U14 – U23: Trainingswoche 25

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    In der Regel löst es große Begeisterung bei den Spielern aus, wenn die Bälle knapp hinter der Strafraumlinie zurechtgelegt werden und einfach auf das Tor geschossen wird. Damit wird natürlich der ruhende Ball trainiert. Und Freistöße gehören definitiv auch zum Training des Torabschlusses.

    Jedoch sollte dieser auch Spiel nah trainiert werden. Denn die meisten Tore, die innerhalb des Strafraums fallen, werden direkt und unter hohem Gegnerdruck erzielt.

    In dieser Trainingswoche wird der Torabschluss sehr variabel trainiert. Dabei wird neben den Abschlüssen aus kurzer Distanz auch an Fernschüssen und dem Verwerten von Hereingaben gearbeitet.

    Neben den verschiedenen Abschlusssituationen wird selbstverständlich auch auf verschieden Abschlusstechniken und beidfüßige Schüsse geachtet. Jedoch hängt die Wahl der Abschlusstechnik sowieso sehr stark von der Spielsituation ab.

    • Innenseitstoß: eignet sich besonders für präzise und direkte Abschlüsse aus kurzer Distanz
    • Vollspannstoß: Technik, mit der besonders starke Abschlüsse durchgeführt werden können. Der Vollspannstoß bietet sich besonders für Fernschüsse an. Nichtsdestotrotz sollte auch hier die Präzision vor Stärke gehen
    • Außenspannstoß/“Pike“: Die „Pike“ gilt zwar als eher verpönte Schusstechnik, jedoch bietet sie sich neben den beiden genannten Stoßarten vor allem für ansatzlose Abschlüsse an. Diese Technik kann dadurch durchaus für einen Überraschungsmoment sorgen.

    Nicht vergessen! Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    Nach einem Rondo im 6+1 gegen 2 wird eine Übungsform im 1 gegen 1 durchgeführt. Dabei wird jedoch nicht nur am Dribbling und Zweikampf gearbeitet, sondern auch am Torabschluss und am Umschaltverhalten.

    In der 3. Übung wird dann 25 Minuten intensiv der Torabschluss trainiert. In insgesamt 4 Stationen schließen die Spieler sowohl aus dem Dribbling außerhalb des Strafraums ab, aber auch direkt nach einer Hereingabe. Für das Verwerten der Flanke bietet sich je nach Höhe ein Kopfball oder ein Innenseitstoß an. Für die Abschlüsse aus dem Dribbling eignet sich der Vollspannstoß.

    Das Training wird mit einer Spielform im 3 gegen 3 mit einem Überzahlspieler beendet. Durch den Überzahlspieler sollte es in dem Spiel zu sehr viel Torabschlüssen kommen. Animiere deine Spieler dabei zielstrebig zum Abschluss zu kommen.

    Coaching Points

    • Nicht zögern, wenn sich eine Abschlussmöglichkeit ergibt
    • Nur abspielen, wenn der Mitspieler deutlich besser positioniert ist
    • Beidfüßig abschließen
    • Blick vor dem Abschluss nochmal auf Tor und Torhüter richten


    Übung 1 – Rondo 6 plus 1 gegen 2

    Organisation
    • 10 x 10 Meter großes Feld markieren
    • 6+1 Angreifer und 2 Verteidiger bestimmen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 9
    Durchführung
    • Es wird im 6+1 gegen 2 auf Ballhalten gespielt. Es darf nur direkt gespielt werden. Erobern die 2 Spieler den Ball bzw. verlässt der Ball das Feld, wechselt einer der beiden Verteidiger in das Überzahlteam
    • Der Spieler, welcher den Ballverlust verursacht hat, wird zum Verteidiger
    • Der zusätzliche 7. Spieler des ballbesitzenden Teams agiert in der Feldmitte

    Coaching Points

    • Variationsmöglichkeit: Der Spieler in der Feldmitte darf mit 2 Kontakten agieren

    Coaching Points

    • viele Varianten beim Dribbling durchführen lassen.
    • enge Ballführung,
    • immer wieder Blick vom Ball lösen und im Feld orientieren
    • freie Räume suchen

    Autor

    Sead Sadic

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Torschuss mit 1 gegen 1

    Organisation
    • 2 Tore
    • 2 Minitore
    • 8 Hütchen
    • ausreichend Bälle
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 4 + 2 Torhüter
    Durchführung
    • Die ersten Spieler beider Teams dribbeln gleichzeitig durch die Hütchen und schießen anschließend auf das Tor
    • Im Anschluss wird ein Ball ins Feld gespielt und die Spieler spielen im 1 gegen 1 auf die Minitore

    Coaching Points

    • Nach dem Hütchenparcours sofort zum Abschluss kommen

    Autor

    Julian Wagner

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Torschussvariationen

    Organisation
    • Übung entsprechend der Abbildung aufbauen
    • An jedem gelben Hütchen postieren sich mindestens 2, besser 3 oder mehr Spieler
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Die Spieler startet nacheinander von Position 1 bis 4. Der Spieler an Position 1 dribbelt durch die Hütchen und schließt ab. An Position 2 legt sich der Spieler den Ball einmal vor und schießt sofort aufs Tor. Der dritte Spieler passt den Ball auf die Außenposition und 4 schlägt möglichst direkt und aus dem Lauf eine Flanke. Nachdem Spieler 1 und 2 aufs Tor geschossen haben kreuzen sie den Laufweg und versuchen die Flanke zu verwerten. Die Übung kann je nach Wunsch mit verschiedenen Koordinations- und Technikteilen erweitert werden.

    Coaching Points

    • Die Übung kann hervorragend als Teamwettbewerb durchgeführt werden. Teile dafür Teams mit je 4 Spieler ein. Jeder Spieler eines Teams besetzt je eine Position. Das Team mit den meisten Treffern gewinnt

    Autor:

    Peter Wittmann

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Spielform 3 gegen 3 plus 1

    Organisation

    Spielfeldgröße je nach Alter und Stärke der Spier abstecken

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 7 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Es wird im 3 gegen 3 mit einem Überzahlspieler gespielt. Der Überzahlspieler agiert immer zusammen mit dem ballbesitzenden Team.

    Coaching Points

    • Überzahl ausspielen und zielstrebig zum Abschluss kommen
    • Variationsmöglichkeiten: Treffer dürfen nur direkt oder mit links oder per Kopf erzielt werden

    Autor

    Tobias Leber

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    In Tornähe gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren und den richtigen Zeitpunkt zum Abschluss zu finden. Dabei wird jedoch meist zu spät abgeschlossen. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben:

    • Es wir nochmals abgekappt, um den Ball auf dem starken Fuß zu haben. Animiere deine Spieler dazu auch mutig mit ihrem „schwächeren“ Fuß abzuschließen
    • Es fehlt die Überzeugung für einen Abschluss aus weiter Distanz
    • Gegenspieler befinden sich zwischen Tor und Schützen. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass nicht selten Treffer durch einen abgefälschten Abschluss

    Hin und wieder kommt es jedoch auch vor, dass ein Abspiel die bessere Option im Vergleich zum Abschluss ist. Dies liegt in aller Regel an mangelnder Spielübersicht. Der besser positionierte Spieler wird einfach übersehen.

    Coaching Points

    • Beidfüßig abschließen
    • Auch aus größeren Distanzen abschließen
    • Abspiel suchen, wenn der Mitspieler deutlich besser positioniert ist


    Übung 1 – Stangenwald und Torschuss

    Organisation
    • Stangenwald am 16er aufstellen
    • 10-14 Stangen verwenden
    • 4 Mini-Tore und 8 Hütchen (jeweils 2 in einer Farbe)
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 2
    Durchführung

    2 Spieler dribbeln so schnell wie möglich zum und durch den Stangenwald. Während sie im Stangenwald sind, wirft der Trainer ein farbiges Hütchen in den Strafraum. Die Spieler müssen dann sobald sie aus dem Stangenwald sind auf das gleichfarbige Tor schießen. Der Spieler, welcher zuerst das Tor trifft, gewinnt den Durchgang.

    Variation

    Der Trainer wirft drei farbige Hütchen in den Strafraum. Das Tor, dessen Farbe nicht vorkommt, muss getroffen werden.

