 2 - Doppeln mit Ballgewinn

Organisation
  • 2 Gruppen einteilen: Angreifer (4 Spieler) und Abwehr (4 Spieler)
  • 12 Hütchen
  • Jeder Angreifer hat einen Ball
  • Feldgröße: 6m x 24m
  • 2 Dreiecke in den unteren Feldecken markieren.
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 8
Durchführung

1 Angreifer versucht in die Dreiecke der Verteidiger zu gelangen. 2 Verteidiger versuchen den Angreifer zu Doppeln. Ist der Ball erobert, müssen die Verteidiger durch die mittleren Hütchen dribbeln.

Coaching Points
• Fordern Sie, dass die beiden Verteidiger so schnell wie möglich durch das Kontertor dribbeln.
Autor

Philip Kleimeyer

Mehr zur Übung

Übung 3 - 6 gegen 3 mit 3 Farben

Organisation

Feld gemäß Skizze aufbauen. 3 Teams mit je drei Spielern bilden und verschiedene Farben zuweisen.

Dauer/Spieleranzahl
  • 25min
  • min: 9
Durchführung

im Feld wird im 6 gegen 3 gespielt (max. 2 Kontakte). Zwei Teams agieren immer zusammen und versuchen den Ball zu halten. Verliert eines der beiden ballbesitzenden Teams den Ball, wird dieses Team zum verteidigenden Team. Das Team, welches zuvor verteidigt hat, spielt nun zusammen mit dem 3. Team auf Ball halten.

Coaching Points
• Legen Sie Wert darauf, dass das Spielfeld nach einem Ballbesitzwechsel zügig groß gemacht wird.
Autor:

Matthias Jobmann

Mehr zur Übung

Übung 4 - Umschaltspielform vom 1 gegen 0 zum 5 gegen 4

Organisation
  • Spielfeld in Strafraumbreite aufbauen
  • zwei Großfeldtore mit Torhütern
  • Zwei Teams mit je 5 Spielern oder mehr einteilen
Dauer/Spieleranzahl
  • 30min
  • min: 10 + 2 Torhüter
Durchführung

Die Übung startet im 1:0 mit einem Torabschluss (kein Nachschuss). Dann starten sofort 2 Gegenspieler zum 1:2 ins Feld. Erfolgt auch hier ein Abschluss oder geht der Ball ins aus kommen wieder 2 Spieler zum 3:2 ins Feld. Auf diese Weiße wird die Übung weiter bis zum 5:4 durchgeführt. Danach wird eine kurze Pause durchgeführt. Im nächsten Durchlauf startet das andere Team die Übung.

Hinweis

Reihenfolge der Spieler nach jedem Durchlauf wechseln, um gleichmäßige Belastung sicher zu stellen.

Coaching Points
Nach einem Ballbesitzwechsel gilt für das ballbesitzende Team: • Das Spielfeld tief und breit machen • Zügig das Abspiel in die Tiefe suchen • Zielstrebig zum Abschluss zu kommen • Unordnung und zu langsames Umschaltverhalten des Gegner ausnutzen
Autor

Markus Marchner

Mehr zur Übung
Kennst du schon unsere App für iOS und Android?
• Über 3.000 öffentliche Übungen. • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche). • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.
Mehr Details zur e2c Training App

Trainingseinheit 2

Zur Erwärmung wird eine Handball-Kopfballform durchgeführt. Eine Übung, in der es permanent wichtig ist, Anspielbereitschaft herzustellen. Zusätzlich kann die Übung durch gezieltes Coaching genutzt werden, um die Spieler auf den Trainingsschwerpunkt offensives Umschaltspiel vorzubereiten.

Danach werden 2 Übungsformen im 4 gegen 2 durchgeführt. Bei beiden Variationen geht es für das Unterzahlteam darum, den Ball schnell aus der Ballgewinnzone zu bringen. In Übung 2 per Pass in ein neues Feld und in Übung 3 per Dribbling aus dem Feld.

Zum Abschluss wird in einer Spielform mit tiefen Anspielern daran gearbeitet, nach einer Balleroberung zügig in die Tiefe zu spielen. Außerdem ist es auch hier wieder wichtig, dass dem Ball, nach dem Abspiel in die Tiefe, zügig nachgesprintet wird.


