U14-23+ | Woche 2 | Technik

U14 - U23 Trainingswoche 2

Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

Auch in der 2. Trainingswoche liegt der Fokus noch auf den Technikgrundlagen. In den ersten beiden Trainingseinheiten wird an der Ballan- und mitnahme gearbeitet, sowohl nach hohen als auch  nach flachen Zuspielen. Trainingseinheit 3 und 4 befassen sich dann mit dem Torschuss und Kopfball.

Zeitgleich wird die Intensität weiter angezogen, um parallel dazu eine gute Ausdauer zu erreichen – Lass die Pausen kürzer und die Durchgänge der Übungen länger werden.

Gib jedoch auch den Nachzüglern die Möglichkeit, sich nach und nach an die Belastung zu gewöhnen. Biete den Spielern dafür eine individuelle Belastung an, falls der Trainingsrückstand zu groß ist.

Nicht vergessen!

Du findest die jeweilige Trainingswoche auchdirekt in der e2c Training App für iOS und Androidm wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

Diese Trainingswoche teilen

Trainingseinheit 1

Sicheres Kombinationsspiel setzt neben einem guten Passspiel und Freilaufverhalten, auch eine gute Ballverarbeitung voraus. Dabei kommt es neben der Qualität des 1. Kontakts auch auf Flexibilität bei der An- oder Mitnahme des Balles an – links, rechts, Innenseite, Außenseite, oder in Verbindung mit einer Körperfinte.

Aber auch die Vororientierung spielt bei der Ballverarbeitung eine große Rolle. Denn, ein guter 1. Kontakt ist noch wertvoller, wenn auch eine sinnvolle Anschlussaktion damit vorbereitet wird.

Coaching Points
• Tempoverlust vermeiden • Pass entgegenkommen • Vororientierung • Ball in den freien Raum mitnehmen

Übung 1 - Einfaches Passspiel/Ballannahme und -mitnahme II

Organisation

Zwei Spieler stehen jeweils hinter einem 6-8 Meter voneinander entfernten Hütchen und passen sich den Ball zu.

Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 2
Durchführung

Durchführung: Beide Spieler stehen hinter ihrem Hütchen. Spieler A passt den Ball gerade (longline) mit der linken Innenseite zu Spieler B. Spieler B legt sich den Ball mit der rechten Innenseite auf den linken Fuß und passt mit der linken Innenseite zu A zurück. A führt die Ballan- und mitnahme mit einem Kontakt vom rechten Fuß auf den linken Fuß aus und passt wieder zu B. Erläuterung: 1 und 3 beschreiben die Passwege, 2 und 4 sind Laufwege + Ballmitnahmen. Alternative: Beide Spieler stehen hinter einem Hütchen. Spieler C passt den Ball mit der rechten Innenseite diagonal zu Spieler D. D legt sich den Ball mit der rechten Innenseite auf den linken Fuß und passt diagonal mit der linken Innenseite zu C zurück. D führt die Ballan- und mitnahme mit einem Kontakt vom linken auf den rechten Fuß aus und passt mit dem zweiten Kontakt wieder diagonal zu D. Erläuterung: 1 und 3 beschreiben die Passwege, 2 und 4 Laufwege + Ballmitnahmen.

Hinweis

• Viele Varianten beim Dribbling durchführen lassen
• Enge Ballführung
• immer wieder Blick vom Ball lösen und im Feld orientieren
• Freie Räume suchen

