U14 – U23 Trainingswoche 9

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    Das Flügelspiel wird der Trainingsschwerpunkt der nächsten beiden Wochen sein. In der letzten Woche wurde bereits auf den Spielaufbau über die Flügel eingegangen.

    Die dort erlernten Trainingsinhalte bilden die Grundvoraussetzung des Flügelspiels.  Denn um einen Angriff über die Außen vorzutragen, muss der Ball zuvor erstmal auf die Außenpositionen gelangen. Wichtig dabei ist, dass die Flügelspieler so eingesetzt werden, dass sie den Angriff im Idealfall mit viel Raum und in einer offenen Stellung fortsetzen können.

    Am Flügel kann der Ball dann durch ein erfolgreiches Dribbling oder durch sicheres Kombinationsspiel in den Rücken der gegnerischen Abwehr gelangen.

    Im letzten Schritt wird es dann um die Umsetzung möglicher Anschlussaktionen gehen. Beispielsweiße in Form einer Flanke auf den 2. Pfosten, einen Pass in den Rückraum oder einen Abschluss, nachdem ein Verteidiger in Richtung Zentrum überwunden wurde.

    Jetzt e2c Training App laden

    Nicht vergessen! Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    Ein effizienter Weg, um einen Gegenspieler am Flügel zu überwinden, ist das Hinterlaufen.

    Dabei ergeben sich mehrere Möglichkeiten das Spiel fortzusetzen. Zum einen kann der Hinterläufer zum richtigen Zeitpunkt direkt eingesetzt werden. Eine weitere Möglichkeit wäre, den hinterlaufenden Außenverteidiger per Spiel über den Dritten einzusetzen. Dies geschieht häufig über den ballnahen Stürmer. Aber das Hinterlaufen öffnet auch für ein kurzen Zeitraum den Dribbelweg in Richtung Zentrum. So kann der ballführende Spieler, anstatt den Hinterläufer einzusetzen, selbst in Richtung Tor ziehen.

    Coaching Points

    • Im höchsten Tempo hinterlaufen
    • Eng am Rücken des Mitspielers hinterlaufen
    • Gegenspieler steil andribbeln und ausreichend binden
    • Hinterläufer einsetzen, wenn dieser auf Höhe des Verteidigers ist


    Übung 1 – Passen in den Lauf

    Organisation
    • vier Zonen aufbauen
    • an jeder Zone mindestens ein Spieler platzieren, an der Startposition mindestens 2 Spieler
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 5
    Durchführung

    Der rote Spieler spielt den Ball in die Zone des blauen Spielers, welcher vorher den Ball gefordert hat. Der blaue Spieler nimmt den Ball kontrolliert mit und spielt ihn dann zum nächsten Spieler (hier gelb) usw.

    Coaching Points

    • Ball mit äußerem Fuß mitnehmen und abspielen
    • Spielrichtung nach einigen Runden wechseln

    Autor

    München Fußballtrainer

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – 2 gegen 1 am Flügel und Anschlussaktion

    Organisation
    • 20 Meter zentral vor dem Tor eine Position besetzen
    • Am Strafraumeck ein 4x4m großes Feld markieren und mit einem Verteidiger besetzen
    • Am Flügel zwei Positionen gemäß der Abbildung markieren
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 4 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Torschuss 1:

    • Spieler mit Ball (ZM oder AV) dribbelt kurz an, spielt den Ball tief auf den äußeren Mittelfeldspieler, anschließend hinterläuft er diesen.
    • Der äußeren Mittelfeldspieler nimmt den Ball mit dem ersten Kontakt zum Zentrum mit, dribbelt den gegnerischen AV an (binden) und spielt im passenden Moment (Timing) auf den hinterlaufenden Spieler
    • Dieser nimmt den Ball aus vollem Lauf (max. Tempo) in den Strafraum mit und schließt dann selbst ab oder spielt den einlaufenden ST flach an
    Variationen
    • Der äußere Mittelfeldspieler kann auch ins Zentrum dribbeln, falls der Gegner den Weg freimacht
    • Lassen Sie das Verteidigungsquadrat weg und führen Sie die Übung frei im 2 gegen 1 durch

    Coaching Points

    • Im höchsten Tempo hinterlaufen
    • Eng am Rücken des Mitspielers hinterlaufen
    • Gegenspieler steil andribbeln und ausreichend binden

    Autor

    Der Admin

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Kleingruppenspiel – 3 gg. 2 nach Hinterlaufen

    Organisation

    2 Teams á 6 Spieler einteilen und innerhalb der Teams 2 Gruppen mit je 3 Spielern bilden. Diese 3 Spieler variieren die Angriffs- und Verteidigungsanordnung untereinander.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 6
    Durchführung

    A spielt zu C und hinterläuft diesen. C spielt direkt zu B und hinterläuft diesen ebenso. B spielt wieder zu A und hinterläuft diesen. A, B, und C dürfen nun frei spielen und versuchen gegen die 2 Verteidiger ein Tor zu erzielen.