Übung 1 - Handball-Kopfball in Endzonen

Organisation
  • Spielfeldlänge: 25-30 m
  • Spielfeldbreite: 20 m
  • zwei 5 Meter tiefe Endzonen
  • 2 gleichgroße Teams bilden
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 10
Durchführung
  • Handball/Kopfball in der Mittelzone
  • Mit Ball in der Hand nur 1 Schritt erlaubt
  • Ziel ist es, den Ball nach einem Abspiel aus der Mittelzone, in die gegnerische Endzone zu köpfen. Dort muss der Ball von einem Mitspieler gefangen werden (1 Punkt)
Coaching Points
• Druckvolle Zuspiele, nicht im Bogen über Gegenspieler werfen • Anspielbar machen. Aus Deckungsschatten der Gegenspieler lösen • Nach einer Balleroberung zügig Anspielstationen in der Tiefe schaffen und suchen • Nach Abspiel mit Tempo in die Tiefe starten
Autor

Marco Knigge

Mehr zur Übung

Übung 2 - 4 gegen 2 im Wechsel

Organisation
  • 2 aneinandergrenzende Spielfelder markieren
  • 2 Mannschaften á 4 Spieler bestimmen
  • In einem Feld die Spieler für ein 4 gegen 2 posierten
  • Die restlichen 2 Spieler warten im anderen Feld
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 8
Durchführung
  • In einem Feld wird im 4 gegen 2 auf Ballhalten gespielt.
  • Erobert Rot den Ball, spielen Sie den Ball in das andere Feld und starten hinterher
  • 2 Gelbe Spieler laufen als Verteidiger hinterher
  • Nun wird in diesem Feld 4 gegen 2 auf Ball halten für die andere Mannschaft gespielt
Coaching Points
• Auf schnelles Umschalten achten • Sehr intensive Spielform
Autor

Julius Sahr

Mehr zur Übung

Übung 3 - 4 gegen 2 mit Kontertoren

Organisation

10 x 10 Meter großes Feld mit 4 Kontertoren ca. 2 Meter hinter den Seitenauslinien markieren.

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 6
Durchführung

Es wird im 4 gegen 2 gespielt. Das 4er-Team versucht, den Ball zu halten.  Erobern die 2 Verteidiger den Ball, kontern diese auf eines der Hütchentore.

Vorgaben:

  • 2 Ballkontakte
  • Flache Pässe
Coaching Points
• Nach Balleroberungen zügig ein freies Kontertor suchen und mutig ins 1 gegen 1 gehen.
Autor:

Easy2coach System

Mehr zur Übung

Übung 4 - 4 gegen 4 mit Außenspielern

Organisation
  • 2 Tore
  • Begrenzungshütchen
  • Maximal doppelter Strafraum
Dauer/Spieleranzahl
  • 30min
  • min: 12 +2 Torhüter
Durchführung

Es wird innerhalb des Spielfeldes im 4 gegen 4 gespielt.

In der Angriffshälfte hat die angreifende Mannschaft 2 Anspieler entlang der Seitenauslinie. Diese haben 3 Möglichkeiten in das Spiel einzugreifen:

  • Direktspiel zum Mitspieler
  • Dribbling in das Spielfeld (Passgeber muss nach Außen wechseln)
  • Flanke
Variation
  • normales Tor ohne Außenspieler: 1 Punkt
  • Tor nach Eindribbeln (Anspieler erzielt oder bereitet Treffer vor): 2 Punkte
  • Tor wird nach einer Flanke des Anspielers erzielt: 3 Punkte
Coaching Points
Nach einer Balleroberung: • Zügig Pass in die Tiefe zu den Anspielern suchen • Abspiel im höchsten Tempo nachstarten • Anspieler in den Lauf oder Vorderfuß anspielen
Autor:

Thomas Eckbauer

Mehr zur Übung
  • Placeholder

  • Placeholder

  • Placeholder

  • Placeholder

  • Placeholder

Kennst du schon unsere E-Books?
• Über 75 E-Books von Christian Titz. • Als PDF Datei direkt herunterladen. • Übungen direkt zum Training hinzufügen. • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.
Mehr Details im Shop