Hütchenabstände
  • Länge: 8 Meter Entfernung
  • Breite: 5 Meter (bei mehr als zwei Spieler)
Coaching Points
• Immer darauf achten, dass sowohl die Ballan- und mitnahme als auch die Fuß- und Körperhaltung beim Pass richtig ausgeführt werden • Beidfüßig trainieren
Autor

easy2coach | Christian Titz

Mehr zur Übung

Übung 2 - Stärken und Schwächen-Training erster Kontakt

Organisation
  • 4 Stangentore
  • ein Viereck in der Mitte des Feldes platzieren
  • Balldepot beim Trainer
  • Spieler hinter den Stangentoren platzieren und mit vier verschiedenen Leibchen markieren
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min: 5 / max: 8 pro Gruppe
Durchführung
  • Trainer spielt die Bälle auf den in der Mitte platzierten Spieler
  • kurz vorher ruft er eine Farbe eines äußeren Spielers
  • der Spieler in der Mitte hat nur zwei Kontakte, um den Ball zum geforderten Spieler zu bringen
Hinweis
  • als Wettkampf gestalten (Punkt zählt nur, wenn der Ball nicht Quadrat verlässt und mit dem zweiten Kontakt durch das Hütchentor gespielt wird)
  • statt Farben mit Zahlen arbeiten
Coaching Points
• Auf Vororientierung achten (Schulterblick!) • Beidfüßig ausführen • auf Passqualität achten
Mehr zur Übung
Autor
Martin König

Übung 3 - 5 gegen 5 mit eindribbelnden Wandspielern

Organisation

2 Teams zu je 7 Spielern markieren, 5 Spieler pro Team im Feld, 2 als Wandspieler im jeweiligen Angriffsdrittel (s. Abb.). 2 Tore mit Torhütern. Ersatzbälle rund um das Spielfeld bereitlegen.

Dauer/Spieleranzahl
  • 40min
  • 14 Feldspieler und 2 Torhüter
Durchführung

5 gegen 5 mit Abseits. Wird ein Wandspieler angespielt, dribbelt dieser ins Feld und der Passgeber übernimmt dessen Position als Wandspieler. Bei Tor-/Seitenaus  dribbelt ein Wandspieler des berechtigten Teams ins Feld und der nächste Mitspieler übernimmt dessen Position als Wandspieler.

Hinweis

Mannschaften agieren in einem 2-2-1 System. Möglichst keine Unterbrechungen. Wenn der Ball ins Aus gelangt, wird sofort der nächste Ball eingedribbelt.

Feldgröße

30 x 40 m

Coaching Points
• Darauf achten, dass Wandspieler bei jeder Möglichkeit angespielt werden • Aufforderung zum schnellen Spielerwechsel
Autor:

Andy Klebl

Mehr zur Übung

Übung 4 - Ballmitnahme und Torschuss

Organisation

Man stellt ungefähr auf Höhe des 5-Meter-Raums ein Hütchen auf, sodass links und rechts am 5-Meter Raum ein Hütchen platziert ist. Dahinter stellen sich die Spieler auf Höhe der Grundlinie mit Ball auf. Zusätzlich werden auf beiden Seiten ein Hütchen auf Höhe des 16-er sowie noch ein zusätzliches Hütchen ca. weitere 5-10m vom 16-er aufgestellt. Das Tor wird normal genutzt.

Dauer/Spieleranzahl
  • 10min
  • min: 3 + 1 Torhüter
Durchführung

Die Bälle sind an den Hütchen auf der Grundlinie zu verteilen. Es kommt ein scharfer Flachpass bis außerhalb des 16-ers. Der Spieler an dem äußeren Hütchen nimmt den Ball so mit, dass er gleich mit der 2ten Berührung den Schuss aufs Tor durchführen kann.

Hütchenabstände
  • 7 Meter
Coaching Points
• Übung als Wettkampf mit 2 Teams durchführen • möglichst schnell abschließen • Torschuss mit 1 Kontakt bestmöglich vorbereiten
Autor
Martin König
Mehr zur Übung
Kennst du schon unsere App für iOS und Android?
• Über 3.000 öffentliche Übungen. • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche). • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.
Mehr Details zur e2c Training App

Trainingseinheit 2

Durch die Verdichtung des Zentrums und der starken Orientierung in Richtung des Balles beim Verteidigen, gewinnen Spielverlagerungen an Bedeutung. Häufig werden diese durch ein hohes Zuspiel durchgeführt. Beispielsweise ein diagonaler Flugball des Innenverteidigers auf den ballfernen Flügel. Doch um den entstandenen Raum durch die Verlagerung des Spielgerätes ideal nutzen zu können, muss das Zuspiel schnellstmöglich verarbeitet werden.

Auch nach einem Einwurf, einer Flanke oder Abstößen muss ein Ball aus der Luft verarbeitet werden. Und um die schnellstmögliche und saubere Verarbeitung des hohen Zuspieles geht es in dieser Trainingseinheit.

Coaching Points
• Ball schnellstmöglich flach machen • Anschlussaktion vorbereiten • Vororientieren

Übung 1 - Aufwärmen im Mittelkreis

Organisation
  • Mittelkreis
  • 4 Hütchen als Viereck
  • Genug Bälle
  • Paare bilden
Durchführung

Je ein Spieler ist im Kreis und einer außerhalb des Kreises. Der äußere Spieler spielt den Ball flach zu seinem Partner. Der Partner spielt den Ball zurück, dreht sich in hohem Tempo, läuft durch 2 Hütchen und sucht sich einen neuen Partner.

Variationen
  • direkt spielen
  • 2 Kontakte
  • Brust oder Oberschenkel annehmen und zurückspielen
  • Kopfball
Dauer/Spieleranzahl
  • 20min
  • min:6
    Feldgröße

    Passend zur Spielerzahl, mindestens so groß wie der Mittelkreis

    Hütchenabstände

    5m

    Coaching Points
    • auf Kommunikation achten • Qualität im Passspiel fordern von beiden Spielern • Beidfüßig trainieren lassen
    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung

    Übung 2 - Zweikampf nach Flugball

    Organisation
    • 6 große Hütchen
    • 1 zusätzliches großes Tor
    • ausreichend Bälle
    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 2 + 2 Torhüter
    Durchführung

    A spielt einen Diagonalen Flugball auf B. A läuft nun vor und nimmt die Verteidigungsposition ein. B nimmt den Ball an und dribbelt auf A zu. Es kommt nun zum Zweikampf. Optimalerweise sollte B auf das Tor hinter A abschließen können.

    Hinweis

    Kommt A an den Ball, kann er auf das gegenüberliegende Tor zulaufen und abschließen.

    Feldgröße

    Doppelter Strafraum

    Hütchenabstände

    An die jeweiligen Ecken legen.

    Coaching Points
    • Zug zum Tor fordern • wenn es zu lange dauert, Übung unterbrechen
    Autor

    Christian Hainke

    Mehr zur Übung

    Übung 3 - 6 gegen 6 mit jeweils 2 Anspielen, Flugball

    Organisation
    • 4 Hütchen, min 6 Leibchen, min 2 Bälle
    Dauer/Spieleranzahl
    • 40min
    • 14
    Durchführung

    Im Innenraum wird ein 6 gegen 6 gespielt und der Ball muss von Anspieler zu Anspieler gebracht werden. Die Außenspieler haben max. 2 Kontakte und müssen den Ball per Flugball zum anderen Anspieler passen.

    Coaching Points
    • Auf Qualität des Flugballes achten • Außenspieler zum Anbieten auffordern
    Autor:

    Sacha Lubach

    Mehr zur Übung
    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?
    • Über 75 E-Books von Christian Titz. • Als PDF Datei direkt herunterladen. • Übungen direkt zum Training hinzufügen. • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.
    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    Torschuss ist grundsätzlich ein sehr willkommener Trainingsschwerpunkt. Doch nicht selten wollen die Spieler den Ball regelrecht ins Tor tragen. Derjenige, der zögert, um sich den Ball nochmal richtig vorbereiten zu wollen, hat seine Chance meist schon vertan. Unmittelbar vor dem Tor kommt es daher meistens auf Handlungsschnelligkeit an.