    Autor

    Patrick Rotter

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Flankenläufe

    Organisation
    • Übung entsprechend der Abbildung aufbauen
    • 3 Hütchen und 1 Sprunghürde
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 2 + 1 Torhüter
    Durchführung
    • Flankenläufer: Sprintet zum Hütchen, bekommt den Ball in den Lauf gepasst und versucht den Ball direkt, flach und hart zum Stürmer zu passen.
    • Stürmer: Passt den Ball zur Spieleröffnung zum Läufer, sprinten anschließend in Richtung Tor, springt über das Hindernis und versucht die Flanke direkt zu verwerten
    Hinweis
    • flache & präzise Flanken
    • Flanke sollte etwa 3-5m vor der Torauslinie abgegeben werden

    Coaching Points

    • Hereingabe präzise mit der Innenseite verwerten
    • Übung über beide Spielfeldseiten durchführen lassen

    Autor

    Markus Breden

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Torschuss mit Passspiel und Gegenspielern

    Organisation

    Aufbau von 3 Stangen und zweier Starthütchen gemäß der Zeichnung. Die Spieler verteilen sich gleichmäßig an die beiden Starthütchen. Die Bälle sind bei Gruppe A. Der Torhüter steht im Tor.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 4 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Spieler A dribbelt vom Starthütchen aus in Richtung Zentrum. Gleichzeitig startet Spieler B seinen Laufweg an der Stange entlang. Dort angekommen, spielt A einen Pass in die Tiefe, den Spieler B erläuft und direkt oder nach kurzer Ballmitnahme aufs Tor schießt. Nach jedem Durchgang wechseln die Spieler ihre Positionen.

    Coaching Points

    • Blick vor dem Abschluss nochmals auf Tor und Torhüter richten
    • Parallel zu den Stangen bewegen. Mit dem Zuspiel in die Tiefe starten. Dabei auf Abseits achten.

    Autor:

    E2C

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Torschussspiel

    Organisation
    • 2 Großfeldtore
    • Hütchen
    • Leibchen
    • 3 Teams mit je 4 Spielern bilden
    Dauer/Spieleranzahl
    • 40min
    • min: 12 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Zu Beginn spielt die 1. gegen die 2. Mannschaft bis ein Team 2 Tore hat. Im Anschluss ersetzt die 3. Mannschaft das Verliererteam. Das Team, welches neu aufs Feld kommt, hat zu Beginn Ballbesitz. Nach 3 Pässen muss der Abschluss erfolgen.

    Coaching Points

    • Durch geschicktes und aktives Anbiete- und Freilaufverhalten in günstige Abschlussposition bringen
    • Nicht zögern, sondern zielstrebig abschließen
    • Beidfüßig abschließen

    Autor

    Maximilian Meyer

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    In der letzten Trainingseinheit zum Thema Torabschluss geht es um das Verwerten von Hereingaben. Dabei kommt es natürlich auf eine gute Stoß- und Kopfballtechnik an, um den Ball direkt, druckvoll und präzise im Tor unterzubringen. Jedoch ist auch das Einlaufverhalten ein entscheidender Faktor, um überhaupt zu einer Torchance zu kommen.

    Ein häufiger Fehler dabei ist, dass die Spieler zu früh einlaufen. Dadurch wird meist aus dem Stand geköpft, wodurch weniger Druck hinter den Kopfball gebracht wird und der Verteidiger leichtes Spiel hat.  Außerdem wird es schwieriger noch an den Ball zu kommen, wenn die Flanke etwas weiter kommt. Eine Flanke, die tendenziell eher etwas kürzer kommt, ist leichter zu erreichen, da diagonal in Richtung Flanke eingelaufen wird.

    Da Flanken im Spiel aus der Bewegung unter Gegnerdruck gespielt werden, wird es schwieriger diese exakt zu spielen. Deshalb ist es wichtig, dass alle torgefährlichen Räume im Strafraum angelaufen werden – 1. Pfosten, 2. Pfosten und der Rückraum.

    Coaching Points

    • Diagonal in Richtung Flanke und Tor einlaufen
    • Rückraum, 1. und 2. Pfosten belaufen
    • Nicht zu früh einlaufen
    • Bogenspannung aufbauen
    • Ball mit der großen Fläche der Stirn treffen


    Übung 1 – Koordination und Ballannahme unter Belastung

    Organisation
    • 2 Bälle
    • 10 Ringe
    • 6 – 8 niedrige Hürden
    • 2 hohe Hütchen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 4
    Durchführung

    Spieler A und B starten gleichzeitig. Die Hürden überlaufen die Spieler mit jeweils 2 Zwischenkontakten. Bei 2 erhält der Spieler von Spieler C einen halbhohen Ball, den er mit der Innenseite / Vollspann zurückspielt und das Hütchen zur Aktion 3 umläuft. Bei 3 überläuft der Spieler die Ringe. Bei 4 erhält der Spieler von Spieler D einen brusthohen Ball, den er mit der Brust annimmt und zurück spielt (Vollspann, Innenseite, Dropkick…) und das Hütchen zur Ausgangsaktion umläuft.

    Hinweis
    • Bei den Rückspielen immer auch den „schwachen“ Fuß mit einbauen
    • Kopfball bei Aktion 4 einbauen

    Coaching Points

    • Mehrere Variationen bei den Hürden und Ringen durchführen lassen

    Autor

    Michael Wirtz

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Aufwärmen mit Handball Kopfball Spiel

    Organisation
    • Spielfeld ist der doppelte Strafraum mit 2 Toren mit Torhütern
    • 2 Mannschaften einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 10 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Beide Mannschaften spielen sich den Ball per Hand zu. Mit Ball in der Hand dürfen maximal 3 Schritte gelaufen werden. Spätestens dann müssen die Spieler abspielen (nicht stehen bleiben). Treffer dürfen nur per Kopf nach Zuspiel eines Mitspielers erzielt werden. Eigenvorlagen sind nicht erlaubt.

    Coaching Points

    • Auf Freilaufverhalten achten
    • Bälle nicht im Bogen, sondern mit Druckvollen Pässen abspielen
    • Bogenspannung für die Kopfbälle aufbauen
    • Bälle mit der großen Fläche der Stirn treffen

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Flankenwettbewerb

    Organisation
    • Zwei Tore etwa 20-30 Meter (je nach gewünschter Intensität) gegenüberstellen
    • Jeweils zwei Flankengeber auf die äußeren Hütchen zuteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 6 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Jeweils ein Spielerpaar einer Mannschaft startet und bekommt eine Flanke zuerst von der einen Seite und schließt auf das eine Tor ab. Anschließend bekommen die beiden eine Flanke von der anderen Seite, welche auf das andere Tor abgeschlossen werden muss. Das Spielerpaar, welches mehr Treffer erzielt, gewinnt.

    Variation
    • Kopfballtore zählen doppelt
    • Jeweils einen Verteidiger einbauen

    Coaching Points

    • Diagonal in Richtung Tor und Flankengeber einlaufen
    • Nicht zu früh einlaufen
    • 1. und 2. Pfosten belaufen
    • Kopfbälle lassen sich leichter platzieren, wenn mit der Laufrichtung geköpft wird

    Autor:

    Alex Schwarzenberger

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 2 gegen 2 plus Flankengeber

    Organisation
    • Spielfeld in der Größe eines doppelten Strafraums
    • 2 Teams mit je 4 Spielern einteilen
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Im begrenzten Feld (doppelter Strafraum) wird im 2 gegen 2 gespielt. Zusätzlich stehen in jeder Spielfeldhälfte 2 Flankengeber für das angreifende Team zur Verfügung. Erobert ein Team den Ball in der eigenen Hälfte, geht der Ball sofort auf einen der beiden Flankengeber, die den Ball ins Zentrum flanken oder in den Rückraum ablegen. Erobert ein Team den Ball in der gegnerischen Hälfte, muss es im 2:2 möglichst schnell zum Abschluss kommen. Es werden 8-10 Durchgänge gespielt. Jeder Durchgang dauert 2 Minuten.

    Autor

    Joachim Schwarz

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere Videos?

    • Über 1.000 Videos für dein Training.
    • Per Download auf dem PC.
    • Videos direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder