U9 – U13: Trainingswoche 29

    Unser Autor für den Jahrestrainingsplan: Luis Österlein (U14 Trainer Dynamo Dresden).

    Insgesamt 3 Wochen widmet sich die Vorbereitung der Technik. In den ersten beiden Wochen wurde am Dribbling (ballhaltendes und gegnerüberwindendes), am Passspiel und an der Ballverarbeitung gefeilt. In dieser Woche wird das Techniktraining mit dem Kopfballspiel und dem Torabschluss abgeschlossen.

    Ähnlich wie beim Passspiel liegt auch beim Torschuss der Fokus erstmal auf der Präzision, bevor die Schärfe erhöht wird. Außerdem wird mit den Spielern der Abschluss sowohl mit der Innenseite, dem Innenspann sowie dem Vollspann trainiert. Dabei soll es nicht nur um die technische Schulung gehen, sondern auch den Einsatzmöglichkeiten der verschiedenen Abschlusstechniken.

    So eignet sich der Innseitstoß beispielsweiße besonders für direkten Abschlüsse aus kurzer Distanz. Wird der Ball aus größerer Distanz auf das Tor geschossen ist der Vollspannstoß eine effektive Stoßtechnik, um genug Schusskraft zu erzeugen.

    Ähnlich wie bei den anderen Technikübungen wird auch beim Torabschluss mit wachsendem Zeit-, Raum- und Gegnerdruck gearbeitet, um erst die Technik zu verinnerlichen und schlussendlich spielnah den Abschluss zu trainieren.

    Beim Kopfballtraining wird es neben der technischen, sauberen Umsetzung vor allem um die Entwicklung ein gutes Timings gehen. Das heißt die Spieler sollen zum einen ein Gefühl für die Flugkurve eines Balles bekommen, um sich für einen Kopfstoß richtig zu positionieren zu können. Zum anderen wird es um den richtigen Zeitpunkt des Absprungs gehen.

    Das Kopfball ist deutlich leichter mit einem beidbeinigen Absprung zu erlernen. Jedoch sollte im zweiten Schritt auch der einbeinige Absprung vermittelt werden, da dieser eine höhere Sprunghöhe ermöglicht.

    Nicht vergessen!

    Du findest die jeweilige Trainingswoche auch GRATIS direkt in der e2c Training App für iOS und Android wie nachfolgendes Video exemplarisch zeigt.

    Einfach App/Update laden und kostenlos anmelden.

    Jetzt e2c Training App laden

    Diese Trainingswoche teilen

    Trainingseinheit 1

    In insgesamt 3 Übungen wir in der heutigen Einheit spielnah am Torabschluss gearbeitet.

    Zu Beginn wird ein 1 gegen 1 gelöst, um dann auf ein Tor abzuschließen. Sollte der Gegenspieler dabei einmal überwunden sein, sollte nicht nochmal abgekappt werden, um mit dem „starken“ Fuß abzuschließen. Animiere deine Spieler lieber dazu, mit dem „schwächeren“ Fuß abzuschließen.

    Im Anschluss wird im 4 gegen 4 mit je 4 Anspielern pro Team gespielt. Diese dürfen nur direkt agieren. In dieser Übungsform sollte es zu vielen direkten Torabschlüssen in Tornähe kommen. Diese Spielform simuliert somit ein sehr tornahes Abschlusstraining, da die mit Abstand meisten Treffer direkt oder mit 2 Kontakten innerhalb des Strafraums fallen.

    Beendet wird die Einheit mit einem Kopfballwettbewerb, bei welchen die Spieler nach einem Zuwurf auf ein Tor mit Torhüter köpfen. Dabei sollen die Spieler vor allem ein Gefühl für die Flugkurve entwickeln. Haben die Spieler keine Schwierigkeiten den Ball richtig einzuschätzen, kann die Technik gecoacht werden.

    Coaching Points

    Coaching Points:
    Torabschlüsse mit dem Fuß:
    • Mutig mit beiden Füßen abschließen
    • Nicht zögern
    • Präzise und flach in die Ecken abschließen
    Kopfball:
    • Flugkurve beobachten
    • Bogenspannung aufbauen
    • Mit dem ganzen Körper köpfen


    Übung 1 – Koordinative Passübung

    Organisation
    • 5Hütchen (Stangen)
    • Koordinationseiter
    • 2 Markierungshütchen
    • Bälle
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 5
    Durchführung

    Spieler 1 startet mit einem Dribbling durch die Hütchen (alternativ auch Stangen). Gleichzeitig startet auch Spieler 2 nach Vorgabe durch die Leiter und bekommt den Ball von Spieler 1 zugespielt. Spieler 2 lässt den Ball klatschen. Spieler 1 passt zu Spieler 3. Dieser spielt zu Spieler 4, welcher den Ball mitnimmt und zu der Startposition von Spieler 1 dribbelt. Spieler 1 geht auf die Position von 2, usw.