    Die Wahl der richtigen Schusstechnik kann jedoch trotzdem manchmal hilfreich sein. Besonders bei direkten Abschlüssen aus kurzer Distanz bietet sich der Innenseitstoß an. Darum wird es auch in der 1. Übung gehen. In Übung 2 und 3 kommt dann noch Gegnerdruck in Unterzahl hinzu, wodurch viele  unterschiedliche Abschlusspositionen entstehen.

    Coaching Points
    • Vor Abschluss Blick zum Torhüter • Wahl einer sinnvollen Schusstechnik • Auch mutig mit schwachem Fuß abschließen

    Übung 1 - Koordination mit Wettkampf auf Minitore

    Organisation
    • Aufbau siehe Grafik
    • Zuerst Eingewöhnung dann Wettkampf
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 2
    Durchführung
    • Anstellen hinter der Koordinationsleiter mit Ball (A)
    • Ball zu zweitem Spieler (B) passen, der sich am anderen Hütchen befindet, und dieses mit dem Ball wickelt
    • Anschließend Übersteiger am Doppelhütchen und Pass zu Spieler von A (von rechts mit rechts passen/von links mit links passen), der zuvor mit vorgegebenem Koordinationsmuster durch die Koordinationsleiter läuft
    • Spieler A schließt direkt hinter der Schusslinie auf das Minitor mit der Innenseite ab
    Variation
    • Nicht wickeln, sondern vom Hütchen nach außen-hinten weg lösen
    • Vorgabe des Abschlussfußes
    Coaching Points
    • Beidfüßg trainieren • auf Qualität bei Dürchführung achten, auch ohne Ball
    Autor

    Matthias Schneider

    Mehr zur Übung

    Übung 2 - Umschaltspiel mit Torschuss

    Organisation

    2 Tore auf doppelten Strafraum aufbauen. Hinter jeder Grundlinie stehen die Mannschaften mit Ball. Die Torhüter im Tor.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 5 + 2 Torhüter
    Durchführung
    1. Spieler 1 (grau) dribbelt an, schließt mit Torschuss ab.
    2. Gegnerischer Spieler (rot) dribbelt an und versucht abzuschließen. Der 1. Spieler (grau) wird zum Abwehrspieler und sucht die 1v1 Situation.
    3. Nach Abschluss / Balleroberung 2v1 Situation auf das Tor von Rot.
    4. Nach Abschluss/Balleroberung folgen 2 Spieler von Rot und spielen ein 3v2 gegen Grau. Danach Ende des Durchganges.
      Coaching Points
      • Auch mit schwachen Fuß Abschluss suchen • schnell zum Abschluss kommen
      Mehr zur Übung

      Übung 3 - Spielform 3 gegen 3 Plus 1

      Organisation

      Spielfeldgröße je nach Stärke der Spieler abstecken.

      Dauer/Spieleranzahl
      • 40min
      • min: 7 + 2 Torhüter
      Durchführung

       Es wird im 3 gegen 3 mit einem neutralen Anspieler (nur Angreifer) gespielt. 2 Tore mit Torhütern besetzen.

      Variation

       maximal 1-2 Ballkontakte

      Coaching Points
      • Überzahl geschickt ausspielen • schnell abschließen
      Autor:

      Tobias Leber

      Mehr zur Übung
      Kennst du schon unsere Videos?
      • Über 1.000 Videos für dein Training. • Per Download auf dem PC. • Videos direkt zum Training hinzufügen. • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.
      Mehr Details im Shop
      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      • Placeholder

      Trainingseinheit 4

      In der letzten Trainingseinheit der Woche geht es um das Kopfballspiel.