    Coaching Points

    • Im höchsten Tempo hinterlaufen
    • Erst ohne feste Pass- und Laufwege agieren lassen
    • Danach gezielt nach Lösungen fragen

    Autor:

    Marc Fischer

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Hinterlaufen in der Flügelzone

    Organisation
    • Das halbe Spielfeld mit 2 Toren mit Torhütern in 1 Mittelzone und 2 Außenzonen unterteilen.
    • 5 gegen 5 in der Mittelzone
    • Je 1 Spieler pro Team agiert in je einer Außenzonen.
    • In der Mittelzone darf mit maximal 3 Kontakten gespielt werden
    • In der Außenzonen gibt es keine Kontaktbeschränkung
    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 14 + 2 Torhüter
    Durchführung
    • Sobald der Ball in eine Außenzone gespielt wird, hinterläuft ein weiterer Angreifer
    • Es kommt zur Angriffsvarianten mit Hinterlaufen oder Spiel über den Dritten
    • Der Verteidiger in der Außenzone wird aktiv

    Coaching Points

    • Tore nach Hinterlaufen und Spiel über den Dritten zählen doppelt

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    Nach 2 Passformen zum Kombinationsspiel am Flügel geht es weiter mit einem 3 gegen 2 in einer markierten Außenzone.

    In diesem 3 gegen 2 ergeben sich mehrere Möglichkeiten die 2 Verteidiger zu überspielen – beispielsweiße durch Hinterlaufen, Vorderlaufen, Spiel über Dritten, Steil-Klatsch-Steil-Spiel oder einen Doppelpass. Trotz der Überzahl kann situativ auch ein Dribbling als Lösung genutzt werden.

    Wichtig ist jedoch vor allem, dass die Angriffe zügig zu Ende gespielt werden. Denn nur so hat diese Übung auch einen Nutzen für das 11 gegen 11, in welchem Überzahlsituationen in der gegnerischen Hälfte meist für einen nur sehr kurzen Zeitraum entstehen.

    Abgeschlossen wird die Trainingseinheit mit einem 4 gegen 4, mit dem Ziel, auf der Außenbahn durchzubrechen. Auch hier kann sowohl das offensive 1 gegen 1 aber auch geschicktes Kombinationsspiel genutzt werden, um den Durchbruch zu realisieren.

    Coaching Points

    • Steil Andribbeln
    • Variable Lösungen finden, sowohl Kombinationsspiel als auch Dribbling


    Übung 1 – Passspiel – Angriff über Flügel

    Organisation
    • Aufbau gemäß der Abbildung
    • gegebenenfalls 2mal aufbauen (rechts/links)
    • Material: Hütchen und Minitore/Jugendtore
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 3
    Durchführung

    A passt in den Lauf von B, B spielt weiter zu C, welcher den Ball auf A prallen lässt. C läuft in die Mitte (Flügel wird frei). A dribbelt den Flügel entlang und passt in die Mitte zu C, der abschließt.

    Wechsel: A, B und C übernehmen die Positionen von C, A und B.

    Coaching Points

    • Pässe präzise und mit Wucht spielen

    Autor

    Werner Schulz

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Hinterlaufspiel am Flügel nach Passkombination

    Organisation

    4 grüne Hütchen, 2 gelbe Hütchen, 2 rote Hütchen, 2 blaue Hütchen und ausreichend Bälle.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Spieler A passt zu B, welcher den Ball direkt zu C spielt. Spieler C spielt direkt auf D und hinterläuft B in hohem Tempo. D führt eine Auftaktbewegung durch und bedient per Doppelpass Spieler C. C dribbelt bis zur Grundlinie und flankt in das Zentrum. Dort läuft E auf den kurzen Pfosten. Spieler F kreuzt E und besetzt den langen Pfosten.

    Coaching Points

    • Bei ausreichend Spielern abwechselnd von rechts und links trainieren.
    • Druckvolles und genaues Passspiel einfordern.
    • Die Spieler sollen durch regelmäßiges Wiederholen das richtige Timing finden.
    • Stürmer E & F sollen nicht zu früh in den Strafraum einlaufen

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 3 gegen 2 am Flügel

    Organisation
    • Ein Spielfeld entlang der Seitenauslinie aufbauen
    • 2 Teams zum 5 gegen 2 einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 5 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Das Spiel startet in dem markierten Feld im 3 gegen 2. Ziel der 3 Angreifer ist es, ab Höhe des gelben Hütchens eine Flanke in den Strafraum zu schlagen. Dort stehen 2 Angreifer bereit, welche mit der Flanke in den Strafraum einlaufen und diese möglichst direkt abnehmen. Erobern die 2 Verteidiger den Ball versuchen sie in Richtung Mittellinie aus dem markierten Spielfeld zu dribbeln.