    Coaching Points

    • Stangen/Hütchen: enge/beidfüßige Ballführung
    • Koordinationsleiter: Hände mitnehmen, auf dem Vorderfuß arbeiten
    • Pässen mitausreichend Schärfe und 1 bis maximal 2 Kontakten spielen

    Autor

    Markus Hadan

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Nummernzweikampf

    Organisation
    • Tor mit Torhüter
    • 6-8 Spieler in 2 Gruppen aufteilen und jede Gruppe durchnummerieren
    • Die beiden Gruppen neben den Torpfosten aufstellen
    • Der Trainer steht mit Bällen 20 m vor dem Tor
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 6 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Der Trainer ruft eine Nummer und spielt einen Ball ein. Die aufgerufenen Spieler (mit der entsprechenden Nummer) kommen im Sprint entgegen und spielen im 1 gegen 1 auf das Tor.

    Variation

    Mehrere Nummern aufrufen, damit im 2 gegen 2 oder 3 gegen 3 gespielt wird.

    Coaching Points

    • Zügig zum Abschluss kommen
    • Beidfüßig abschließen
    • genug Abstand zum Verteidiger: sofort in eine offene Stellung wechseln

    Autor

    Willi Becker

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – 4 gegen 4 plus 4 Anspieler

    Organisation

    Doppelten Strafraum aufbauen

    Dauer/Spieleranzahl
    • 35min
    • min: 16 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Im doppelten Strafraum spielen 2 Mannschaften im freien Spie im 4 gegen 4 auf 2 Tore mit Torhütern. In der jeweiligen Angriffshälfte haben die Mannschaften 4 Anspieler. Die Anspieler stehen auf den Seitenlinien und der Grundlinie des Spielfeldes. Sie müssen direkt spielen.

    Hinweis
    • Aufgabewechsel nach 4 min.
    • Beide Mannschaften suchen im Zusammenspiel untereinander oder mit den Anspielern schnell den Torabschluss
    • Treffer nach dem Zusammenspiel mit einem Anspieler zählen doppelt

    Coaching Points

    • Anspieler: aus Deckungsschatte lösen und in einer Bereitschaftstellung agieren
    • Beidfüßig abschließen
    • Zügig zum Torabschluss kommen

    Autor:

    Tolga Gümüs

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Kopfball Wettbewerb

    Organisation

    2 Mannschaften + 1 Torwart

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 6 + 1 Torhüter
    Durchführung

    Die Mannschaftskollegen stehen im Abstand von ca. 9 m diagonal gegenüber. Die Spieler an der Grundlinie haben einen Ball in der Hand. Diesen werfen die Teams abwechselnd ihren diagonalgegenüberstehenden Mitspielern zu. Diese versuchen den Ball ins Tor zu köpfen. Die Spieler wechseln nach jeder Aktion ihre Position.

    Feldgröße

    Strafraum

    Coaching Points

    • Bogenspannung aufbauen
    • Mit dem ganzen Körper köpfen
    • Ball mit der großen Fläche der Stirn treffen
    • Flugkurve des Balls beobachten

    Autor

    Oliver Grimm

    Mehr zur Übung

    Kennst du schon unsere App für iOS und Android?

    • Über 3.000 öffentliche Übungen.
    • Private und öffentliche Merklisten (inkl. dieser Trainingswoche).
    • Eigene Übungen und Trainingspläne erstellen und teilen.

    Mehr Details zur e2c Training App

    Trainingseinheit 2

    In der heutigen Einheit wird mit einem Handball-Kopfballspiel begonnen, um ein noch besseres Gefühl für das Timing beim Kopfballspiel zu entwickeln. Im Anschluss wird dann nochmal detaillierter und ohne Gegnerdruck an verschiedenen Kopfballtechniken gearbeitet (einbeiniger, zweibeiniger Absprung, Kopfball als Aufsetzer).

    In den letzten beiden Übungen liegt der Fokus dann nochmal voll und ganz auf dem Torabschluss. Zuerst in einer Torschussform und dann in einer Spielform im 3 gegen 3 mit 1 Überzahlspieler. Durch die Überzahlsituationen sollte es schnell und dadurch zu vielen Abschlüssen in der Übung kommen.

    Neben den technischen Anweisungen kannst du die Spieler auch durch folgende taktische Hilfestellungen unterstützen:

    • Schaue vor dem Abschluss nochmal zum Tor und dem Torhüter
    • Am effektivsten sind in aller Regel flache und präzise Abschlüsse in die Ecken
    • Zögere nicht, wenn sich eine Möglichkeit für einen Abschluss ergibt (auch nicht, wenn mit dem „schwächeren“ Fuß abgeschlossen werden kann)
    • Schalte nach dem Abschluss nicht ab, sondern spekuliere auf einen Abpraller des Torhüters
    Coaching Points

    • Innenseitstoß: eignet sich besonders für direkte Abschlüsse aus kurzer Distanz
    • Vollspann: eignet sich besonders für Fernschüsse
    • Innenspannstoß: eignet sich für Abschlüsse mit Effet


    Übung 1 – Aufwärmen Handball-Kopfball-Spiel

    Organisation
    • Spielfeld ist der doppelte Strafraum mit 2 Toren mit Torhütern.
    • 2 Mannschaften einteilen.
    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 8 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Beide Mannschaften spielen sich den Ball per Hand zu. Mit Ball in der Hand dürfen maximal 3 Schritte gelaufen werden. Spätestens dann müssen die Spieler abspielen (nicht stehen bleiben). Treffer dürfen nur per Kopf nach Zuspiel eines Mitspielers erzielt werden. Eigenvorlagen sind nicht erlaubt.

    Coaching Points

    • Variationsmöglichkeit: Kopfbälle dürfen von den Feldspielern nur mit dem Kopf abgewehrt werden.
    • Ball mit der großen Fläche der Stirn treffen
    • Mit dem kompletten Körper köpfen + Bogenspannung aufbauen
    • Ball aktiv fordern und immer wieder vom Gegenspieler lösen

    Autor

    Simon Görbing

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Ballübergabe Kopfball Spanstoss

    Organisation
    • Die Hälfte der Spieler steht mit Bällen um den Mittelkreis
    • Die 2. Hälfte der Spieler steht im Mittelkreis
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20 min
    • min: 10
    Durchführung

    Die inneren Spieler laufen einem äußeren Spieler entgegen. Dieser wirft dem inneren Spieler den Ball zu, welcher den Ball mit einer vorgegebenen Technik zurückspielt. Im Anschluss sucht sich der innere Spieler einen anderen Spieler, welcher um den Mittelkreis steht.

    Mögliche Techniken:

    • Kopfball, zweibeiniger Absprung
    • Kopfball, einbeiniger Absprung
    • Kopfball als Aufsetzter
    • Innseite, links und rechts
    • Vollspann, links und rechts
    • Dropkick, links und rechts
    • Ballannahme (Brust, Oberschenkel) und Rückpass mit der Innenseite
    Feldgröße

    Mittelkreis

    Organisation
    • Die Hälfte der Spieler steht mit Bällen um den Mittelkreis
    • Die 2. Hälfte der Spieler steht im Mittelkreis
    Dauer/Spieleranzahl
    • 20 min
    • min: 10
    Durchführung

    Die inneren Spieler laufen einem äußeren Spieler entgegen. Dieser wirft dem inneren Spieler den Ball zu, welcher den Ball mit einer vorgegebenen Technik zurückspielt. Im Anschluss sucht sich der innere Spieler einen anderen Spieler, welcher um den Mittelkreis steht.

    Mögliche Techniken:

    • Kopfball, zweibeiniger Absprung
    • Kopfball, einbeiniger Absprung
    • Kopfball als Aufsetzter
    • Innseite, links und rechts
    • Vollspann, links und rechts
    • Dropkick, links und rechts
    • Ballannahme (Brust, Oberschenkel) und Rückpass mit der Innenseite
    Feldgröße

    Mittelkreis

    Coaching Points

    • Kopfbälle druckvoll und nicht im Bogen spielen
    • Bälle mit der großen Fläche der Stirn treffen
    • Bogenspannung aufbauen
    • Mit dem kompletten Körper köpfen
    • Aktionen mit ball im hohen Tempo durchführen
    • Nicht zu dicht auf den äußeren Spieler zulaufen

    Autor

    Rudi Stalyga

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Ballannahme und Mitnahme mit Torabschluss

    Organisation

    Material: 2 Tore, Bälle, Leibchen, Hütchen (2 Farben)

    Dauer/Spieleranzahl
    • 20min
    • min: 6 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Spieler A passt durch das Hütchentor auf Spieler B. Spieler B nimmt den Ball an und zur Seite mit, dribbelt um das Hütchen und schließt sofort mit einem Torschuss ab. Spieler A rückt auf die Position von Spieler B. Spieler B stellt sich nach Torabschluss hinter der Gruppe an. Anmerkung: Auch als Wettkampfform möglich. Welche Mannschaft/Gruppe erzielt als erste 10/20/25/30 Tore…

    Coaching Points

    • Ebenfalls für eine Ballmitnahme nach links trainieren, um auch Abschlüsse mit dem linken Fuß durchzuführen.
    • Variationsmöglichkeiten: Mitnahme mit der Außenseite, Ball nach einem Einwurf an- und mitnehmen, In
    • In einer halboffenen Stellung anbieten (nicht mit dem Rücken zum Tor stehen)

    Autor:

    E2C

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – Spielform 3 gegen 3 plus

    Organisation

    Spielfeldgröße je nach Alter und Spielstärke der Spier abstecken

    Dauer/Spieleranzahl
    • 25min
    • min: 7 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Es wird im 3 gegen 3 mit einem Überzahlspieler gespielt. Dieser agiert immer zusammen mit dem ballbesitzenden Team. Halten Sie die Durchgänge kurz und intensiv. Den Überzahlspieler regelmäßig austauschen.

    Coaching Points

    • Überzahl ausspielen
    • Zielstrebig zum Abschluss kommen
    • Beidfüßig abschließen
    • Spielfeld breit und tief machen

    Autor:

    Tobias Leber

    Mehr zur Übung

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    • Placeholder

    Kennst du schon unsere E-Books?

    • Über 75 E-Books von Christian Titz.
    • Als PDF Datei direkt herunterladen.
    • Übungen direkt zum Training hinzufügen.
    • Alle Inhalte natürlich auch im easy2coach Web-Portal und in den easy2coach Apps abrufbar.

    Mehr Details im Shop

    Trainingseinheit 3

    Beginnen wird die heutige Trainingseinheit mit einem Rondo im 4 gegen 2, bevor es wieder an die technischen Schwerpunkte Torabschluss und Kopfballspiel geht.

    Dabei wird eine Torabschlussform durchgeführt, bei der zum einen direkt mit dem Fuß und dem Kopf abgeschlossen wird. Ist der Schütze dabei bereits nah genug vor dem Tor ist ein Innenseitstoß vollkommen ausreichend, um den ball im Tor unterzubringen. Dier Innenseitstoß eignet sich deshalb so gut, da bei diese Stoßtechnik auch bei direkten Abschlüssen sehr präzise ist.

    Bei dem Abschluss mit dem Kopf kommen die Spieler aus dem vollen Lauf. Dabei passiert es häufig, dass die Spieler den Ball über das Tor köpfen. Auch hier gilt wieder die Flugkurve beobachten und das Lauftempo und die Laufrichtung entsprechend anzupassen. Nun sollte der Ball mit der großen Fläche der Stirn platziert in Richtung der unteren Ecken geköpft werden. Dabei kann der Hinweis „den Ball nach unten drücken“ sehr hilfreich sein, da die Spieler den Ball tendenziell zu weit oben treffen.

    Im Anschluss folgen 2 Spielformen in Überzahl. Dadurch sollen wieder viel spielnahe Torabschlüsse verursacht werden. Animiere die Spieler dabei nicht zu zögern und mutig den Abschluss zu suchen. Auch mit dem „schwächeren“ Fuß.

    Coaching Points

    Torabschluss:
    • Beidfüßig abschließen
    • Nicht in Rücklage geraten
    • Präzision geht vor Stärke
    • Für direkte Abschlüsse den Innenseitstoß wählen
    • Blick vor Abschluss nochmal auf das Tor und den Torhüter richten
    Kopfball:
    • Ball mit der großen Fläche der Stirn treffen
    • Bogenspannung aufbauen
    • Mit dem kompletten Körper beobachten


    Übung 1 – 4 gegen 2

    Organisation

    Es wird ein Feld auf 8 x 8 m errichtet. 4 Spieler befinden sich an den jeweiligen Seiten. 2 Spieler befinden sich in der Feldmitte

    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 6
    Durchführung
    • Ziel der 4 Spieler außen ist es, den Ball in den eigenen Reihen zu behalten, so dass die 2 Spieler in der Mitte den Ball nicht erreichen.
    • Wenn ein Spieler in der Mitte den Ball berührt, wechselt dieser die Position mit dem Passgeber bzw. dem Spieler, der den Ball verloren hat
    Hinweis

    Die Spieler sind auf 2 Ballkontakte beschränkt

    Feldgröße

    8 x 8 Meter

    Coaching Points

    • In Bereitschaftsstellung agieren
    • Position immer wieder anpassen, um sich aus dem Deckungsschatte der mittleren Spieler zu lösen
    • Beidfüßiges Passspiel

    Autor

    Kay Frank-Lutz

    Mehr zur Übung


    Übung 2 – Parcour mit Kopfball und Torabschluss

    Organisation
    • Benötigt Pylonen oder Stangen
    • Die Spieler in 2 gleichgroße Gruppen einteilen
    • 2 Tore mit Torhütern (Alternativ kann mit Bändern auch das Tor in Abschlussbereiche unterteilet werden)
    Dauer/Spieleranzahl
    • 15min
    • min: 6 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Die Spieler starten am Pfosten (auf beiden Seiten gleichzeitig). Die beiden Spieler rennen um die Stangen und die Trainer spielen im richtigen Moment den Ball in den Lauf der Spieler. Die Spieler suchen direkt den Abschluss. Nach dem Torabschluss führen die Spieler einen Richtungswechsel zum Tor auf die gegenüberliegende Seite aus. Dieses Mal werfen die Trainer den Ball zum Kopfball, welcher auf das Tor abgeschlossen wird.

    Coaching Points

    • Auf die Schusshaltung achten (Oberkörper über den Ball beugen)
    • Aus kurzer Distanz mit der Innenseite abschließen
    • Ball mit der großen Fläche der Stirn treffen
    • Den Ball mit dem Kopf nach „unten“ drücken

    Autor

    Stefan Degeling

    Mehr zur Übung


    Übung 3 – Torabschluss in Überzahl

    Organisation
    • 2 Mannschaften, wovon die offensive Mannschaft in Überzahl ist
    • 2 Tore mit Torhütern
    • Gestartet wird mit einem 2 gegen 1 im Feld. Die anderen Spieler positionieren sich am eigenen Tor
    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • 7 + 2 Torhüter
    Durchführung
    • Die offensive Mannschaft in Überzahl versucht so schnell wie möglich zum Torabschluss zu kommen
    • Nach jedem Torabschluss (drin/daneben) kommt ein weiterer Offensiv- (mit Ball) und ein weiterer Defensivspieler aufs Feld.
    • Erobert die defensive den Ball, wird auf das gegenüberliegende Tor gekontert
    • Wenn alle Spieler auf dem Feld sind, wird 5 Minuten frei gespielt
    • Danach startet ein neuer Durchgang

    Coaching Points

    • zielstrebig aufs Tor spielen
    • Überzahl ausnutzen

    Autor:

    Linda Hohmann

    Mehr zur Übung


    Übung 4 – 3 gegen 2 mit Torhütern

    Organisation

    Ein 20x10m großes Spielfeld mit 2 Toren errichten. Beide Tore mit Torhütern besetzen. 3 Angreifer und 2 Verteidiger bestimmen.

    Dauer/Spieleranzahl
    • 30min
    • min: 5 + 2 Torhüter
    Durchführung

    Die angreifende Mannschaft versucht in Überzahl zielstrebig zum Torabschluss zu kommen. Das Team in Unterzahl darf bei Ballgewinn auf das andere Tor kontern.

    Hinweis

    Das Überzahlteam besetzt das Feld in Breite und Tiefe. Das Team in Unterzahl sichert sich gegenseitig ab, versucht Querpässe zu provozieren und schaltet bei Ballgewinn schnell um.

    Feldgröße

    20 x 10m

    Coaching Points

    • Zielstrebig zum Torabschluss kommen
    • Zentraler Spieler hat den Ball und dribbelt an, bis dieser selbst abschließen kann oder einer der beiden Verteidiger rausschiebt

    Autor

    Daniel Griesche

    Mehr zur Übung