      Zur Erwärmung wird ein Handball-Kopfball-Spiel durchgeführt. Dabei entwickeln die Spieler ein Gefühl für das richtige Timing beim Kopfball mit zusätzlichem Gegnerdruck. Bei Übung 2 fällt dieser zwar weg, jedoch wird an den verschiedenen Kopfballtechniken weiter gefeilt. Zum Abschluss steht dann noch ein Flankenwettbewerb an. Dabei kommt der Ball per Flanke und ist damit deutlich schneller unterwegs als bei Übung 1 und 2. Hier ist neben dem Timing und der Kopfballtechnik auch das richtige Einlaufverhalten bei Flanken gefragt.

      Coaching Points
      • Vor Kopfball Bogenspannung aufbauen • Im direkten Kopfball-Duell rechtzeitig abspringen • richtiges Timing – Ball am höchsten Punkt in der Luft treffen • Ball mit breiter Fläche der Stirn treffen

      Übung 1 - Aufwärmen Handball-Kopfball-Spiel

      Organisation
      • Spielfeld ist der doppelte Strafraum mit 2 Toren
      • 2 Mannschaften einteilen
      Dauer/Spieleranzahl
      • 30min
      • min:8 / max:16 plus 2 Torhüter
      Durchführung

      Beide Mannschaften spielen sich den Ball per Hand zu. Mit Ball in der Hand dürfen maximal 3 Schritte gelaufen werden. Spätestens dann müssen die Spieler abspielen (nicht stehen bleiben). Treffer dürfen nur per Kopf nach Zuspiel eines Mitspielers erzielt werden. Eigenvorlagen sind nicht erlaubt.

      Coaching Points
      • aktives Freilaufen der Spieler fordern
      Autor

      Simon Görbing

      Mehr zur Übung

      Übung 2 - Kopfballtraining

      Organisation

      Aufbau gemäß der Abbildung

      Dauer/Spieleranzahl
      • 20min
      • min:2
      Durchführung
      • Übungen für jeweils 2 Spieler:
      • Kopfball im Rückwärtslaufen. Werfer (A) und Kopfballspieler (B) stehen 2 m auseinander. B kommt entgegen, klatscht den Ball von A ab und läuft rückwärts bis er den Flugball aus dem Sprung zurückköpfen kann.
      • B läuft vorwärts, auf Kommando von A dreht sich B und köpft den Ball zurück.
      • A hält den Ball hoch, B nimmt 2-3 m Anlauf, springt einbeinig ab und köpft gegen den hochgehaltenen Ball.
      • 1 Werfer und 1 Spieler, der seitlich über Minihürden läuft und den zugeworfenen Ball zurückköpft.
      • Kopfball im Liegen: A liegt mit dem Rücken auf dem Boden (angewinkelte Knie). B wirft den Ball auf Bauchhöhe von A, der mit dem Rumpf entgegenkommt, und zurückköpft.
      Variation

      • Kopfball als Aufsetzer Kopfball
      • mit Stemmschritt
      • mit 2 Kontakten zurück köpfen

      Coaching Points
      • Bogenspannung • aus dem Stand: beidbeiniger Absprung • aus dem Lauf: einbeiniger Absprung
      Autor

      Willi Becker

      Mehr zur Übung

      Übung 3 - Flankenwettbewerb

      Organisation

      Zwei Tore im Abstand von etwa 30 Meter gegenüberstellen. Jeweils zwei Flankengeber auf die äußeren Hütchen zuteilen.

      Dauer/Spieleranzahl
      • 20min
      • min: 8 + 2 Torhüter
      Durchführung

      Jeweils ein Spielerpaar einer Mannschaft startet und bekommt eine Flanke und schließt auf das eine Tor ab. Anschließend bekommen die beiden Spielerpaare eine Flanke von der anderen Seite, welche auf das andere Tor abgeschlossen werden muss.

      Welches Team erziel mehr Tore!

      Variation
      • Kopfballtore zählen doppelt
      • Jeweils einen Verteidiger einbauen
      Coaching Points
      • vor Flanke andribbeln • diagonal einlaufen • erst mit Flanke in Strafraum einlaufen
      Autor:

      Alex Schwarzenberger

      Mehr zur Übung