    Feldgröße

    30x15m

    Coaching Points

    • Angriffe zügig zu Ende spielen
    • Entschlossen andribbeln und Gegenspieler binden
    • Übung auch über die andere Spielfeldseite durchführen lassen

    Autor:

    Luis Österlein

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Spielform 4 gegen 4 mit Endzonen über Seiten

    Organisation
    • Ein Spielfeld mit 2 Kleintoren wie im Bild aufbauen
    • 2 Mannschaften à 4 Spieler einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 8 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Es wird im 4 gegen 4 auf 2 Kleintore gespielt. Ziel ist es, über Außen in die Endzone zu dribbeln. Ist ein Spieler in der Endzone angekommen, muss dieser mit dem ersten Kontakt abschließen. Verteidiger dürfen nicht in die Endzone. Bei Torerfolg bleibt die Mannschaft in Ballbesitz, die das Tor erzielt hat. Andernfalls fängt ein Spieler der anderen Mannschaft aus der Endzone das Spiel an, indem er ein Pass spielt oder ins Feld dribbelt.

    Variation

    Ballkontakte begrenzen

    Coaching Points

    • Lassen Sie die ballbesitzenden Mannschaften das Spielfeld breit machen
    • Positionswechsel einbauen

    Autor

    Pierre Scholtes

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    Auch in der letzten Trainingseinheit der Woche wird der Schwerpunkt auf dem Kombinationsspiel am Flügel liegen.

    Nach einer koordinativen Erwärmung geht es weiter mit einer Passform zum Steil-Klatsch-Steil-Spiel. Wichtig dabei ist, dass der 6er dem Ball sofort nachgeht, nachdem dieser vom IV überspielt wird.

    Im Anschluss wird wieder im 3 gegen 2 am Flügel gespielt, um spielnah mehr Sicherheit im Kombinationsspiel am Flügel zu bekommen.

    Beendet wird die Trainingswoche mit einer Spielform mit Außenzonen ohne Kontaktbeschränkung und einer Mittelzone mit Kontaktbeschränkung. Dadurch wird sollen viele Aktionen am Flügel provoziert werden, indem der Ball durch die Kontaktbeschränkung zügig auf die Außenbahnen gespielt wird.


    Übung 1 – Koordination 4 Stationen

    Organisation

    1 Koordinationsleiter, 10 Reifen, 12 Hütchen und 10 niedrige Hürden

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 8
    Durchführung

    Spieler auf alle Stationen aufteilen. Übungen werden bei jeder Station vom Trainer festgelegt. Koordinationsleiter seitlich durchlaufen, Hütchen seitlich umlaufen (leicht gebeugte Knie), die Reifen jeweils mit 1 Fuß durchspringen, Die Hürden seitlich mit beiden Beinen überspringen.

    Coaching Points

    Variieren Sie die Aufgaben bei allen 4 Stationen regelmäßig

    Autor

    Kurt Forer

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Angriffsspiel über die Seite mit Torabschluss

    Organisation
    • Bälle
    • Eventuell Hütchen zum markieren der Positionen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 6 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Der IV spielt zum MFR. Dieser lässt den Ball auf den 6er prallen. Währenddessen startet der AV in die Tiefe und erhält einen Pass des 6ers. Der AV flankt auf die Stürmer, der 6er startet in den Rückraum!

    Spielerwechsel: IV zu AV, AV zu 6er, 6er zu 1. ST, 1. ST zu 2. ST, 2. ST zu IV

    Coaching Points

    • Führen Sie die Übung über beide Spielfeldseiten durch
    • MFR öffnet Außenbahn für AV, indem der MFR sich in Richtung Spielfeldmitte anbietet

    Autor

    Manuel Hammerle

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Offensivaktionen am Flügel 2

    Organisation

    Flügelzone markieren , zwei Minitore als Ziele im Tor platzieren (falls ein TW zur Verfügung steht, mit TW und ohne die Minitore  spielen)

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 7
    Durchführung

    Nach einem eröffnenden Pass aus dem Zentrum startet ein 3:2 am Flügel. Ziel ist es, die hintere Linie der Zone zu überqueren und einen Ball in den Strafraum zu flanken (flach oder hoch), so dass der Stürmer zum Abschluss kommt.

    Coaching Points

    • Nach Überqueren der Zone, frei flanken lassen
    • Regelmäßig Positionen tauschen

    Autor:

    Linda Hohmann

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Zonenspiel mit Aufgaben

    Organisation
    • 3 Zonen einteilen (2 Außenzonen, 1 Mittelzone)
    • pro Mannschaft eine Linie markieren (hier gelbe und blaue Hüttchen), welche die Pressinglinie darstellen soll (in diesem Fall Mittelfeldpressing)
    • 2 Mannschaften einteilen + 2 Torhüter
    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 14 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Mannschaft gelb spielt gegen Mannschaft blau auf 2 Tore. In der mittleren Zone darf der Ball nur mit 2 Kontakten gespielt werden. In den beiden Außenzonen gibt es keine Kontaktbeschränkung. Für das blaue Team ist die blau markierte Linie die Pressinglinie.  Für das gelbe Team ist die gelb markierte Linie, die Pressinglinie

    Hinweis

    Ab den jeweiligen Pressinglinien darauf achten, dass im Mannschaftsverbund auf den ballführenden Gegner geschoben wird und attackiert wird.

    Feldgröße

    ganzes Spielfeld, von 16er zu 16er  oder halbes Spielfeld (je nach Spieleranzahl)

    Autor

    Oliver Hoffmann

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere Videos?

    • Über 1.000 Videos für dein Training.
    • Per Download auf dem PC.
    • Videos direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder